Umsessenheit, Spuk und Infestationen (geistige Fremdeinflüsse von außen)


Inhaltsübersicht:


Wie nennt man geistige Fremdeinflüsse, die von außen auf Menschen, Tiere oder Materie wirken?

Von außen einwirkende geistige Fremdeinflüsse werden in der Literatur teils als 'Spuk', als 'Umsessenheit' bzw. als 'Infestation' oder 'Umlagerung' bezeichnet.

Wie wirken Fremdeinflüsse von außen z.B. auf Menschen, Tiere, Pflanzen oder Materie?

Fremdeinflüsse von außen können sich z.B. in folgenden Auswirkungen zeigen:

Worauf können Spuk- und Umsessenheitsvorkommnisse hinweisen?

In leichteren Fällen - vor allem bei harmloseren Spukfällen - können diese Phänomene bedeuten, daß

Wann sind Fremdeinflüsse von außen schwerwiegend und alarmierend?

Zwar sind viele Spukerscheinungen bzw. Infestationen eher harmlos, aber sie können auch schwerwiegend bzw. bösartig sein und sich sehr negativ auswirken. Sie können Kennzeichen für übelwollende 'Geistergäste' sein, deren Motiv darin bestehen kann, daß

Es gibt viele Gründe, warum Verstorbene sich an Menschen heranmachen und sie beeinträchtigen oder ihnen schaden und übel mitspielen wollen.

Worauf deuten Fremdeinflüsse von außen hin?

Diese und viele ähnliche materialistisch nicht oder kaum erklärbare Phänomene weisen darauf hin, daß wir offensichtlich ständig und überall von Geistwesen, d.h. von guten und gottgehorsamen aber auch von bösartigen und gottwidrigen Naturgeistern, Verstorbenen, Engeln oder abgefallenen Engeln (= Dämonen) und Gedankenformen umgeben sein können.
Geistwesen können somit offensichtlich in gewissem Maße unter bestimmten Umständen - sofern es ihnen Gott (Jesus Christus) und seine Engel gestatten - auf die Materie und Menschen von außen und (im Falle von Besessenheit) von innen einwirken.

Woran läßt sich erkennen, ob höhere, gutmeinende oder niedere, böswillige Verursacher die Urhebern sind?

Alle Phänomene, die als PSI-Phänomene umschrieben werden (s.o.), können von wohlwollenden oder feindlich gesinnten Geistwesen stammen. An den 'Früchten', d.h. Auswirkungen von Fremdeinflüssen lassen sich relativ sichere Schlüsse daraus ziehen, ob unwissende, gutmeinende oder übelmeinende Urheber am Werk sind:

Welche Ursachen führen erfahrungsgemäss zu Umsessenheit und Spuk?

Praktisch alle Ursachen, die zu Fremdeinflüssen von innen (Besetzung, Besessenheit) führen können, sind auch als mögliche Ursachen von Spuk und Infestation zu berücksichtigen. Viele Erfahrungen aus der Seelsorge legen die Annahme nahe, daß Spuk-Phänomene vor allem in hartnäckiger und bösartiger Form auftreten, wenn Abgötterei und Götzendienst bzw. okkulte Praktiken ausgeübt werden, z.B.

Welche geistigen Folgen haben Übertretungen der Liebe zu Gott und den Menschen?

Da alle diese möglichen Ursachen Übertretungen der Liebe zu Gott bzw. zu Mitmenschen darstellen, ziehen sich die Engel zurück von diesen Menschen und gestatten bösartigen bzw. höllischen Geistwesen solche Störeinflüsse. Fremdeinflüsse von außen gehen dann leicht in Fremdeinflüsse von innen, d.h. in Besetzung (=Besessenheit, Obsession) über.
Da diese Verfehlungen aus biblischer Sicht 'Greuelsünden' sind, sind auch alle jene Folgen, die in der Bibel angekündigt sind, möglich, wobei Dämonen durch Umsessenheit oder Besetzung die ausführenden Wesen sind.

Was signalisieren Umsessenheits- bzw. Spukphänomene?

Deutliche und vor allem bösartige, schadenbringende Umsessenheits- bzw. Spukphänomene stellen daher immer ernsthafte Warnsignale dar. Sie sollten Anlaß sein, zu erkunden, was man selbst bzw. Angehörige falsch gemacht haben und wodurch man solche Wesen herangeholt hat bzw. warum Engeln ihnen ihr Handeln gestatten.

Kann sich eine Umsessenheit zu Besessenheit ausweiten?

Umsessenheit stellt nicht selten eine Vorstufe zur eigentlichen Inbesitznahme, d.h. zur Fremdbeeinflussung von innen bzw. zu Besetzung (= Besessenheit) eines Menschen durch ein Geistwesen dar. Umsessenheit scheint eine Art Warnfunktion darzustellen.
Weil es hierbei fliessende Übergänge gibt, sind Infestationen oft bereits leichtere Formen oder partielle Formen von Besessenheit.
Daher sollte man solche Warnzeichen nie ignorieren, bagatellisieren oder auf die leichte Schulter nehmen.

Was kann man gegen Umsessenheits- bzw. Spukphänomene tun?

Die Erkenntnis der Ursachen und die daraus gezogenen richtigen Konsequenzen sind wichtige Voraussetzungen, um Spukphänomene, Infestationen und besetzende Störeinflüsse zu überwinden. Weil die Ursachen oft sehr getarnt sind oder auch schon längere Zeit zurückliegen können, oder weil die einwirkenden Geistwesen evtl. auf Rechte am Menschen pochen können (z.B. nach Satanspakten, Einweihungen, Gelübden, Verträgen etc.), ist schwer abzusehen, wie leicht oder schwer oder wie rasch ein Fall zu lösen ist.
Erfolgen die nötigen Verhaltensänderungen bzw. Maßnahmen dagegen nicht, steigern sich die Phänomene meist noch und bleiben evtl. über lange Zeiträume bestehen.

Wie kann man leichtere, eher harmlos wirkende Umsessenheits- und Spukfälle beenden?

Wenn die Spuk- und Infestationsphänomene eher harmlos oder wie Schabernack wirken und den Eindruck vermitteln, daß ein Verstorbener Aufklärung bzw. Hilfe sucht, können Sie evtl. so für Hilfe sorgen:

Was kann man gegen bösartige, schadenstiftende Fremdeinflüsse von außen tun?

Wenn die Umsessenheits- oder Spukphänomene dagegen den Eindruck vermitteln, daß sich ein bestimmter Verstorbener an einem rächen will bzw. seine Einwirkungen bösartig, schadenstiftend oder erpresserisch sind, hat sich folgendes Vorgehen immer wieder bewährt:

Wie kann man verborgene Ursachen oder Absichten erkennen, wenn die o.a. Maßnahmen nicht nützen?

Falls alle diese Maßnahmen nicht zum gewünschten Erfolg kommen, ist es meist nötig, genauer in Erfahrung zu bringen, welche Ursachen und Ziele hinter dem Geschehen stecken. Die Ursachen können dann evtl.

Solche Ursachen oder Absichten sind meist nur durch Hilfe aus dem Jenseits in Erfahrung zu bringen. Dazu bieten sich erfahrungsgemäß folgende Möglichkeiten an:


Home | Zurück zur Themaübersicht Fremdeinflüsse: | Kennzeichen | Ursachen | Beispiele | Befreiung | Spuk | Magie | Wahrsagen | Jesu Hinweise