Codex Gero, Evangelist Johannes
Jakob Lorber (1800-64)

Inhaltsverzeichnis

Vergleiche der Neuoffenbarungen über Lehre und Leben Jesu mit biblischen Angaben


Kurzbeschreibung:

Jesus wies durch Evangelist Johannes mehrmals darauf hin, daß die Evangelien längst nicht alle Lehren und Taten Jesu überliefern, u.a. weil die Menschen dies damals nicht verstanden und verkraftet hätten. (Johannes.20,30 | Johannes.21,25 | Johannes.16,13)

Jesus verhieß aber im Johannesevangelium deutlich und klar, daß er später durch Propheten den gesamten Umfang (Johannes.14,26) seiner Lehren und Taten wiederoffenbaren werde. Es werde also eine 'Neuoffenbarung' erfolgen. Darauf wies u.a. auch Hildegard von Bingen hin.

Diese spätere Wieder-Offenbarung der gesamten Lehre und Taten Jesu werde unverhüllt-offen (Johannes.16,25 | Johannes.14,21) geschehen und durch inneres Hören (durch wörtliche, innere Diktate) (Johannes.16,13) erfolgen.

Alle diese biblischen Verheißungen Jesu über eine 'Neuoffenbarung' seiner ganzen Lehre und Taten treffen in vollem Umfang auf den Inhalt der 10 lebendig und spannend geschriebenen Bände des 'Großen Evangeliums Johannes' durch Lorber zu!

Diese 10 Bände (rund 5000 Druckseiten) stellen ausführliche, exakte, tagebuchähnliche Schilderungen der Lehren, Taten und Erlebnisse Jesu während der dreijährigen Lehrzeit dar. Sie sind sozusagen authentische 'Memoiren Jesu' , die praktisch jeden Vers des Evangeliums von Johannes, Matthäus, Lukas und Markus im historischen Ablauf umfassend darstellen und verständlich erklären.

Wer diese Originalbände liest, bekommt einen unvergleichlich lebendigen und persönlichen Zugang zur Person und Lehre Jesu, wie dies kaum ein anderes Werk zu bewirken imstande ist.

Vers-zu-Vers-Vergleiche mit den Evangelientexten beweisen klar die inhaltliche und großenteils auch wörtliche Übereinstimmung dieser 10 GEJ-Bände mit den Evangelieninhalten und dadurch auch den gemeinsamen göttlichen Ursprung der Evangelien und der Offenbarungswerke Lorbers.

In die Originaltexte der 10 GEJ-Bände Lorbers sind vom Herausgeber die Verse der 4 Evangelisten (nach der Lutherbibel) integriert worden. Dies erleichtert vor allem auch Laien ungemein das Verständnis der Evangelienverse, bestätigt, vertieft und erweitert das Bibelwissen in verständlicher Form.

Der sog. 11. Band des GEJ von Leopold Engel wird irrtümlich oft zu den 10 GEJ-Bänden hinzugezählt. Da die Zuordnung dieses fraglichen Bandes aber aus div. Gründen eine sehr problematische Sache ist, sei darauf eigens verwiesen.

s. weitere Kurzbeschreibung ('Prophetia'-Wiki)


