Homepage

Erschaffung von Engeln und Geistern

Ziele Gottes mit den Engeln; Prüfungen

Rebellion Luzifers und seiner Engel

Der Rettungsplan Gottes mit verlorenen Kindern

Ziele Satans

Strategien Satans und seiner Helfer

Menschwerdung Gottes wegen Satan

Sieg über Satan - Tipps

Die Bannung der Seele Luzifers (Satan) und seiner Rebellen in die Materie

Verknüpfung zu den Texten des Propheten Jakob Lorber (1800-64)


    Kurzfassung der Aussagen in Lorbers Werken

    Nachdem sich während unendlich langer Zeiträume zeigte, daß Satan und seine Mitrebellen nicht umkehrbereit waren, mehr und mehr Energie verloren und sich zunehmend mehr und mehr selbst verfestigten, erfolgte nach dem Kampf mit Michael die Bannung Satans und seiner Rebellen in die Materie. Darüber wird mitgeteilt:

    1) Nach ihrer Besiegung wurden die Seelen Satans und seiner Anhänger in ihre Bestandteile aufgeteilt. Aus diesen aufgeteilten und verdichteten Seelenteilen wurde alle Materie im Kosmos, also alle Sonnen und Planeten erschaffen. Der Geist Satans und seiner Rebellen wurde in Materie gebannt. {a jl.erde.056,05 .09; jl.him2.001,02}

    2) Mediale, hellsichtige Menschen können diese an die Erde gebundenen Naturgeister sehen. Dies und meteorische Erscheinungen weisen darauf hin, daß die Erdmaterie aus lauter gebannten Seelen und Geistern besteht.

    3) Satan wurde in seiner Seele völlig durch Gott (=Jesus) gebunden und verlor alle spezifische Wesenheit. Sein Geist wurde umhüllt und in Materie gebunden. Um seine ursprünglich gottgleiche Kraft zu mindern, wurden seine Seelenteile aufgesplittert in den ganzen Kosmos verteilt. Dort sind sie in der Materie gebunden und können ihre hochmütigen Pläne nicht mehr ausführen. {a jl.erde.056,05b}

    4) Weil ein Geist nicht teilbar ist, bleibt er als Einheit einer Gesamtseele zugeordnet. Auch wenn seine gebannte Seele in zahllose Teile oder Himmelskörper aufgeteilt sein mag, bleibt der Geist nur einem Ort zugeordnet. Bei Satan ist die Erde jener Platz, wo sein Geist sich aufhält und wohin sein gesamtes Leben gebannt ist. Satans immer noch sehr große Kraft wird im Erdmittelpunkt durch großen Druck gebunden. Wer die 'Göttin Erde' verehrt und anruft, ruft daher Satan selbst an! {a jl.erde.053,10a}

    5) Wie kann ein Geist in Materie gebunden werden? Jeder Geist braucht eine ätherisch-feinstoffliche Umhüllung. Diese kann durch Gottes Wille an Materie gebunden bzw. gebannt sein. Daher kann auch Satans Geist an die Erdmaterie gebannt sein und sich von ihr nur lösen, wenn es Gott zulässt. Voraussetzung zum Verlassen seines materiellen Kerkers wären aber größte Demut, Selbstverleugnung und Liebe zu Gott. Dann kann er die Materie in einem neuen ätherischen Körper verlassen. {a jl.hag3.088,06-10}

    6) Von Satans Wesen blieb nichts übrig als sein Ich und mit ihm sein grundböser Wille; aber alle seine Fähigkeiten, alle seine Ideen und zahllosen Begriffsvollkommenheiten sind ihm genommen worden. {a jl.erde.033,10}

    7) Satans Willensfreiheit blieb auch nach seiner Bannung in die Erde erhalten. Wollte man ihm den Willen nehmen, müßte man alle Elemente in härteste, völlig leblose Materie verwandeln. Daher kann Satan auch weiterhin gegen Gott und seine Ordnung kämpfen und im unendlichen Schöpfungsraum frei und mächtig wirken. {a jl.ev02.063,02; jl.hag3.018,02}


