Homepage

Kennzeichen/Auswirkungen von Umsessenheit, Besessenheit

Urheber von Fremdeinflüssen

Ursachen / Auslöser von Fremdeinflüssen

Folgen von Abgötterei, Spiritismus, Magie, Wahrsagerei, Esoterik, Greuelsünden

Medikamente / Schulmedizin

Selbsthilfemöglichkeiten

Befreiungsdienst / Exorzismus

Honorierungsfragen

    Fremdeinflüsse: Hilfe durch Außenstehende - Zusammenfassung


    Inhaltsübersicht:


    Wann sollten Außenstehende die Befreiungsmaßnahmen durchführen?

    Hilfe durch Angehörige, Freunde, eine Gruppe oder einen Spezialisten (Exorzisten) ist sinnvoll bzw. nötig,

    • wenn ein Betroffener evtl. durch Depression oder Willenslähmung bzw. Bewußtseinsausschaltung nur schwer oder gar nicht mehr beten und aktiv mithelfen kann.
    • wenn das Gebet oder die Befehle im Namen Jesu Christi durch einzelne Helfer nicht ausreichen. Manche Fremdbeeinflusste sind überhaupt nur dadurch zu befreien, daß mehrere Menschen für den Fremdbeeinflussten bei Jesus Christus Fürbitte einlegen und ihre Nächstenliebe auf dieser Ebene zeigen. Die Fürbitte von Anderen ist oft eine entscheidende Voraussetzung für Befreiung und Schutz.
    • Auch wenn Mitmenschen durch ihr Gebet Fremdbeeinflussten entscheidende Hilfe und Befreiung vermitteln können, sollten sie sich hüten, ihnen ihre geistigen Lasten abzunehmen oder stellvertretend tilgen zu wollen.
    • Nicht selten soll die Umgebung mehr aus den Geschehnissen lernen als der direkt Betroffene. Es ist fast immer sinnvoll, die Umgebung mit aufzuklären und in die geistigen Bemühungen einzuschalten.
    • Je früher und je umfassender die Angehörigen oder Freunde bereit sind, im Sinne der Nächstenliebe im gezielten Gebet mitzuhelfen, desto rascher und sicherer erfolgt normalerweise die Bewältigung des anstehenden Problems bzw. eine Befreiung.
    • Die Umgebung eines Fremdbeeinflussten sollte sowohl für den Betroffenen, als auch für sich Jesus um Schutz und Hilfe durch Engel bitten.

    Kann Hilfe oder Befreiung auch aus der Ferne erfolgen?

    Wenn der Fremdbeeinflusste sich nicht mitbeteiligen kann bzw. in größerer Entfernung wohnt, kann man stellvertretend für ihn Jesus Christus z.B. darum bitten, daß

    • die fremdbeeinflusste Person wieder 'sie selbst' werden kann, d.h. sie wenigstens soweit in ihrem Denken und Wollen frei wird, daß sie selbst mitentscheiden, mitwirken und mitbeten kann;
    • die Fremdbestimmung des Denkens, Fühlens und Wollens - so weit es die göttl. Ordnung bzw. der göttl. Plan mit ihm erlaubt - reduziert bzw. ganz aufgehoben wird;
    • das eigene Bewußtsein und Gottvertrauen geweckt und gestärkt werden;
    • ihr Wille frei gemacht und gestärkt wird;
    • die Abwehrkräfte geweckt und unterstützt werden;
    • die Ursachen bei sich und anderen erkannt werden und die Bereitschaft zur Umkehr geweckt wird;
    • Mut und die Kraft vermittelt werden, gegen die Ursachen anzugehen;
    • positives Vorbild anderer erlebt wird und selbst nachgeahmt werden kann;
    • Hilfe bei der Befreiung und Reifung der Seele gewährt wird.

    Wann ist aktive Mitwirkung von Angehörigen angebracht?

    Auch wenn ein Mensch nicht so stark fremdbestimmt ist, daß die Zurechnungsfähigkeit gemindert ist, ist Hilfe durch seine Umgebung immer hilfreich bzw. wichtig. Das gilt vor allem dann, wenn

    • die Umgebung eines Fremdbeeinflussten durch ihre Fehler bzw. Sünden selbst dazu beitrug, daß überhaupt eine (externe oder interne) Fremdbeeinflussung möglich wurde. Darum sollte nicht nur der Fremdbeeinflusste, sondern auch die Umgebung zum Umdenken und zum Handeln in der göttlichen Ordnung veranlaßt werden. Andernfalls erfolgt evtl. eine Befreiung viel später und schwerer oder ist evtl. ganz unmöglich.

    Je früher und je umfassender Angehörige oder Freunde bereit sind, im Sinne der Nächstenliebe im gezielten Gebet (auch aus der Ferne) mitzuhelfen, desto rascher und sicherer erfolgt normalerweise die Bewältigung des anstehenden Problems bzw. eine Befreiung.

Was sollten Angehörige oder Freunde über Fremdeinflüsse wissen?

  • Nur Wahrheit schützt gegen irrtumsbedingte externe oder interne Fremdeinflüsse; Kenntnisse und die Einhaltung der geoffenbarten göttlichen Gebote sind daher für alle Beteiligten wichtig.
  • Da ein Teil der Strategie der dämonischen Geistwesen meist auch darauf abzielt, die Umgebung zu belasten oder zu schädigen, dient die Aufklärung der Umgebung nicht nur dem Wohle des Fremdbeeinflussten, sondern auch der Umgebung selbst.
  • Aufklärung über Ursachen, Sinn und Zulassungsgrund einer Besetzung und über das Leben nach dem Tod sollte möglichst auch für die Umgebung erfolgen.
  • Fremdbeeinflußte bzw. ihre Umgebung sollten gleichermaßen über Grundregeln den Einflüssen gegenüber geschult werden. So kann man beiden Seiten gerecht werden.

Was sollten sinnvolle und hilfreiche Bitten beinhalten?

Sinnvolle und hilfreiche Bitten an Jesus Christus beinhalten z.B., daß

Welche Schutzmaßnahmen sollten Helfer im Befreiungsdienst treffen?

  • Die Umgebung eines Fremdbeeinflussten sollte sowohl für den Betroffenen, als auch für sich Jesus um Schutz und Hilfe durch Engel bitten.
  • Für sich selbst kann die Umgebung z.B. darum bitten, daß

    • sie die Art eines Fremdeinflusses bzw. den Namen eines Eindringlings und die Art seines Wirkens erkennt.
    • sie den eigenen Anteil/Ursache am Geschehen erkennt und die rechten Konsequenzen daraus zieht;
    • unterscheiden lernt, was an Störungen, Verhaltensauffälligkeiten, Verfehlungen etc. vom Menschen selbst und was von einem fremden Einfluß stammt;
    • die erforderliche innere Distanz zum Geschehen bekommt und ihm gelassen und sicher gegenüber steht;
    • die eigene Rolle entsprechend dem göttlichen Plan übernimmt und durchführen kann;
    • Engel Schutz gegen die Fremdeinflüsse und ihre Rache gewähren;
    • sie ausreichend Verständnis, Geduld und Liebe für Betroffene aufbringt.

Home |  Zurück zur Themaübersicht Fremdeinflüsse: |  Kennzeichen |  Ursachen |  Beispiele |  Befreiung |  Spuk |  Magie |  Wahrsagen |  Jesu Hinweise

Letztes Update: 21.01.2017