  1. Sinnvolle Bestrafung von Verbrechern. Warum sich die Seele bei Martern aus dem Leib entfernt. Problematik der Todesstrafe. (jl.ev02.001)
  2. Judas Ischariot als Golddieb. Satans Einfluss auf Diebe. (jl.ev02.002)
  3. Richtlinien Jesu zur Anwendung der Wunder- und Heilgabe. (jl.ev02.003)
  4. Besuch und Beschreibung einer Tropfsteinhöhle, deren Gebilde Assoziationen an heidn. Unterweltsfiguren hervorrufen. (jl.ev02.004)
  5. Geschichte der Tempelschätze und grosser Perlen in einer Tropfsteinhöhle. Warum man nicht alles wissen soll. (jl.ev02.005)
  6. Natürliche Tropfsteingebilde-Entstehung. Geistereinwirken bei der Gestaltbildung. Unzugänglichmachung der riesigen Tropfsteinhöhle.(jl.ev02.006)
  7. Faustus findet die Schätze im Magazin wohlgeordnet u. bewacht. Lob und Dank nach Psalm 33 des David. (jl.ev02.007)
  8. Wesen und Ort von Himmelreich und Hölle. Wohin man gelangt. (jl.ev02.008)
  9. Himmel und Hölle hängen von Einstellung, Verhalten und Art der Nutzung ab. Beispiele Jesu. (jl.ev02.009)
  10. Einhaltung oder Übertretung der göttl. Ordnung erzeugt Himmel oder Höle. Beispiele hierfür. (jl.ev02.010)
  11. Matthäus.13,53: Jesus und seine Jünger in Nazareth. Reue des Jairus eröffnet ihm neue Chance zur Erweckung seiner toten Tochter. (=mk.06,01; =lk.04,16: jl.ev02.011)
  12. Grund des falschen Verhaltens von Jairus und des Todes von Sarah. Ihre zweite Erweckung durch Jesus vom Tode. (jl.ev02.012)
  13. Szene zwischen Jairus und seinem Weibe nach der Erweckung Sarahs. Sarah wird Jüngerin Jesu. (jl.ev02.013)
  14. Jesu telepathischer Kontakt mit den Jüngern. Beweis von Jesu göttl. Allmacht durch Materialisations- und Dematerialisationswunder. (jl.ev02.014)
  15. Die bedeutenden Unterschiede zwischen den Wundern und Zeichen Jesu und denen von Magiern und Zauberern. Philopolds Zeugnis von der der Gottheit Jesu. (jl.ev02.015)
  16. Matthäus.13,54a: Jesus begibt sich mit der vom Tod erweckten Sarah in die Synagoge von Nazareth. (=mk.06,02; =lk.04,16: jl.ev02.016)
  17. jes.01,16-24: Jesus erklärt einen Jesaiastext, der auf die Übel im Judentempel verweist. Rechter Sinn und falsche Auslegung der Symbole und Zeremonien. Los der Juden.(jl.ev02.017)
  18. jes.01,11; jes.29,13: Jesu harte Kritik, weil Schriftgelehrte die Schrift zu ihren Zwecken missbrauchen oder verfälschen. Strafankündigung. (jl.ev02.018)
  19. Pharisäer erklären die Totenerweckung Sarahs als Zauberei mit Satans Hilfe. Sie wollen Jesus als Gotteslästerer steinigen.(jl.ev02.019)
  20. Wiedersehen mit Cyrenius. Eintreffen hoher Römer verhindert Steinigungsversuch an Jesus durch die zornigen Templer. Wiedererweckte Jarah zeigt die Tempelmissstände auf. (jl.ev02.020)
  21. Cyrenius droht den Templer härteste Strafen wegen des Steinigungsversuches an Jesus an, sofern sie nicht schweigen. Prophezeiung Jesu über das Judenschicksal.(jl.ev02.021)
  22. Matthäus.13,54b-57a: Heilung eines Gichtkranken. Eifersucht der Nazarener wegen ihrer Kenntnis der Bildung und Entwicklung Jesu. ( =mk.06,02 ff.; =lk.04,16 ff.jl.ev02.022)
  23. Matthäus.13,57b: Babylon. Prophezeiung über Jesu Wirken und Tod. Nazarener lehnen Jesus als Prophet oder Messias ab. Kein Prophet gilt etwas im eigenen Land. (jl.ev02.023)
