Homepage

Endzeitprophezeiungen bis 2027 (Lorber, Dudde | SeherInnen)

Vorsorge-Tipps

Sinn und Grenzen materieller Vorsorge, Bedeutung geistiger Vorsorge

angesichts der Vorhersagen durch Prophet Lorber und andere Seher über 3. Weltkrieg und einem globalen göttl. Strafgericht


Inhaltsübersicht:


Vorsorge gegen Krisen, 3. Weltkrieg und Weltgericht aus dem Kosmos?

Krisenvorsorge gegen absehbare Notzeiten oder Katastrophen ist zweifellos sinnvoll, not-wendig, und entspricht dem tiefsitzenden Selbsterhaltungsdrang des Menschen.
Viele Prophezeiungen und Visionen weisen auf Bürgerkriege, Revolutionen, Chaos und rücksichtslose Plünderungen vor und während eines 3. Weltkrieges hin. Gegen solche von Menschen herbeigeführten Situationen ist umfassende Vorsorge - vor allem von Wasser, Lebensmitteln und geeigneten Medikamenten für einige Monate - sinnvoll und evtl. überlebenswichtig.

Der bosnische Sehr (Stefan Bogic) sagte 1912 einen 3. Weltkrieg voraus und warnte: "Es werden die überleben, die das Kommen der Katastrophe, des schrecklichen Krieges, spüren werden: nach Naturereignissen, ungekannter Hitze oder Kälte, sehr unruhigen Luftströmungen und häufigen starken Erdbeben.
"Nahrung und Wasser werden vergiftet. Reine, unvergiftete Nahrung und Wasser wird man schwer finden. In manchen Gebieten wird man ein Liter Wasser für ein Kilo Gold verkaufen.
Die werden überleben, die Nahrung und Wasser haben werden, welche vor Vergiftung verwahrt wurde. Viele werden bereuen, weshalb sie die Flaschen, welche sie weggeworfen haben, nicht mit Wasser aufgefüllt und vergraben haben, und dass sie in ihren Kellern in den Fässern Wein und Schnaps anstelle von Weizen und Mais aufbewahrt haben."

Ein großes Problem dürfte darin bestehen, daß in einer Sitution von Gesetzlosigkeit und hemmungslosen Plünderungen und Mordbereitschaft jene Vorräte, die nicht gut versteckt sind, recht rasch in andere Hände übergehen können.
In jenen Gebieten, die direkt von Kriegshandlungen betroffen sind oder wo gar Atomwaffen zum Einsatz kommen, ist die Überlebenswahrscheinlichkeit vermutlich recht gering, aber Vorratshaltung ist für jene, die überleben, für die Folgezeit überlebenswichtig.

Hier Links zu einer Auflistung sinnvoller Überlebensmaßnahmen:

Ist die angekündigte Katastrophe aus dem Kosmos Zufall oder ein gezieltes Strafgericht Gottes?

Bibel, Prophet Jakob Lorber und viele Seher weisen unmißverständlich und klar darauf hin, daß eine weltweite Megakatastrophe aus dem Kosmos über die Erde hereinbrechen werde, keinesfalls ein 'Zufall' sein wird, der lt. Statistik eben alle soundsoviele zigtausend oder hunderttausende Jahre mal vorkommen könne. Viele Seher stellen unmißverständlich klar, daß es sich um ein gezieltes Strafgericht ('Weltgericht', 'Tag des Herrn', 'Tage des Zornes Gottes') handelt, das dem gottlosen, gesetzeswidrigen Treiben der Menschen schlagartig weltweit ein Ende bereiten soll.
Es ist daher lt. Propheten und Sehern ein Ereignis, das
  • in einer Zeit erfolgt, die sich von der göttl. Ordnung maximal entfernt hat, sie ständig und gröblichst übertritt und die Erde zerstören und alle Menschen unter Satans Einfluß bringen will. (s. Ursachen, Kennzeichen des Endzeit-Countdowns)
  • zu einem bestimmten Zeitpunkt erfolge, an dem die Menschen dabei sind, sich weltweit in einem 3. Weltkrieg umzubringen und dabei wohl alles an Massenvernichtungswaffen einzusetzen, was sie besitzen
  • die Vernichtungsschlacht um Israel - die Schlacht von Harmageddon im Tale Joschafat - im Gange ist
  • diesem weltweiten Morden, Zerstören und Vergiften von Menschen, Tieren, Pflanzen und Natur schlagartig Einhalt gebietet, d.h. es wird einen 3. Weltkrieg zwangsläufig zum Ende bringen.