    Originaltexte zur Bannung der Seele Satans und seiner Rebellen in die Materie:

    zu 1) Die Seelen Satans und seiner Anhänger wurden in ihre Bestandteile aufgeteilt und Satans Geist in Materie gebannt. Da a  »ergriff die Gottheit in allen Teilen sein (Luzifers) Wesen, nahm ihm alle spezifische Wesenheit, bildete daraus Weltkörper durch die ganze Unendlichkeit, umhüllte den Geist dieser endlosen Wesenseele mit den allermächtigsten Banden und band ihn in die Tiefe der Materie.« {a jl.erde.056,05}
       Dem Propheten Hesekiel wurde die Bannung Satans in Materie durch Gott so geoffenbart: a  »Ich habe dich zu Boden geworfen.« {a  Hes.28,17}
       Die Materie der Erde und des gesamten Kosmus wurde also eigens zu diesem Zweck erst geschaffen. Der Kosmos und jede Materie stellen das Gefängnis der seel. Bestandteile Satans und der mitgefallenen Engel dar: a »Die ganze gefestete Erde (ist) eine Seele des Satans; ja, nicht nur die Erde allein, sondern auch alle anderen zahllosen übrigen Weltkörper sind gestaltet aus dieser einen Seele, welche eben in diesen Weltkörpern schon in zahllose Kompendien geteilt wurde.« {a jl.erde.053,09}

       Alles, was sichtbare Materie ist, besteht aus gebannter Seelensubstanz Satans und seiner Rebellen: a  »Die ganze sichtbare Schöpfung samt den Menschen besteht ja nur aus Partikeln des großen, gefallenen und in die Materie gebannten Geistes Luzifer und seines Anhanges.« {a jl.him2.001,02}

    zu 2) Es bestehen Kennzeichen für die Bindung von Geistigem in der Materie: a  »Daß die Erde aber jetzt aus lauter gebannten Seelen und Geistern besteht, das zeigen nicht nur die tagtäglich häufig wiederkehrenden meteorischen Erscheinungen, sondern das zeigen auch besonders für jene einfachen Menschen, die das Vermögen haben, Geistiges und Seelisches zu schauen, jene oft zahllosen Heere von Wasser-, Erd-, Berg- und Luftgeistern, die noch zu allen Zeiten von einem oder dem andern gesehen worden sind. {a jl.erde.033,13}
       Die gelehrte Welt sieht dergleichen freilich nicht; aber sie sieht auch so manches andere nicht, was ihr noch näher und nötiger wäre, als zu schauen derlei in der Erdmaterie gebannte Geister.« {jl.erde.033,14}
       Auch die Erkenntnisse der modernen Atomforschung weisen darauf hin, daß Energie in der Materie gebunden ist.

    zu 3) Der Geist Satans und seiner Rebellen ist also in den Tiefen der Materie gebunden. Nach seinem Sturz a  »ergriff die Gottheit in allen Teilen sein Wesen, nahm ihm alle spezifische Wesenheit, bildete daraus Weltkörper durch die ganze Unendlichkeit, umhüllte den Geist dieser endlosen Wesenseele mit den allermächtigsten Banden und band ihn in die Tiefe der Materie.« {a jl.erde.056,05b}
       Um seine ursprünglich gottgleiche Kraft zu mindern, wurden seine Seelenteile aufgesplittert und in den ganzen Kosmos verteilt: a  »Damit Satan aber zu dieser (ursprünglichen) Kraft nimmer gelangen kann, so ist er geteilt und zerstreut durch die ganze Schöpfung, und sein Geistiges ward verkehrt in Materielles.« {a jl.erde.033,10}
       Die Aufteilung in unzählige Seelenpartikel durchkreuzt Satans negativen Pläne, denn sie schwächt seine Kraft und Macht: a  »Jeder Geist hat sich durch sein Großwerdenwollen bis ins Unendliche zerteilt und zerrissen; ein solcher urgeschaffener Geist hat sich ganz natürlich auch bis auf den letzten Tropfen seiner Kraft geschwächt, zufolge welcher Schwächung er dann auch seine Hochmutspläne nimmer ausführen konnte. Eine solche Zerstreuung des Geistes hat Ähnlichkeit mit der babylonischen Sprachenverwirrung. Wie sich dort die Völker zerstreuen mußten, so mußten sich bei einem Geiste seine Begriffe zerstreuen, so daß er nimmer einen vollen Gedanken, noch weniger irgend einen Plan in sich fassen konnte.« {a jl.erde.033,07-08}