  24. Rede des Cyrenius über die Dummheit und Eifersucht der Nazarener. Warum die rechte Erkenntnis der Gottheit Jesu so wichtig ist. (jl.ev02.024)
  25. Matthäus.13,58: Jakobus übergibt Cyrenius seine Aufzeichnungen von Jesu Kindheit. Warum Jesus in Nazareth keine Zeichen wirkte. Die tieferen Gründe des Unglaubens. (=mk.06,05;jl.ev02.025)
  26. Strenge Gesetze der Römer. Jesu Hinweise an Cyrenius, was gute Gesetze zu beachten haben. Warum Gott nur 10 Gebote gab. (jl.ev02.026)
  27. Warum die 10 Gebote Gottes allen Menschengesetzen bzgl. Charakterbildung überlegen sind. (jl.ev02.027)
  28. Warum die Freiheit für die Entwicklung des Geistes so wichtig ist, relig. Zwangsgesetze dagegen höchst schädlich sind. (jl.ev02.028)
  29. Segen freier Entwicklung. Warum Gebote freiwillig statt aus Furcht eingehalten werden sollen. Hoher Zweck der menschl. Existenz.(jl.ev02.029)
  30. Sinn von 'Soll'-Anordnungen. Gesetzeszwang und Härte erzeugen Widerstand, Rache und Unglück - auch durch Rachegeister aus dem Jenseits. (jl.ev02.030)
  31. Warum Wunder zur Wahrheitsverbreitung oder Charakterbesserung ungeeignet sind und keine nachhaltige Wirkung entfalten. (jl.ev02.031)
  32. Warum Lehre vor einem evtl. Wunder erfolgen soll. Was bei Gott 'Vater' und 'Sohn' symbolisieren. (jl.ev02.032)
  33. Fernheilung der 17 kranken Angehörigen eines alten Juden auf seine Bitte und seinen Glauben hin. Ansicht der Geheilten, woher Jesus seine Heilgabe habe. (jl.ev02.033)
  34. Von Jesus Geheilter rügt scharf die Erbschleicherei und Heuchelei der Pharisäer. Ihr Zorn auf Jesus.(jl.ev02.034)
  35. Pharisäer erkennen, dass der 37. Psalm Davids sie und Jesus als Gegensätze beschreibt. Ihre Strategie gegen Jesus. Robans weiser Rat. (jl.ev02.035)
  36. Pharisäer Roban will Jesu Jünger werden. Glaube und Liebe als Aufnahmebedingung. R. sucht Beweise über Jesus in der Ferne. Wann Fernreisen nützlich sind, wann nicht.(jl.ev02.036)
  37. Dank der 17 Geheilten. Ihre Einweisung in Lehren und Taten Jesu durch Schriften des Matthäus. Teleportation Lydias durch 2 Engel zum Mahl. (jl.ev02.037)
  38. Engel erklären die Herkunft ihrer Macht und Schönheit. Anleitung, wie Menschen dasselbe erreichen. Jesus kann sich als Schöpfergott oder Mensch zeigen. (jl.ev02.038)
  39. Jesus ist als der Schöpfergott der erste Mensch. Warum Engel den Menschen unsichtbar bleiben, wie man aber mit ihnen kommunizieren kann.(jl.ev02.039)
  40. Bedingungen, um von Jesus voll geliebt und Gott gleich zu werden. Wie Brautschaft mit Jesus möglich ist. Bedeutung der Selbsterkenntnis.(jl.ev02.040)
  41. Wesen, Bedeutung und Folge wahrer Liebe zu Jesus. Wichtigkeit des Bekenntnisses zu Ihm.(jl.ev02.041)
  42. Wann der jüngste Tag ist. (jl.ev02.042)
  43. Staunen über Wunder Jesu ist Zeichen des Zweifels an Jesu Allmacht. Warum echte Nachfolger Jesu bei Wundern nicht vor Fremden staunen sollen. Wunderbarer Fischfang.(jl.ev02.043)
  44. Jesus f&uum;hrt Borus und Sarah zusammen und segnet ihren Ehebund. Wer Gott viel gibt, erhält noch mehr. (jl.ev02.044)
  45. Herrliches Aussehen von Engeln. Grund der Zurückhaltung ihrer Liebesgefühle unter Menschen. (jl.ev02.045)
  46. Warum Engel ihre Liebe Menschen nicht zeigen. Jesu Freundschaft mit Borus in seiner Kindheit und Jugend. Wann Heilgaben unentgeltlich, wann gegen Bezahlung angewendet werden sollen.. (jl.ev02.046)