Diese Umstände lassen auf ein perfektes Zeitmanagement durch eine höhere Macht schließen. Diese höhere Macht, Gott, der sich in Jesus Christus als Mensch offenbarte, werde die Verhältnisse weltweit gezielt ändern, indem ein bisher nie dagewesenes Strafgericht alle Länder, Völker, Kulturen, Zivilisationen, Machtverhältnisse, politischen Strukturen, Militärmächte, Arme und Reiche gleichermaßen betreffe und vernichte.

Welche materiellen Vorbereitungen zum Schutz und Überleben sind aber sinnvoll und realistisch gegen einen Himmelskörper, der lt. vielen Visionen zwar sehr nahe an der Erde vorbeifliegt,

  • aber eine 3tägige weltweite Finsternis durch Giftatmosphäre des Himmelskörpers erzeuge
  • weltweit Hitze- und Feuerorkane auslöse
  • dessen Druckwelle weltweit riesige Erdbeben und Riesenflutwellen auslöse
  • Einschläge 'bergegroßer' Begleiter oder Teile dieses Himmelskörpers (Impakte) auf Festland und ins Meer weltweit stärksten Vulkanismus, Magmaeruptionen, (mindestens) 3 Tage ständige allerstärkste Erdbeben, Feuerstürme, Orkane, gigantische Tsunami mit weitflächigen Überschwemmungen, Gesteinsregen und das Kippen der Erdachse etc. auslösen?
Angesichts der danach drohenden und vorhergesagten Hungerjahre, des Wassermangels, vieler Seuchen, miserablen Wohnverhältnisse, zerstörten Infrastrukturen, zerstörten Straßen, Brücken etc. wird alles, was nur irgendwie zum Essen, Trinken, Gesundheit, Wohnen, Reparieren, Bauen, Arbeiten und zum Leben nötig ist, mehr als dringend benötigt. Aber in jenem Maße und für jene Zeitdauer, wie es dafür nötig wäre, ist private Vorsorge schlicht überfordert, und sei es nur, weil unvorstellbar starke und viele Erdbeben und gigantische Flutwellen auch unterirdische Schutzräume so verschütten und zerstören können, daß nichts mehr ohne schweres Bergegerät zu finden und zu bergen ist - dafür aber der mit ziemlicher Sicherheit ausreichender Treibstoff fehlen wird.
Dass oberirdische Vorratslager die weltweit wütenden Feuerorkane in Kombination mit Supererdbeben und unzähligen Nachbeben überstehen, ist kaum zu erwarten.
Wie und in welchem Umfang kann/soll hierfür vorgesorgt werden?!?

Kann man sich gegen göttl. Strafgerichte schützen?

