Homepage

Ausstrahlung guter Geister


    Ob Geister in der göttlichen Ordnung und gut sind oder sich gegen die göttliche Ordnung auflehnen und böse sind, kann oft an ihrer Ausstrahlung erkannt werden, selbst wenn sie nicht sichtbar anwesend sind.
    Emanuel Swedenborg gibt diesbezüglich einen Hinweis, der vor allem wichtig zur Unterscheidung von Geistern ist, wenn man mit Medien und Heilern zu tun hat, von denen man evtl. nicht sicher weiss, mit welchen unsichtbaren Mächten sie zu tun haben: »Die guten Geister unterscheiden sich durch viele Eigenschaften, z.B. durch ihre Wärme, wenn sie zu mir kamen, durch die Milde ihrer Einwirkung auf mich, wie auch durch die Milde ihrer Rede, und durch das sanfte Strömen, wenn sie mit Vielen zusammenwirken... Sie zeichnen sich besonders dadurch aus, dass sie von Niemand etwas Böses reden wollen.« (ES.GT1.578)

    Die Einheitlichkeit des Wirkens, die Sanftmut und Aggressionsfreiheit der Ausstrahlung und des Redens sind also Kennzeichen der Anwesenheit und des Wirkens guter Geister bzw. von Engeln.

    B006] Beispiel Stimmungsänderung: Als ich einmal durch entsprechende ungünstige Umstände in nervöser, hektischer, gereizter und aggressiver Stimmung war, bat ich Jesus: "Schicke mir bitte Engel, die mir zu Ruhe, Gelassenheit und Sanftheit verhelfen!". Schon nach wenigen Minuten waren diese Ziele erreicht.

    Alleine schon die Anwesenheit guter Geistwesen vermittelt eine beruhigende, besänftigende Atmosphäre.
    Auch das blosse, konzentrierte Lesen von Bibel, der Offenbarungsschriften Jakob Lorbers oder Emanuel Swedenborgs bewirken dasselbe. Offensichtlich zieht das Lesen göttlicher Offenbarungen Engel und gute Geister an, deren Anwesenheit und Schwingung offensichtlich zugleich bösartige Geister vertreibt.
    Allerdings merke ich auch regelmässig, dass ich offensichtlich gerade im Falle negativer Stimmungen durch verschiedene innere Argumente von solchen Bitten abgehalten werden soll, z.B.: 'Jetzt hast Du keine Zeit für sowas!' oder 'Mache erst gerade diese Arbeit fertig!' oder auch 'kümmere dich einfach nicht drum, es geht schon wieder vorüber!' -
    Setze ich mich dennoch durch und lese in solchen Schriften, dann hören die meisten dämonischen Attacken innerhalb von wenigen Minuten mehr oder weniger auf.

    An vielen Alltags-Kleinigkeiten kann man erkennen, dass unser Denken, Fühlen und Wollen ständig von Wesen beeinflusst werden kann, die entweder im himmlischen oder im höllischen Dienst tätig sind! Es ist daher stetige Wachsamkeit nötig. Auf alles Negative sollte daher sofort mit Gebet um Hilfe reagiert werden.
    Auch wenn Engel ihre Anwesenheit und ihren Einfluss gut tarnen, kann man ihre Anwesenheit evtl. gefühlsmässig an ihrer Ausstrahlung erkennen.
    Swedenborg berichtet über die Schwingungen um Engel herum:
    a »Die von den Engeln ausgehenden Sphären sind so voller Liebe, dass sie das Innerste des Lebens der Anwesenden berühren.« Aufgrund ihrer positiven Aura spüren feinsinnige Menschen daher oft eine wohltünde, erwärmende und beglückende Schwingung, wenn Engel unsichtbar anwesend sind.« (a ES.HH.17)
    Je nachdem, welche Eigenschaften oder Gaben dann im Menschen in Resonanz kommen, kann man Rückschlüsse ziehen, welchen Charakter ein unsichtbar anwesendes Geistwesen hat. a »Aus jedem Engel und Geist gehen geistige Lebenssphären hervor und umgeben sie, an denen man ihre Beschaffenheit hinsichtlich der Neigungen ihrer Liebe bisweilen schon aus grosser Entfernung erkennen kann.« (a ES.HH.17)

    Dadurch ist z.B. erklärlich, warum die Anwesenheit anderer Personen bestimmte Gedanken, Gefühle, Absichten und Bedürfnisse oder Eigenschaften in einem selbst aktivieren, die bei anderen Personen evtl. nicht so auftreten. Aus der Einwirkung auf sich selbst lässt sich daher erkennen, welche Gedanken, Gefühle und Eigenschaften der andere Menschen ausstrahlt und zugleich, inwieweit solche Einstrahlungen in einem selbst auf Resonanz stossen.
    Wenn man im Alltag ohne äusserlich erkennbaren Grund in Räumen, an bestimmten Orten oder in der Nähe von Menschen wohltünde oder ängstigende Gefühle bekommt, gibt dies einen Hinweis darauf, welche Art von Geistwesen, d.h. mit welchem Charakter, dort anwesend sind und auf ihre Umgebung einstrahlen.

Home |  Zurück zum Inhaltsverzeichnis dieses eBooks 'Engel als Freunde gewinnen'