Homepage

Endzeitprophezeiungen bis 2025 (Lorber, Dudde | SeherInnen)

Vorsorge-Tipps

Prophezeiungen über große Endzeitkriege (Weltkriege)

Vorhersagen über einen 3. Weltkrieg lt. Bibel und Neuoffenbarungen?

Jesu Vorhersagen durch Prophet Jakob Lorber (1800-64)

(Teil 3; Teil 1; Teil 2)


Inhaltsübersicht:


Zusammenfassung lt. Bibel und Lorber

Alte und neue göttl. Offenbarunge weisen u.a. auf einen 'großen, allgemeinen und erbittersten Krieg (Lorber)' oder 'Kampf der Völker gegeneinander' oder 'Weltenbrand' (Dudde) in der Endzeit hin. Der Name 'Weltkrieg' wird allerdings nicht speziell erwähnt. Es werden durch Lorber oder Dudde auch nur wenig Details genannt, die Rückschlüsse auf einen bestimmten Kriegsverlauf gestatten. Das ist deswegen nicht erstaunlich, weil Kriege von Menschen angefangen und geführt werden. Die Beteiligten haben Willens- und Handlungsfreiheit, die Gott nicht beschränkt. Wie auch sonst, lenkt Gott die Geschehnisfolgen jedoch so, daß sie letztlich seinen großen Heilsplänen mit den Menschen und der Erde entsprechen.
Es ist in der Bibel vorhergesagt, daß das vom wahren Glauben abgefallene und moralisch entartete Judentum und Christentum durch ein 200-Millionen-Riesenheer aus vielen islamisch-heidnischen Völkern schwerstens heimgesucht werden wird. Ein großes russisches Heer sowie islamische nahöstliche und fernöstliche Staaten einerseits und die westlich orientierten bzw. 'christlichen' Staaten andererseits werden den Vorhersagen gemäß gegeneinander kämpfen. Zunächst werden die islamisch-heidnisch-atheistischen Heere große Siege erringen und die Länder rund ums Mittelmeer, den Balkan und viele Staaten Europas besetzen. Durch den 3. Weltkrieg wede ein Drittel der Menschheit umkommen!
Sofern es zu einem dritten Weltkriege kommt, verweisen jedoch alte und neue göttl. Offenbarungen darauf, daß dann jene Ereignisse eintreten würden, die Johannes in seiner 'Offenbarung' - vor allem im 8. und 9. Kapitel - vorhersagte.
Sobald man die teils sehr klaren Warnungen, Zeichen, Vorstufen u. Zeitumstände vor dem 3. Weltkrieg bzw. die vielen Vorhersagen über einen 3. Weltkrieg durch verschiedene SeherInnen hinzuzieht, bekommt man jedoch ein relativ deutliches Bild von den den Beteiligten, den Schwerpunkten und dem übernatürlichen Ende dieses Krieges durch eine aus dem Kosmos hereinbrechende Naturkatastrophe.

Jene Truppenteile, die in den Kampf um Israel eingreifen, werden nach der Eroberung Jerusalems durch einen Eingriff Gottes (im Zusammenhang mit dem heranrasenden Himmelskörper) vernichtet. Nachfolgend seien die entsprechenden Voraussagen aus alter und neuer Zeit ungekürzt zitiert:

Eroberung von Asien, Afrika und Europa

Jesus sagte im Zusammenhang mit dem Untergang Jerusalems im Jahre 70 voraus, daß in der Endzeit ein ähnliches Strafgericht über das Judentum und entartete Christentum erfolgen werde. Islamische, nahöstliche, fernöstliche und nordische Kriegsheere würden daran beteiligt sein. Die Besetzung Asiens, Europas und Afrikas werde so lange dauern, bis ein 'größeres, allgemeineres Strafgericht' erfolge.
  • (jl.ev05.107,04) (Jesu sagte einst seinen Jüngern voraus:) »Es werden sich die Menschen nicht kehren nach der Mahnung, die an Jerusalem ergehen wird (Untergang durch Römer im J. 70 n. Chr., d.Hg.), und werden verfallen in allerlei Arglist, Welttümlichkeit, Bosheit, Stolz, Lüge, Selbst- und Herrschsucht und Hurerei und Ehebruch. (Was im Juden- und Christentum voll eingetreten ist, d. Hg.) Dann soll erweckt werden ein Volk aus dem tiefen Morgenlande (Mongolen, Turkvölker?, d. Hg.) und soll diese Lande (die einst christlich waren, d. Hg.) überströmen gleich einem großen ägyptischen Heuschreckenzuge und soll zerstören alles: Menschen, Vieh und alle Städte, Flecken, Dörfer und einzelne Wohnhäuser, und soll dann knechten die Völker der Erde weit und breit in Asia, Afrika und Europa, und das so lange, bis über alle Gottlosen ein größeres und allgemeineres Gericht ergehen wird!«
Asien, Vorderasien, Balkan, alle Mittelmeerländer und weitere europäische Länder werden also zeitweise von diesen nahöstlich-russischen und turkmenisch-mongolischen (islamischen) Heereszügen besetzt werden.
Eine derartige große Invasion setzt ein derart umfassendes Kriegsgeschehen mit entsprechend umfangreichen Koalitionsheeren voraus, soaß man dieses Geschehen wohl als weiteren '3. Weltkrieg' bezeichnen kann.
Wie lange dieser Krieg und die Eroberung der erwähnten Länder dauern wird, wird nicht erwähnt, wohl jedoch, dass er durch göttlichen Eingriff abrupt beendet werden wird. Der Hinweis auf ein 'größeres und allgemeineres Gericht' weist wohl auf eine globale Naturkatastrophe aus dem Kosmos hin, die alle Kriegserfolge und Machtverhältnisse grundlegend schlagartig ändert. Das wäre mit Sicherheit der Fall, wenn 'der Feind aus den Lüften' (wohl ein großer Himmelskörper/Asteroid o.ä.) die Erde streift oder größere Teile davon aufschlagen. Die dadurch auftretenden Riesenerdbeben, Auswürfe fester und flüssiger Erdmassen, Sturzfluten (Tsunamis) aller Meere, Seen und Flüsse, Giftgase, evtl. Kippen der Erdachse etc. würden derartige Verwüstungen anrichten, daß wohl nur wenige Menschen, Gebäude, Industrieeinrichtungen, Verwaltungen, Banken oder Militäreinrichtungen es überstehen bzw. noch funktionieren würden. Genau dieses Ende aber sagte Jesus durch Lorber unserem Industrie- und Bankenzeitalter differenziert voraus!

Große Zerstörungen durch Kriege, Feuer, Sturzfluten und Gestirnsaufprall?

Zusammenfassung: Die Offenbarung des Johannes weist auf besondere Katastrophen hin, die teils mit Kriegen zusammenhängen dürften, teils als menschlich verursachte sonstige Katastrophen zugeordnet werden müssen.
Folgende Hinweise Jesu durch Lorber zu den Wirkungen der 6 Posaunen des 7. Siegels (Offenbarung des Johannes, Kap.08,06 ff.) lassen auf Kriegseinwirkungen schließen:
  • (jl.gso1.016,18) »Das siebente Siegel seht ihr ebenfalls schon entsiegelt; und aus diesem Siegel sehet ihr entsteigen allerlei riesenhaftes Gebilde. Viele Geister, mit weißen Kleidern angetan und mit großen Posaunen (d.h. Warner) in ihrer Hand, fliehen nach allen Seiten hin. Sehet, dort stößt einer in die Posaunen, und der Posaune entstürzen allerlei, als: Krieg, Teuerung, Hungersnot, Pest (diese Plagen dürften im Zusammenhang mit Kriegen stehen, d. Hg.); - sehet, dort stößt ein anderer in seine Posaune, und dieser entstürzt ein verheerend Feuer; wo es hinfällt, verzehrt es alles, und die härtesten Steine macht es zerfließen wie Wassertropfen auf glühendem Eisen. (Atommeiler-GAUs, Nuklear-Bombeneinsatz auf Land während eines 3. Weltkrieges, Brand durch Himmelskörper?, d.Hg.) Sehet wieder dort, ein anderer (offb.08,10 f., d. Hg.) stößt in seine Posaunen, und eine große Wasserflut, welche angefüllt ist mit allerlei Geschmeiß, entstürzt derselben; - und seht, dort in der Tiefe unten die alte Erde, wie sie ersäuft in dieser Flut. - Und sehet dort, ein vierter (Offb.09,01) stößt in seine Posaune, und ein großer feuriger Drache stürzt gebunden und geknebelt dort hinab, wo ihr sehet in endloser Tiefe ein unermeßliches Feuermeer wallen.« (Hinweis auf die Vernichtung der gesamten Erdoberfläche durch Feuermeer aufgrund von Vulkan- und Magmaeruptionen aus der Erde?)