  47. Gefahren hoher Ämter. Jairus legt sein hohes Priesteramt nieder. Rechte Amtsausübung. Wahre Beschneidung. Dienst der Engel im Kosmos. (jl.ev02.047)
  48. Zurückstellung der Amtsgeschäfte von Cyrenius und Kornelius zugunsten des Aufenthaltes bei Jesus. Engel als Botschaftüberbringer der Amtsniederlegung des Jairus. Enthüllung der Heuchelei des Sabbatwesens der Pharisäer.(jl.ev02.048)
  49. Erledigung der Abdankung des Jairus durch Engel. Aufforderung eines Pharisäers an seine Kollegen, sich Jesus anzuschliessen. Fehlentwicklungen der mosaischen Lehre. (jl.ev02.049)
  50. Verteidigung der Zustände im Judentum durch Synagogen-Ältesten. (jl.ev02.050)
  51. Wie durch eine neue Bundeslade die Effekte der ursprünglichen nachgeahmt wurden und Heiden gegen Geld ins Heiligtum gelangten. Verletzung des Verschwiegenheitseides dem Tempel gegenüber.(jl.ev02.051)
  52. Wann die Feuersäule der echten Bundeslade erlosch. Hinweis auf die noch existierende alte Bundeslade zu Jesu Lehrzeit. Rechtfertigung des Betrugs mit der Lade. Warum Johannes d. Täufer ins Gefängnis kam. Angst der Templer, Jesus kenne den Betrug mit der Bundeslade.(jl.ev02.052)
  53. Chiwars Hinweise über Person und Wunder Jesu. Furcht vor der Rache des Tempels an Abtrünnigen. (jl.ev02.053)
  54. Rat der Engel, sich bei der Loslösung vom Tempel klug zu verhalten. Umkehrwilliger Chiwar soll Tempelamt beibehalten.(jl.ev02.054)
  55. Beachtenswertes beim Erlassen und Aufheben von Gesetzen. Wechsel der Templer von Nazareth zu Jesus.(jl.ev02.055)
  56. Pharisäer Roban berichtet, wie Kisjonah seinen Glauben an Jesus festigte.(jl.ev02.056)
  57. Engelsaufgaben im Kosmos. Seine Größe. Die Verhältnisse auf den Sonnen. Jesus als Schöpfer und Lenker des Kosmos.(jl.ev02.057)
  58. Menschenrecht, mit Gott reden zu dürfen. Sünde und ihre Auswirkungen. Zweck der Menschwerdung Gottes in Jesus. Bedeutung des freien Handelns für die menschl. Entwicklung.(jl.ev02.058)
  59. Über den großen Kampf im Menschen. (jl.ev02.059)
  60. Vom Nutzen der Leidenschaften. (jl.ev02.060)
  61. Vom Wert des freien Willens. (jl.ev02.061)
  62. Das Denken im Herzen. (jl.ev02.062)
  63. Über die Wiederbringung des Verlorenen. (jl.ev02.063)
  64. Wesen, Leben und Tätigkeit der Naturgeister (jl.ev02.064)
  65. Sagen von Berggeistern. Über Zauberei. (jl.ev02.065)
  66. Von Zauberern, Magiern und Wahrsagern. (jl.ev02.066)
  67. Jesus heilt einen Tollwutkranken. (jl.ev02.067)
  68. Verhaltenshinweise für Wohlhabende. (jl.ev02.068)
  69. In der Gruft des Jairus. (jl.ev02.069)
  70. Jesus erweckt den toten Jungen Josoe. (jl.ev02.070)
  71. Bab und sein Weib staunen über das Wunder Jesu. Seine Verheißung der Unsterblichkeit für Josoe. (jl.ev02.071)
  72. Der wahre Gottesdienst. (jl.ev02.072)
  73. Abendmahl Jesu mit Jüngern bei Maria. (jl.ev02.073)
  74. Streit zwischen Judas Ischariot und Thomas. (jl.ev02.074)
  75. Jesu Mahnung an Judas Ischariot. (jl.ev02.075)
  76. Über Demut und Selbstverleugnung. (jl.ev02.076)
  77. Das rechte Maß an Liebe zu Gott, zum Nächsten und sich. (jl.ev02.077)
  78. Josoes schlauer Plan. (jl.ev02.078)
  79. Zwei Engel bieten dem Josoe ihre Dienste an. (jl.ev02.079)
  80. Cyrenius nimmt Josoe auf. Der Tod Johannes des Täufers. Jesus in der Wüste und am See Genezareth. (jl.ev02.080)
