Homepage

Homepage

Endzeitprophezeiungen bis 2028 (Lorber, Dudde | SeherInnen)

Vorsorge-Tipps

Verhaltenstips bei Glaubensverfolgungen

Textauszüge aus den Werken des Propheten Jakob Lorber


Inhaltsübersicht:


Warum äußeres Kämpfen Jesus überlassen werden soll

   (jl.him1.013,04) (Jesus:) »Mein Joch ist sanft und Meine Bürde ist leicht (vgl. mt.11,30). Nur die Kinder der Welt müssen Meinem Reiche 'Gewalt' antun, wenn sie es an sich reißen wollen (vgl. mt.11,12). Meine Kinder dagegen sollen nicht ins Feld ziehen für Mich und sich verwunden lassen von Meinem Feinde - für sie werde schon Ich kämpfen. Denn die Liebe steht höher als aller Kampf.
   (jl.him1.013,05) Wer aber selber kämpfen will und Freude hat am Kampfe, der muß sich schon auch auf allerlei Wunden gefaßt machen und sehe zu, daß er nicht unterliege im Gefechte. Der Sieger aber steht nicht über der reinen Liebe, sondern ist unter derselben, solange er nicht die Siegerkrone in die Flamme der Liebe wirft.
   (jl.him1.013,06) Daher: Die Mich lieben, für die werde Ich kämpfen und siegen, und ihre Liebe wird Mir die schönste Siegeskrone sein. Die aber mitkämpfen wollen, die werde ich verteilen auf ihre Posten. Und sie werden kämpfen müssen mit ihrer Kraft in großer Angst und Hitze, und es wird ihnen der Sieg oft sehr sauer werden und teuer zu stehen kommen, und dereinst werden sie viel Rechnung zu legen haben.«

Wie Jünger Prüfungen und Verfolgungen ertragen sollen; Hilfe durch Inspiration

   (jl.ev09.062,08)(Jesus:) »Darum werden sie (die Nachfolger Jesu, d. Hg.) späterhin, so Ich in dieser Meiner sichtbaren Person nicht mehr bei ihnen sein werde, sondern dort, von wannen Ich gekommen bin, aber auch um so stärkere Lebensproben und allerlei Verfolgungen von seiten der Welt zu bestehen bekommen; denn die Welt, wie sie nun ist, ist blind und taub, wird sie hassen um Meines Namens willen, wie sie auch Mich haßt, weil sie Mich noch nie erkannt hat und auch nicht erkennen und so in ihren Sünden und Greueln zugrunde gehen wird.
   (jl.ev09.062,09) Und sehet, da werdet ihr es in dieser Welt leichter haben, obwohl man auch euch häufig erforschen wird, ob auch ihr an Mich glaubet und nach Meiner Lehre handelt und lebet!
   (jl.ev09.062,10) So man aber euch darum fragen wird, da werdet nicht ängstlich und denket auch nicht nach, was ihr den Fragern und Versuchern zur Antwort bringen sollet! Es wird euch zur Stunde, wann ihr es benötigen werdet, die rechte Antwort schon in den Mund gelegt werden (vgl. mt.10,19), und eure Versucher werden euch auf tausend auch nicht eins zu erwidern imstande sein. Auch dessen kann Ich euch völlig versichern.«

Schutzverheißung bei Glaubensverfolgungen

   mt.10,26a] "Darum fürchtet euch nicht vor ihnen."
   (jl.ev01.138,19a) »Darum sollet ihr euch auch nicht fürchten vor ihnen, da ihr sie kennet.
   mt.10,26b]"Es ist nichts verborgen, was nicht offenbar wird, und nichts geheim, was man nicht wissen wird." a (a mk.04,22; lk.08,17)
   (jl.ev01.138,19b) Meinet ihr denn, daß es Mir verborgen sein werde, was man euch tun wird? Ich sage es euch: Es ist nichts verborgen also, daß es nicht möchte offenbar werden vor Mir, und auch nichts so Geheimes, daß Ich nicht wüßte davon.
   (jl.ev01.138,20) Da es Mir aber nicht verborgen bleiben kann, das man euch ansinnen und antun wird, so möget ihr auch zu jeder Zeit Meiner Hilfe gewärtig sein! Verläßt doch die Löwin ihre Jungen nicht und setzt zur Zeit der Gefahr ihr Leben für jedes Junge ein, das man ihr entreißen will; so werde doch etwa Ich euch zur Zeit der Gefahr auch zu schützen verstehen mit Meinem Leben!?«

Zurück zur Themaübersicht Hilfe Gottes in allen Nöten Hilfe Gottes in allen Nöten |  Propheten einst und heute |  Endzeit-Vorzeichen | FAQs Endzeit-Prophezeiungen

Letztes Update: 09.12.2017