Die teils recht detailierten weltweit vorhandenen Vorhersagen aus verschiedensten Zeiten, Kulturen und Religionen warnen die Menschen seit Jahrtausenden und verstärkt seit den letzten Jahrhunderten, ihren verderbenbringenden Weg fortzusetzen oder gar auf die Spitze zu treiben. Alle 'Strafgerichte Gottes', die ja schon in unzähligen Varianten und Stärken spürbar und erkennbar sind, beabsichtigen, die Menschen vom eingeschlagenen falschen Weg und bösen Handlungen abzubringen und sie dazu zu bewegen, aus eigener Einsicht und Vernunft zur göttl. Ordnung umzukehren.
Geschehe das nicht, dann seien logisch-natürliche Negativkonsequenzen unvermeidlich. Wenn das Maß des Falschen und Bösen voll ist und die 'Fallhöhe' ihren Maximalpunkt erreicht hat, werde Gott durch seine Engel dafür sorgen, daß dieses Zeitalter innerhalb von wenigen Tagen umfassend und radikal zu Ende ginge.
So ziemlich alle Vorzeichen, die prophetisch je genannt wurden, sind inzwischen mehr oder weniger präzise erfüllt. Dies zeigt, daß der Countdown zum 3. Weltkrieg läuft und danach die von Gott herbeigeführte Katastrophe aus dem Kosmos als Strafgericht über eine total entartete Menschheit mit total satanisch geprägten, inspirierten und beherrschten Strukturen nicht mehr zu vermeiden sein wird.
Wenn aber Gott selbst mit seinen Engeln straft und Böses und Falsches in unvorstellbar großem Maße durch ein 'allergrößtes Weltgericht' vernichtet, dann geschieht auch dies immer noch selektiv. Jene, die Gott als Person oder deren Werke er vernichten will, werden wohl kein Mittel und keine Möglichkeit finden, um sich dagegen zu schützen. Wer will gegen die Weisheit und Allmacht des Schöpfers wirklich bestehen, wenn Gott andere Pläne hat? Nützen dann noch Schutzräume, Bunker, Nahrungsvorratslager oder Lebensversicherungs- und Unfallpolicen etwas?
Unter Berücksichtigung des 'Doppelgerichtes' von 3. Weltkrieg (von Menschen ausgelöst) und weltweiter Katastrophe aus dem Komos (von Gott als Strafgericht herbeigeführt) ist materielle Vorsorge bestenfalls gegen die militärische Katastrophe noch vorstellbar und sinnvoll, wenngleich auch hierbei schon reichlich viele Unsicherheitsfaktoren den Aufwand fragwürdig machen.
Ist aber gegen ein von Gott gezielt herbeigeführtes weltweites Ereignis aus dem Kosmos, das dem endzeitlichen weltlich-gottlosen Treiben weltweit ein jähes Ende setzen soll (daher 'Weltgericht' genannt), irgendeine materielle Eigenvorsorge noch verläßlich kalkulierbar?

Wie sorgt die 'Elite' für sich vor?

    Während die Volksmassen unwissend gehalten werden ("Man muß unter allen Umständen Panik vermeiden!"), treffen die 'Eingeweihten' unter größter Geheimhaltung seit einigen Jahrzehnten höchstbesorgt materielle Vorsorgemaßnahmen, um ihre Macht, sich und ihre Familien und Anhänger zu retten. Vor allem die 'NWO-Elite' sorgt gezielt und unter höchster Geheimhaltung gegen diese ihnen wohlbekannte Gefahr aus dem Kosmos materiell mit einem Riesenaufwand vor.

    In den USA, Russland, Australien und sonstigen Ländern werden seit vielen Jahren mit Hochdruck Bunker bzw. große unterirdische Städte (D.U.M.B.S. oder 'Doomsday shelters') in teils mehreren Kilometer Tiefe gebaut. Diese sollen sie nicht nur gegen einen Atomkrieg, sondern vor allem gegen die Gefahr aus dem Kosmos schützen und ihr Überleben und ihre unbegrenzte Macht über alle Überlebenden gewährleisten.
    Nach den bisher durchgesickerten Erkenntnissen sollen die unterirdischen, technisch höchstmodernen, zum langzeitlichen Überleben gebauten Bunkerstädte ausschließlich für die 'NWO-Elite' reserviert sein.

    Mehr Videos dazu http://www.politaia.org/geschichte-hidden-history/dumbs-stadte-tief-unter-der-erde-etwas-zum-nachdenken/
    http://www.youtube.com/watch?v=uEDAE_9v4h0
    http://www.youtube.com/watch?v=0kYTnIeEUdc&feature=related (Bericht eines langjährigen Mitarbeiters, Architekten solcher Projekte, engl., dt. Übersetzung http://otacun.net/2010/06/phil-schneider-und-die-grosen-greys/ - mit Vorbehalt von Fake-Inhalten!)