  81. Roban berichtet Jesus über den neuen Synagogenobersten. (jl.ev02.081)
  82. Matthäus.14,01-12: Angebliches Wiederauftreten des toten Johannes d. T.; Die Enthauptung von Johannes d. Täufers. Augenzeugenbericht Robans.(jl.ev02.082)
  83. Auseinandersetzung Robans mit dem neuen Tempelobersten von Nazareth. (jl.ev02.083)
  84. Chiwars Zeugnis über Johannes und Jesus. (jl.ev02.084)
  85. Jesus lobt Roban und Chiwar. (jl.ev02.085)
  86. Der neue Synagogenoberste Korah und Chiwar in der Synagoge von Nazareth. (jl.ev02.086)
  87. Chiwar und Korah über die Erweckung der toten Sarah. (jl.ev02.087)
  88. Chiwars Meinung vom Jerusalemer Tempel (jl.ev02.088)
  89. Unterredung zwischen Korah und Chiwar über den Messias. Satan fordert Chiwar zum Kampf heraus. (jl.ev02.089)
  90. Korah erinnert sich an Jesus von der Tempelreinigung in Jerusalem her. (jl.ev02.090)
  91. Die Freunde Jesu bei Borus. (jl.ev02.091)
  92. Jesu Gnade mit der Menschheit. (jl.ev02.092)
  93. Borus spricht über das Wesen des Menschen. (jl.ev02.093)
  94. Das Zusammenleben der Freunde Jesu in Nazareth. (jl.ev02.094)
  95. Matthäus.14,13-24: Speisung der Fünftausend in der Wüste. Jünger in Seenot. (jl.ev02.095)
  96. Jesu Jünger auf dem stürmischen Meer. (jl.ev02.096)
  97. Judas preist die Pseudo-Wunder der Essäer. (jl.ev02.097)
  98. Johannes und Bartholomäus klären Judas über die Scheinwunder der Essäer auf. (jl.ev02.098)
  99. Pseudototenerweckungen der Essäer. Ihre Lebensgrundsätze. (jl.ev02.099)
  100. Jesu Jünger in Seenot. (jl.ev02.100)
  101. Matthäus.14,25-33: Jesus kommt auf dem Wasser zu den Jüngern im Boot. Glaubensprobe des Petrus. Der zweifelnde Petrus versinkt im Wasser. Jesus rettet ihn und legt den Wind bei. (jl.ev02.101)
  102. Matthäus.14,34: Gefahren irdischer Schätze für die Seele. Jesus auf dem Weg nach Genezareth. (jl.ev02.101)
  103. Jesus mit Jüngern beim Wirte Ebahl. (jl.ev02.103)
  104. Jesus segnet die Familie des Ebahl und tadelt die Essäer. (jl.ev02.104)
  105. Matthäus.14,35: Jesus heilt in Genezareth viele Kranke, die um Heilung baten, u.a. Soldaten eines römische Hauptmannes. (jl.ev02.105)
  106. Welterfahrung des römischen Hauptmanns. (jl.ev02.106)
  107. Jesus gibt römischem Hauptmann Winke Seines Wesens und Seiner Aufgaben. (jl.ev02.107)
  108. Verhältnis eines Propheten zu Gott und den Menschen. (jl.ev02.108)
  109. Propheten als Gesandte Gottes. Ihr Unterschied zum Wesen Jesus. (jl.ev02.109)
  110. Krankenheilung auf einer von Jesus gesegneten Wiese. Jesu Wandeln auf dem See. (jl.ev02.110)
  111. Jesus erklärt, worin wahres Gebet besteht. (jl.ev02.111)
  112. Häusliche Ordnung und Liebe. (jl.ev02.112)
  113. Jesus erlätert rechtes Loben und Gefahr des Lobens. (jl.ev02.113)
  114. Jarah über ihre verschiedenen Gebetserfahrungen. (jl.ev02.114)
  115. Jarah schaut visionär den Himmel. (jl.ev02.115)
  116. Die Lehren Jesu sollen Gemeingut werden. (jl.ev02.116)
  117. Kranke kommen zu Ebahl. Auftrag Jerusalemer Gäste. (jl.ev02.117)
  118. Episode zwischen dem Hauptmann und den Tempelabgeordneten. (jl.ev02.118)
  119. Jesus über rechte Liebe zu Gott. Seine Gegenliebe. (jl.ev02.119)
  120. Jarahs Träume von der Kreuzigung und Auferstehung Jesu. (jl.ev02.120)
  121. Jesu Unterredung mit Römerhauptmann Julius über die Bosheit der Templer. (jl.ev02.121)
