Evangelist Matthäus, Lorsch, 11. Jh.     

Matthäus-Evangelium, Kapitel 25

Verfasser, Quellen, Entstehung, Schwerpunkte, Urtext-Verbleib

Neuoffenbarungen Jesu zur Evangelien-Entstehung und -Auslegung durch Jakob Lorber

Bibeltexte nach Lutherbibel

Markierungsbedeutungen (Symbol-Legende)

*   = Verweise auf Stellen, die das Umfeld und die Situation der Versentstehung am besten klarstellen
  = Link zum Kontext, wann und wie der betreffende Bibelvers zustande kam, wie der Urtext lautete und Jesus ihn gegebenenenfalls selbst den Jüngern auslegte. Texte aus den Neuoffenbarungen Jesu
Fett-kursiv = Fundstellen verweisen auf spez. Auslegungen Jesu zum betreffenden Bibeltext


Inhaltsübersicht:


Matthäus.25,01-13] Von den klugen und törichten Jungfrauen ( jl.rbl1.136,16jl.ev09.174,06-09;  jl.him1.088,35-36)

Matthäus.25,14-30] Gleichnis der anvertrauten Pfunde (Lukas.19,12-27;  ⇒ jl.ev07.124,08-23;  ⇒ jl.ev09.027,06-22;  jl.schr.026; Vaterbriefe.040; Vaterbriefe.309)

Matthäus.25,31-46] Weltgericht und Erscheinen des Gottessohnes


Anm. d. Hrsg.: Ab hier stimmen Matthäus.26-28Markus.14-16Lukas.22-24 und Johannes.18-21 chronologisch weitgehend überein.

Home  |  Neuoffenbarungen zur Bibel   Zurück zur Themaübersicht Matthäus-Evangelium