Werden die Überlebenspläne der 'NWO-Elite' aufgehen?

Die meisten Prophezeiungen und Visionen weisen klar und unverhüllt darauf hin, dass es sich bei dieser weltweiten Katastrophe nicht um einen 'Zufall' handelt, der eben alle paar Jahrtausende mal vorkommt, sondern um ein echtes Strafgericht Gottes - vergleichbar der Sintflut - , das wegen der zu vielen und zu krassen Übertretungen der göttlichen Ordnung von Gott zugelassen bzw. herbeigeführt wird. Dies gilt vor allem den gottlosen, egoistischen, habgierigen, herrschsüchtigen Herrschen, Mächtigen und Reichen, die nach satanischen Regeln und Zielen eine 'Neue Weltordnung' (NWO) errichten wollen und dafür bereits alle Vorbereitungen minutiös getroffen haben. Sie meinen in ihrem Hochmut und ihrer Verblendung bzw. geistigen Blindheit, sich gegen ein Strafgericht Gottes mit Bunkern und in unterirdischen Städten schützen zu können. Diese Rechnung wird garantiert nicht aufgehen! Gott - an den sie nicht glauben bzw. den sie verspotten - prophezeit gerade ihnen, dass sie ihre totale Macht- und Hilflosigkeit anlässlich dieses Strafgerichtes erleben werden.

Sofern der 'Tag des Gerichtes' durch einen nahe an der Erde vorbei ziehenden oder sie streifenden Planeten, Meteoriten o.ä. größeren Himmelskörper eintritt, dann

Sollte dies tatsächlich der Fall sein, möge darüber niemand neidisch sein, denn ob man auf oder tief unterhalb der Erdoberfläche als Einzelner zu Asche und Staub wird oder dies ganzheitlich für die NWO-Elite in einem luxuriösen, exklusiven 'NWO-Elitemassengrab' geschieht, spielt dann wohl keine Rolle mehr.

Geistige Vorsorge und Schutz

Jesus Christus besitzt als Schöpfer des Kosmos natürlich auch alles Wissen und alle Macht, um jene Menschen, Tiere, Pflanzen oder materiellen Dinge vor der Vernichtung zu bewahren, die als 'Pflanzschule' für eine neue Zeit übrig bleiben sollen.

Gewisse Menschen (nicht Konfessionen oder Völker!!) erhalten die Verheißung, daß Jesus und seine Engel sie in allen diesen menschengemachten oder aus dem Komos kommenden Gefahren schützen und sie für die 'Zeit danach' bewahren und sie beim Neuaufbau beschützen werden.

Da es hierzu aber bestimmte Bedingungen gibt, besteht die beste Vorbereitung und Vorsorge darin, diese Bedingungen Gottes zur Hilfe kennenzulernen, sie im Alltag umzusetzen und die noch verbleibende Zeit des Countdowns optimal zu nutzen. Zu diesen absolut sinnvollen Vorbereitungsmaßnahmen auf sozialer, seelisch-geistiger Ebene gehört u.a.

Angesichts der vorhergesagten Umstände - gerade im Falle eines göttlichen, weltweiten Strafgerichtes - sind die geistig-religiösen Vorbereitungen unvergleichlich wichtiger als alle materiellen Schutz- und Vorsorgemaßnahmen!!

Schutz- und Hilfeverheißungen Jesu in Kriegs- und Endzeitnöten

Wer Gott erkennt, anerkennt und nach seinen Geboten lebt, wird lt. Verheißungen Jesus auch in einem 3. Weltkrieg oder während der '3 finsteren Tage' mit allen ihren Feuerorkanen, Erdbeben und Überschwemmungen bewahrt, erhalten Schutz und Hilfe beim Neuaufbau. (s. dazu 'Wer die apokal. Katastrophen überstehen und das Friedensreich erleben wird')

Einige diesbezügliche Hinweise Jesu durch Jakob Lorber, wie wichtig der Schutz aus der geistigen Welt sein wird:

Zurück zur Themaübersicht Vorsorge Vorsorge

Letztes Update: 16.02.2017