  122. Matthäus.14,36: Jesus heilte viele Kranke, die seine Bekleidung berührten. (jl.ev02.122)
  123. Matthäus.15,01-09: Wahre statt zermemonielle Reinigung, wirkliche Elternehrung statt Freikauf durch Opfer aufgrund von Priestersatzungen. (jl.ev02.123)
  124. Scharfe Rede des Römers an die Templer bzgl. des Segens Jesu. (jl.ev02.124)
  125. Matthäus.15,10-14: Jesu Gleichnis, was unrein macht und was nicht. Zorn der damit gemeinten Pharisäer. (jl.ev02.125)
  126. Jesu Warnung vor Boshaftigkeit und List der Templer. (jl.ev02.126)
  127. Jesus über die Macht der Liebe bei Gott und Mensch. (jl.ev02.127)
  128. Matthäus.15,15-20: Deutung des Gleichnisses, was Menschen unrein macht und was nicht. Die Bosheit der Tempelpriester. (jl.ev02.128)
  129. Jesus Auseinandersetzung mit zwei Essäern. (jl.ev02.129)
  130. Teleportation bei einer Bergbesteigung. (jl.ev02.130)
  131. Jesus mit Jüngern auf Bergkuppe des Morgenkopfes. (jl.ev02.131)
  132. Jesus über das Wesen von Furcht und Angst. (jl.ev02.132)
  133. Jesus Christus, die Brücke zwischen Gott und Mensch. (jl.ev02.133)
  134. PSI-Anhebung des Galiläischen Meeres. (jl.ev02.134)
  135. Prüfung der Liebe Jarahs zu Jesus. (jl.ev02.135)
  136. Macht der Engel. Jarahs Teletransportation auf einen Stern. (jl.ev02.136)
  137. Innere Beschauung der Schöpfung. (jl.ev02.137)
  138. Schulung der Selbstverleugnung im Jenseits. (jl.ev02.138)
  139. Jesus über Aufbau und Ordnung des Kosmos. (jl.ev02.139)
  140. Jesus über die Entwicklung extrem unreifer Seelen im Jenseits. Ihre Bannung an Materie und Befreiung davon. (jl.ev02.140)
  141. Die Größe des menschlichen Geistes. Schnelligkeit der Engel. (jl.ev02.141)
  142. Über wahre Größe des Geistes. (jl.ev02.142)
  143. Jesu Jünger erleben Realisierung eines Traumgesichtes. (jl.ev02.143)
  144. Lobrede der Jarah. Jesus über Gottes- und Nächstenliebe. (jl.ev02.144)
  145. Realisierung eines gemeinsamen Traumes der Jünger Jesu. (jl.ev02.145)
  146. Jarah zeigt Jüngern ihre Gedenkstücke von einem Stern. (jl.ev02.146)
  147. Innerliche Kontaktmöglichkeit Gläubiger mit Jesus. (jl.ev02.147)
  148. Geistige Entsprechungen von Naturereignissen. &Uuuml;berwindung von Leidenschaften. (jl.ev02.148)
  149. Geistige Entsprechungen eines Sonnenaufgangs. (jl.ev02.149)
  150. Jesus beauftragt Essäer, eine Wahrheitsschule zu gründen und auf Mysteriöses zu verzichten. (jl.ev02.150)
  151. Gesegnetes Frühstück auf dem Berg. (jl.ev02.151)
  152. Satan erscheint vor Jesus und Jüngern auf einem Berg. (jl.ev02.152)
  153. Abstieg Jesu und der Jünger vom Berg. (jl.ev02.153)
  154. Jesu Heilwunder in der Herberge Ebahls in Genezareth. Wahrer Dank. (jl.ev02.154)
  155. Zorn als Eifer der Liebe. (jl.ev02.155)
  156. Zweigeschlechtlichkeit der urgeschaffenen Engel. (jl.ev02.156)
  157. Jesus über Almosengeben und Feiern zu Gedenktagen. (jl.ev02.157)
  158. 47. Psalm Davids. Auslegung in Bezug auf Jesus durch Jüngerin Jarah. (jl.ev02.158)
  159. Jesus über Feindesliebe, Wohltaten, Geldverleihen und Strafen. (jl.ev02.159)
  160. Berichte von Schiffern über Erlebnisse der vergangenen Nacht. (jl.ev02.160)
  161. Eigentumsdisput zwischen einem Schiffsknecht und Engel Raphael. (jl.ev02.161)
  162. Zurechtweisung frecher Pharisäer in Genezareth durch Römer. (jl.ev02.162)