Multimillionen-Koalitionsheer aus Ländern um den Euphrat vernichtet 1/3 der Menschheit (Sechste apokal. Warnposaune)

Als Geschehen eines weiteren Weltkrieges kann problemlos interpretiert werden, was Johannes als Einfluß des 6. Engels schildert, der ein 200-Millionen-Heer aus der Gegend des Euphrat (Syrien/Irak/Iran) losläßt. Der Krieg gegen eine Kriegs-Koalition aus nahöstlichen, fernöstlichen und russischen Truppen - egal, wieviele Millionen Soldaten es sein werden - könnte leicht zur erwähnten Vernichtung von 1/3 der Menschen führen! Daher wird man in diesem Zusammenhang wohl von einem 3. Weltkrieg sprechen können/müssen. Nachfolgend die ungekürzte bibl. Schilderung aus der Vision des Johannes:
  • (Offb.09,13) »Und der sechste Engel posaunte: und ich hörte eine Stimme aus den vier Hörnern des goldenen Altars, der vor Gott ist,
    (offb.09,14) zu dem sechsten Engel, der die Posaune hatte, sagen: Löse die vier Engel, die an dem großen Strom Euphrat (im Gebiet von Syrien/Irak/Iran, d. Hg.) gebunden sind.
    (offb.09,15) Und die vier Engel wurden losgebunden, die auf Stunde und Tag und Monat und Jahr gerüstet waren, den dritten Teil der Menschen zu töten.
    (offb.09,16) Und die Zahl der Kriegsheere zu Roß [war] zweimal zehntausend mal zehntausend (d.h. ein 20 Millionen-Heer!, vermutlich aus islamischen Völkern des nahen und fernen Ostens, evtl. mit China und Russland. d. Hg.) ich hörte ihre Zahl.
    (offb.09,17) Und so sah ich im Gesicht (Vision) die Rosse (Panzer) und die, welche auf ihnen saßen: sie hatten feurige und hyazinthfarbene und schwefelgelbe Panzer; und die Köpfe der Rosse waren wie Löwenköpfe, und aus ihren Mäulern (Mündung der Panzerkanonone, d. Hg.) geht Feuer (Brandschatzung, d. Hg.) und Rauch (Luftverpestung, d. Hg.) und Schwefel (Pulverdampf, wohl auch Giftgaseinsatz, d. Hg.) hervor.
    (offb.09,18) (Über die Auswirkungen dieser Rieseninvasion berichtet Johannes:) »Von diesen drei Plagen wurde der dritte Teil der Menschen getötet, von dem Feuer (aus [Atom]Bomben, Granaten, Raketen, Brandschatzungen, Waldbränden etc. d. Hg.) und dem Rauch und dem Schwefel (Giftgase, biologische und chemische Waffen? d. Hg.), die aus ihren Mäulern hervorkamen.
    (offb.09,19) Denn die Macht der Rosse ist in ihrem Maul (Panzergeschütztürme? d. Hg.) und in ihren Schwänzen; denn ihre Schwänze sind gleich Schlangen (Vision von Raketenschweifen, d. Hg.) und haben Köpfe, und mit ihnen fügen sie Schaden zu (Sprengköpfe der Raketen oder Marschflugkörper, mit Atomsprengköpfen, herkömmlichen Sprengstoffen und Giftgasgeschosse?, d. Hg.).
    (offb.09,20) Und die übrigen der Menschen, die durch diese Plagen nicht getötet wurden, taten nicht Buße von den Werken ihrer Hände, nicht mehr anzubeten die Dämonen und die goldenen und die silbernen und die bronzenen und die steinernen und die hölzernen Götzenbilder, die weder sehen noch hören noch wandeln können.
    (offb.09,21) Und sie taten nicht Buße von ihren Mordtaten, noch von ihren Zaubereien, noch von ihrer Unzucht, noch von ihren Diebstählen.«

