Homepage

Endzeitprophezeiungen bis 2028 (Lorber, Dudde | SeherInnen)

Vorsorge-Tipps

BD 4777 Kundgabe vom 10.11.1949

Neubannung des Geistigen. Erlösung in einer Periode.

Eingezeugt zu werden in die härteste Materie (durch Neubannung, d.Hg.) ist die härteste Strafe, die ein geistiges Wesen treffen kann, das schon als Mensch auf Erden verkörpert war.

Die unzähligen Schöpfungen nun sind der Beweis, daß unzählige Wesenheiten wieder ihren Entwicklungsgang beginnen müssen, denn solange es entwicklungsbedürftiges Geistiges gibt, wird es auch irdisch materielle Schöpfungen geben, die dem Geistigen als Träger dienen und ihm die Entwicklung ermöglichen durch ihre Vielseitigkeit und Verschiedenheit ihrer äußeren Form, je nach Gestalt und härterer oder weicherer Substanz.

Solange diese Schöpfungen nicht ein Ende nehmen, ist auch das Geistige nicht erlöst.

Im Zeitraum einer Erlösungsperiode nun kann das Geistige sich aus der härtesten Materie emporentwickelt haben bis zum Menschen. Diese Möglichkeit besteht. Doch es ist dazu nötig das Aufgeben des Widerstandes in einer festgesetzten Zeit, was ebenfalls möglich ist, jedoch sehr oft an der Hartnäckigkeit des Geistigen scheitert, das anfänglich so Gott-widersetzlich ist, daß Ewigkeiten vergehen können, bis der Widerstand gebrochen oder schwächer geworden ist. Und diesen Widerstand beweisen die Schöpfungen, die dem menschlichen Auge als unverändert bleibend erscheinen oft endlos lange Zeit hindurch.

Schöpfungen, die gewissermaßen die Kruste der Erde bilden, die auch gewaltsam Auflösung durch göttlichen Willen erfahren, soll für das Geistige die Möglichkeit einer Aufwärtsentwicklung gegeben werden.

Für dieses Geistige also genügt eine Erlösungsepoche nicht, jedoch es spürt am Ende dieser Epoche den Aufruhr im Universum und drängt nun selbst einer Neuverformung entgegen. Der Widerstand gegen Gott (= Jesus Christus, d. Hg.) läßt nach, weil es Seine ungeheure Kraft und Macht zu spüren bekommt, und Gott trägt seinem Verlangen Rechnung und löst am Ende der Epoche sämtliche Schöpfungen auf, was also nun einen Wendepunkt für das Geistige bedeutet, das untätig im Inneren der Erde gebunden war Ewigkeiten hindurch.

Es ist das Geistige nun bereit, zu dienen und wird nun in die Außenform eingezeugt, die eine wenn auch anfangs nur minimale Tätigkeit zuläßt, und der Entwicklungsgang oberhalb der Erde nimmt seinen Anfang und führt auch garantiert zur Verkörperung als Mensch, wenn auch wieder erst nach langer Zeit.

Es ist dies eine weitere Erklärung für die in kommender Zeit stattfindende Erdzerstörung, die im ewigen Heilsplan vorgesehen ist, und wenngleich viele Menschenleben zum Opfer fallen, doch für das Geistige Erlösung ist, das einer Neuverformung sehnlichst entgegensieht.

Amen.

BD 4777 received 10.11.1949

New Banishment of the Spiritual. Redemption in a Period.

To be created into hardest matter is the hardest punishment for a spiritual being that already had been embodied as man on earth.

The countless creations are now the proof that countless entities again have to start their course of development because as long as there is spiritual in need of development there will be earthly material creations that serve as carriers of the spiritual and make the development possible for it through their many-sidedness and dissimilarity of their outer form according to shape and harder or softer substance. As long as these creations do not come to an end the spiritual is also not redeemed.

In the period of a redemption period the spiritual can now have developed itself out of hardest matter upward to man. This possibility exists. But the giving up of the resistance in a prescribed time is necessary for this, what is also possible but very often fails because of the stubbornness of the spiritual that is initially so insubordinate to God that eternities can pass until the resistance is broken or has become weaker. And this resistance is proved by the creations that appear to remain unchanged to the human eye for often endless long times.

 
 
Creations, which so to speak form the crust of the earth, which also experience the dissolving through divine will by force, the possibility of an upward development are to be given to the spiritual.

For this spiritual therefore one redemption epoch is not enough; however it feels the commotion in the universe at the end of this epoch and now pushes itself toward a new forming. The resistance against God slackens because it finds out what his enormous strength and power is like and God takes its desire into account and dissolves at the end of the epoch all creations what now therefore means a turning point to the spiritual that was inactively bound for eternities in the interior of the earth.

Now the spiritual is prepared to serve and will now be created into the outer form that allows even if at first only a minimal activity and the course of development above the earth begins and also leads guaranteed toward the embodiment as man even if only again after a long time.

This is a further explanation for the destruction of the earth that takes place in the coming time, that is included in the eternal plan of salvation, and even though it takes a heavy toll on human life, it still is redemption for the spiritual that eagerly awaits a new forming.

Amen.

Links zu Endzeit-Themen aus Bertha Dudde's Kundgaben


Quelle der deutschen und englischen Dudde-Kundgaben: www.bertha-dudde.info
Herzlichen Dank an Franz-Josef Davids und die ÜbersetzerIn für die Erlaubnis zur Textverwendung!


Zurück zur Themaübersicht Endzeitprophezeiungen (Dudde) Bertha Dudde | FAQs Endzeitprophezeiungen | Sitemap | Volltext-Suche

Letztes Update: 16.08.2017