  163. Römischer Hauptmann Julius berichtet über Erfahrungen mit Templern. (jl.ev02.163)
  164. Jesus über rechtes Strafen, Todesstrafe und Nachfolge. (jl.ev02.164)
  165. Pädagogik der Engel bei der Führung von Menschen. Szene zwischen Raphael und Jarah. (jl.ev02.165)
  166. Bedeutung der Liebe, Sanftmut und Geduld bei Glaubensverbreitung und Konflikten. (jl.ev02.166)
  167. Matthäus.15,21: Abschied Jesu und Abfahrt nach Sidon und Tyrus. Missionstipps. (jl.ev02.167)
  168. Matthäus.15,22-29: Befreiung der besessenen Tochter einer Kanaiterin aus Tyrus. Tadel wegen ihres Verhaltens Tochter und Hund gegenüber. (jl.ev02.168)
  169. Ursachen und Zulassungsgrund von Besessenheit. Rechter Befreiungszeitpunkt. (jl.ev02.169)
  170. Freilegung einer Quelle durch Petrus und Johannes. Macht des Glaubens. (jl.ev02.170)
  171. Matthäus.15,30-31: Heilwunder an tausenden Kranken auf dem Berge. (jl.ev02.171)
  172. Jesu Vorraussage über die Zukunft seiner Lehre. (jl.ev02.172)
  173. Matthäus.15,32-39: 2. Wunder-Speisung von 4000 Menschen auf einem Berg. (jl.ev02.173)
  174. Matthäus.16,01-12: Pharisäer fordern Zeichen von Jesus. Warnung vor Lehre der Pharisäer und Sadduzäer. (jl.ev02.174)
  175. Matthäus.16,13a: Jesus versorgt armen Schlauchmacher mit Wein und Lebensmitteln. Echte und falsche Lehrer und Propheten. (jl.ev02.175)
  176. Matthäus.16,13b-20: Simon Petrus bekennt den Messias in Jesus. Schlüssel zum Himmelreich, Binde- und Lösegewalt. (jl.ev02.176)
  177. Hüttenbesitzer Markus erzählt von Tempelgreueln. (jl.ev02.177)
  178. Wie Pharisäer im Jerusalemer Tempel Fruchtbarkeitsmittel herstellten. (jl.ev02.178)
  179. Emp&oum;rung der Jünger Jesu über die Templerpraktiken. (jl.ev02.179)
  180. Jesu Hilfe beim Fischfang. Verwendung des Tempelmists durch Pharisäer. (jl.ev02.180)
  181. Markus und die Zehnteintreiber der Pharisäer. (jl.ev02.181)
  182. Jesu Voraussage über seine Ermordung und Auferstehung. (jl.ev02.182)
  183. Cyrenius erhält Kunde von Jesu Anwesenheit bei Markus. (jl.ev02.183)
  184. Markus empfängt und begrüßt Cyrenius. (jl.ev02.184)
  185. Praxisnahe Lehr- und Erziehungsmethoden der Engel. (jl.ev02.185)
  186. Geschenk des Cyrenius an Markus. Rechter Umgang mit Gütern. (jl.ev02.186)
  187. Jesu Gesellschaft auf dem See. Wunderbare Stärkung der Ruderer. (jl.ev02.187)
  188. Johannes über den Unterschied zw. natürlicher und geistiger Auffassung. (jl.ev02.188)
  189. Nahen eines römischen Militärschiffes. Reicher Fischfang. (jl.ev02.189)
  190. Schiff bringt Freunde, Räber und politische Verbrecher zu Cyrenius. (jl.ev02.190)
  191. Über die Lehrmethode der Engel und der weltlichen Schulen. (jl.ev02.191)
  192. Die Zehnt- und Tributrechte des Jerusalemer Tempels. (jl.ev02.192)
  193. Jesus über rechte Behandlung von Straftätern und Besessenen. (jl.ev02.193)
  194. Jarah verteidigt ihre Liebe zu Jesus. (jl.ev02.194)
  195. Wie aus Materie Geistiges wird. Materialisation und Dematerialisation. (jl.ev02.195)
  196. Zweck unterschiedlicher Gaben. Erziehungsmethoden der Engel. (jl.ev02.196)
  197. Beschränktheit des irdischen Wissens. (jl.ev02.197)
  198. Jesus: Was ist Wahrheit? (jl.ev02.198)
  199. Der Urgrund aller Weisheit und Wahrheit. (jl.ev02.199)
  200. Josoe und Jarah im Gespräch, warum Gott Unrecht zulässt. (jl.ev02.200)