Anm.: Weder aus den kleineren regionalen Kriegen, noch aus einem weiteren Weltkrieg scheinen die Menschen die richtigen Schlüsse zu ziehen, d. h. zur göttlichen Ordnung zurückzukehren. Wenn die von den Menschen selbst verursachten Katastrophen dies nicht vermögen, bleiben nur noch Plagen übrig, welche die Handschrift einer höheren Macht deutlich erkennen lassen. Das sind dann nach vielen Vorhersagen Kriege, Invasionen und Naturkatastrophen, die globale Auswirkungen haben und als göttl. Strafgerichte angesehen werden.

Warum und wozu es zur Koalition gegen Israel und Christen kommt

Lorber erhielt einige Hinweise, warum es zu einer anitjüdischen/antichristlichen Riesenkoalition kommen werde und welchem geistigen Ziel dies letztlich dienen soll.
  • (offb.16,12) »Und der sechste (Engel als Ausführender des Willens Gottes, d. Hg.) goß seine Schale aus auf den großen Strom Euphrat (Euphrat als Sinnbild für "das Falsche und Böse der Welt, das die große Hure Babels oder der eigentliche Widerchrist angerichtet hat unter allen Völkern der Erde" (s. jl.him2.270,06); und sein Wasser (die Irrlehren, d. Hg.) vertrocknete, damit der Weg der Könige von Sonnenaufgang ("Diese 'Könige' aber besagen die rechten und lebendigen Erkenntnisse aus dem Wort." (lt. jl.him2.270,08) her bereitet wurde.«
Da biblische Worte meist einen seelischen, geistigen und materiell-physischen Sinn haben, dürfte Johannes (Offb.09,14 ff.) darauf hinweisen, daß das erwähnte Riesenkoalitionsheer über das Gebiet am Euphrat - also über den Iran/Irak/Syrien und dem fernen Osten (China, Mongolei) - gegen Westen vorstoßen wird.
Jesus weist durch Lorber darauf hin, daß höllische geistige Mächte letztlich diese antijüdisch/antichristliche Koalition aus nahöstlichen, fernöstlichen und russischen Heeren zusammenbringen, dann aber nach Gottes Plan die Bestrafung des entarteten Christentums vollziehen:
  • (offb.16,13) »Und ich sah aus dem Mund des Drachen (Satan, d. Hg.) und aus dem Mund des Tieres und aus dem Mund des falschen Propheten drei unreine Geister kommen, wie Frösche; (Frösche: lt. jl.him2.271,12)
    (offb.16,14) denn es sind Geister von Dämonen, die Zeichen tun, die ausziehen zu den Königen des ganzen Erdkreises, sie zu versammeln zu dem Krieg des großen Tages Gottes, des Allmächtigen.«
Dieser 3. Weltkrieg wird dann zu einem besonderen Tag des Gerichtes führen. Vermutlich weist diese Aussage auf die Schlacht bei Harmaggedon im Tale Joschafat in Israel hin. Dort wird durch Gottes Eingreifen jener ganze Teil des Koalitionsheeres vernichtet werden, der gegen Israel kämpft.

Handzeichen nach rechts mehr Details s.

Zurück zur Themaübersicht Kennzeichen, Ereignisse der Endzeit Endzeit-Vorzeichen | FAQs Endzeit-Prophezeiungen


Letztes Update: 01.01.2017