Homepage

Kennzeichen/Auswirkungen von Umsessenheit, Besessenheit

Urheber von Fremdeinflüssen

Ursachen / Auslöser von Fremdeinflüssen

Folgen von Abgötterei, Spiritismus, Magie, Wahrsagerei, Esoterik, Greuelsünden

Medikamente / Schulmedizin

Selbsthilfemöglichkeiten

Befreiungsdienst / Exorzismus

Honorierungsfragen

    Geistesgaben (Medialität) im Befreiungsdienst


    Inhaltsübersicht:


    Welche Risiken birgt die Befragung von Medien und Hilfe durch (Weiß)Magier und Hexen?

    Seien Sie mit der Auswahl eines Mediums oder 'Befreiungsdienstes (Exorzisten)' ausgesprochen kritisch, vorsichtig und höchst wachsam! Bitten Sie vor der Inanspruchnahme solcher Leistungen Jesus eigens darum, nichts an Kraft in Sie eindringen zu lassen, oder Informationen zukommen zu lassen, die nicht von Jesus oder von ihm dazu beauftragten Engeln stammen! Andernfalls besteht die Gefahr von Irreführung oder gar Besessenheit!
    Zu den Medien zählen auch jene Prediger oder Laien, die in charismatischen Kreisen den 'Hl. Geist' anrufen und ihn um Erkenntnis, prophetische Worte, Zeichen und (Heil)Wunder bitten und sich ihm dafür bewußt öffnen! Sie wollen zwar keinesfalls als Medien genannt werden, sind es jedoch!
    Die allermeisten Medien arbeiten nach meinen Erfahrungen - oft ohne es zu wissen - mit höllischen Geistern zusammen, die sich ihnen und Ratsuchenden aber als Lichtwesen oder auch als 'Hl. Geist' präsentieren. Von Geistwesen erhalten sie ihre Informationen und Kräfte.

    Selbst wenn die Angaben von Geistern durch ein Medium stimmen, ist mit folgenden Risiken zu rechnen:

    • Manipulationen sind sehr leicht möglich, weil die Angaben aus dem Jenseits oft nicht sofort überprüfbar sind und meist erst die Folgen zeigen, ob sie stimmten oder nicht.
    • Ratsuchende kommen leicht unter den Einfluß der antwortgebenden Geister, weil sie sich ja unwissend von ihnen leiten lassen und ihnen evtl. höchste, göttl. Autorität zuschreiben.
    • Hl-Geist-Anhänger, Medien, (Weiß)Magier oder Hexen vertreiben andere neg. Geistwesen in der Regel durch noch mächtigere dämonische Geistwesen! Da diese dann aufgrund ihrer Anrufung durchs Medium und wegen ihrer 'Hilfe' aber Rechte und Zugang zu den Hilfesuchenden bekommen, wird der Einfluß eines schwächeren Teufels durch die Macht eines anderen Teufels ersetzt, der stärker und meist raffinierter und getarnter vorgeht!
    • Wer sich mit widergöttl. Wesen - dazu zählt auch der angebliche 'Hl. Geist'! - einläßt, verliert dadurch die Hilfe und den Schutz Jesu Christi und seiner Engel! Höllengeister dürfen dann nicht nur um ihn herum wirken, sondern ihn auch besetzen!

    Aus einer anfänglichen - selten wirklich gefährlichen - Umsessenheit durch meist unwissende Verstorbene kann dann eine Besessenheit durch Höllengeister werden! Vom Regen kann man dann in die Traufe kommen! Daher lieber keine solche Hilfe in Anspruch nehmen und mit einem lästigen Umsessenheitszustand leben als durch falsche Helfer den Zustand letztlich in eine gefährlichere Besessenheit zu verwandeln!

    Welche Grundvoraussetzungen sollte ein vertrauenswürdiges Medium aufweisen?

    Ein zu Rate gezogenes Medium sollte

    • an Jesus Christus als Gott glauben und sich ausschließlich seiner Führung unterstellen
    • ausschließlich im Gebet Jesus Christus anrufen, von ihm Infos, Rat und Engelshilfe erbitten (Vorsicht! Viele Medien reden zwar von 'Christus' und 'Christuskraft', meinen damit aber keinesfalls, daß für sie Jesus Christus der sichtbar gewordene Schöpfergott ist! Fragen Sie daher immer nach, was ein Medium, Gebets- oder Geistheiler bzw. (Weiß)Magier unter 'Christuskraft' versteht!)
    • sich keinesfalls an den 'Hl. Geist' um Rat, Erkenntnis, Prophetie, Hilfe, Heilung, Gaben etc. wenden! Da bibl. Begriff 'Hl. Geist' die Kraft Gottes meint, stellt die Personifizierung dieser Kraft eine Vergötzung dar. Ruft man einen Götzen an, kann sich ein Dämon oder Satan unter diesem Begriff melden und auch wirken!
    • sich an keinerlei Engel, Heilige, Selige, Ahnen, 'aufgestiegenen Meister', 'geistige Bruderschaften', 'kosmischen Kräfte' oder gar an Satan wegen Rat oder Abhilfe wenden!
    • sich mit den himmlisch-geistigen Regeln beim Gebrauch der umsonst erhaltenen geistigen Gaben auskennen und sie einhalten
    • ein Leben der Liebe zu Gott und den Nächsten führen
    • bescheiden und einfach leben
    • einen ausgeglichenen Charakter aufweisen und keine Süchte haben
    • kein hohes Entgelt für seine Dienste verlangen; es darf aber annehmen, was ihm freiwillig gegeben wird

    Was sollte durch Medien in hartnäckigen Umsessenheits- bzw. Spukfällen erkundet werden?

    Bitten Sie Jesus Christus, durch die eigene Intuition bzw. durch ein ihm gehorchendes und dienendes Medium mitzuteilen,

    • was die verborgenen tieferen Ursachen für die Belästigungen oder Schadenseinwirkungen sind
    • ob die Ursachen vorrangig mit dem sich manifestierenden Geistwesen oder mit der eigenen Person zusammenhängen
    • welche Ziele sie verfolgen
    • welche Schritte zur Bereinigung evtl. ungelöster Probleme zu gehen sind
    • welchen Schuldnern Sie noch nicht wirklich verziehen haben.
    Je nach den erhaltenen Angaben sind dann geeignete Schritte zu machen. Wer dann die Regeln Jesu zur Bereinigung von Schuld, Reue, Sühne und Wiedergutmachung einhält, erlebt dann meist erkennbare und dauerhafte Erfolge.

Home |  Zurück zur Themaübersicht Fremdeinflüsse: |  Kennzeichen |  Ursachen |  Beispiele |  Befreiung |  Spuk |  Magie |  Wahrsagen |  Jesu Hinweise

Letztes Update: 21.01.2017