    zu 4) Der unteilbare Geist eines Wesens kann sich während der Bannung der Seelenteile nur an einem Ort aufhalten, auch wenn die Seelenteile an verschiedenen Orten sind: a  »Der Geist ist nicht teilbar; sondern wo er als eine Einheit in eine große oder kleine Seele gelegt wurde, da bleibt er auch als eine Einheit. War einst die Seele des Luzifer auch noch so groß, so konnte in ihr aber doch nicht mehr als ein Geist wohnen; und dieser eine, durch sich selbst gefallene Geist kann nicht in all den zahllos geteilten Kompendien seiner einstigen konkreten Urseele wohnhaft sein.« {a jl.erde.053,10a}
       Die Wohnung für Satans Geist ist die Erde: a  »Seine Wohnung ist lediglich auf diese von euch bewohnte Erde beschränkt... b Diese Erde ist jener Teil aus jener Urseele, der noch allein von dem urgeschaffenen Geiste bewohnt wird.« {a jl.erde.053,10a; bjl.erde.053,19}
       N.B.: Wenn die Erde der Bannort Satans ist, ist die Verehrung der Göttin 'Gaia' (griech. = Erde) durch esoterische Gruppen nichts anderes als getarnte Anbetung Satans!
       Satans immer noch sehr große Kraft wird im Erdmittelpunkt durch großen Druck gebunden: a  »Der Sitz dieses bösen Geistes ist der eigentliche festeste Mittelpunkt (der Erde), auf den alles eindrückt, auf daß er sich nicht allzu gewaltig bewege und zerstöre all das Wesen der Erde; denn man dürfte ihm nur ein wenig Luft lassen, so wäre er in einem Augenblicke nicht nur mit dieser Erde, sondern mit der ganzen sichtbaren Schöpfung fertig. Es liegt nämlich in ihm eine ungeheure Kraft, welche nur durch die allerschwersten Bande, die allein Ich als der Herr schmieden kann, niedergehalten werden kann.« {a jl.erde.055,11}

    zu 5) Wie Geist in Materie gebannt sein kann, wurde so erklärt: a  »Du bist deinem Leibe nach doch auch nur pur Materie, gleich wie da ist das gesamte Erdreich! Sage mir, ist diese nichts für deinen Geist? Kann er sich aus ihr entfernen, wann er will, auf ordentlichem Wege? {a jl.hag3.088,06}
       Der Geist kann wohl durch die Liebe zu Gott nach und nach stets mehr Meister der Materie werden und kann dieselbe durchdringen und dann in allen ihren Teilen vollkommen tätig sein; aber verlassen kann er dieselbe dennoch nicht eher, als bis es der Herr will! {jl.hag3.088,07}
       Und wenn der Geist aber nach dem Willen des Herrn auch die Materie verläßt, da verläßt er sie aber dennoch nie als ein vollkommen reinster, freiester Geist, sondern er verläßt sie stets in einem neuen ätherischen Leibe, den er dann ewig nie verlassen kann. {jl.hag3.088,08}
       Dieser ätherische Leib aber, da er auch einen gewissen Raum einnehmen muß, kann, so es der Herr will, aber gar wohl noch von der gröberen Materie festgehalten werden und kann sich von derselben nicht eher trennen, als bis es der Herr will! {jl.hag3.088,09}
       Warum denn? - Weil die Materie an und für sich auch nichts anderes als der fixierte Wille Gottes ist und daher wohl tauglich ist, jeden Geist gefangenzunehmen, und durch nichts besiegbar ist als allein durch die größte Demut, Selbstverleugnung und Liebe zu Gott!« {jl.hag3.088,10}

    zu 6) Satanas Entmachtung ist sehr umfassend: Von Luzifer a  »blieb nichts übrig als sein Ich und mit demselben sein grundböser Wille; aber alle seine Fähigkeiten, alle seine Ideen und zahllosen Begriffsvollkommenheiten sind ihm genommen worden.« {a jl.erde.033,10}

    zu 7) Allen Wesen verblieb die Freiheit ihres Wollens. Selbst Satan als das am stärksten gerichtete Wesen kann sich a  »dem Schöpfer schnurgerade entgegenstemmen, solange er nur will. Er kann aber auch ebensogut wie wir alle vollkommen frei nach dem Willen des Herrn handeln! Satans Wille bleibt frei und muß frei bleiben, denn seinen Willen hemmen, hieße die ganze, nahe endlose materielle Schöpfung und alle ihre Elemente in den härtesten Stein verwandeln, darin sich kein Leben regen kann.« {a jl.ev02.063,02}
       Folglich darf Satan a  »im unendlichen Schöpfungsraum mächtig und frei wirken.« {a jl.hag3.018,02

Home |  Zurück zur Themaübersicht Satan