  201. Jarahs Beobachtungen an Samen in ihrem Gärtchen. (jl.ev02.201)
  202. Samen im Erdreich als Entsprechung für die Aufnahme des Wortes Gottes. (jl.ev02.202)
  203. Materialismus und seine klerikalen Vertreter. (jl.ev02.203)
  204. Josoe und Jarah über Judas Ischariot. (jl.ev02.204)
  205. Grund der unterschiedlichen Führung der verschiedenen Völker. (jl.ev02.205)
  206. Josoes Entschuldigungsrede wegen seines Ungehorsams. (jl.ev02.206)
  207. Grund der göttl. Zulassung der Sklaverei. (jl.ev02.207)
  208. Lieblose Gesetzlichkeit und wahre Nächstenliebe. (jl.ev02.208)
  209. Über innere und äusserliche Sittenreinheit. (jl.ev02.209)
  210. Die Entwicklung der Seele im Leib. Ihre Aufgabe. (jl.ev02.210)
  211. Grundbedürfnisse des Menschen. Soziale Rede des Cyrenius. (jl.ev02.211)
  212. Nachteile der Sorgenfreiheit. Positive Seiten der Not. (jl.ev02.212)
  213. Die negativen Folgen des Wohlstandes. (jl.ev02.213)
  214. Widersprüche in der Schöpfungsgeschichte (Genesis). (jl.ev02.214)
  215. Entstehung des ersten Menschen. Die Vorläfer. (jl.ev02.215)
  216. Entwicklungsprozeß eines Menschen ab Zeugung und der eines Weizenkornes. (jl.ev02.216)
  217. Aufgaben der Seele für die geistige Entwicklung des Menschen. (jl.ev02.217)
  218. Ernährung von Seele und Leib. (jl.ev02.218)
  219. Schöpfung des Himmels und der Erde. Deutung der Genesis. (jl.ev02.219)
  220. Erde und Licht. Deutung der Genesis. (jl.ev02.220)
  221. Scheidung von Licht und Finsternis. Deutung der Genesis. (jl.ev02.221)
  222. Das Endziel der gesamten Schöpfung. (jl.ev02.222)
  223. Fragen zum Fall der Engel, Adams und der Erbsünde. (jl.ev02.223)
  224. Jesus über den Fall der Urgeister, den Fall Adams und die Erbsünde. (jl.ev02.224)
  225. Die Macht der Vererbung. (jl.ev02.225)
  226. Seelische Folgen der Angst vor dem Tode und materiellen Sorgen. (jl.ev02.226)
  227. Ursachen des Falles Luzifers und vieler Urgeister. (jl.ev02.227)
  228. Wesen und Bedeutung von Kraft und Gegenkraft. (jl.ev02.228)
  229. Wesen und Bedeutung der Polarität. Das Wesen Satans. (jl.ev02.229)
  230. Die Belehrung Luzifers und der Urgeister vor ihrem Fall. (jl.ev02.230)
  231. Die Erschaffung des Kosmos als Folge des Abfalles Luzifers. (jl.ev02.231)
  232. Seelenbestandteile in jeder Materie. Ewige Erhaltung der Energie. (jl.ev02.232)
  233. Gefahren von zu viel Wissen und des Übermaßes in allem. (jl.ev02.233)
  234. Liebe zum Nächsten und zu Feinden. Hilfe bei Seenot. (jl.ev02.234)
  235. Markus rettet schiffbrüchige Pharisäer und Leviten. (jl.ev02.235)
  236. Kritik der Pharisäer an Römer Julius. (jl.ev02.236)
  237. Entschluß der Pharisäer, sich vom Tempel loszumachen. (jl.ev02.237)
  238. Jesus über die Unverbindlichkeit erzwungener Eide. (jl.ev02.238)
  239. Julius berät Pharisäer bezüglich Jesus. (jl.ev02.239)
  240. Jarah gibt Zeugnis von Jesu Heilwundern und beschreibt Jesu Aussehen und Stimme. (jl.ev02.240)
  241. Bekehrte Pharisäer enthüllen Absichten des Tempels gegen Jesus. (jl.ev02.241)
  242. Erzengel Raphaels Dematerialisation und Wiedermaterialisation eines Steines. (jl.ev02.242)
  243. Entschuldigungsrede eines zweifelnden jungen Pharisäers. (jl.ev02.243)
  244. Belehrung der Pharisäer durch Julius. (jl.ev02.244)
Fortsetzung Band 03


Home |  Alle Werke Lorbers