Homepage

Endzeitprophezeiungen bis 2027 (Lorber, Dudde | SeherInnen)

Vorsorge-Tipps

Jesu Endzeitdiener

Vorbereitung, Aufgaben, Gaben und Schicksal der Endzeitdiener Jesu

FAQ zu Endzeitprophezeiungen bis 2027 durch Bertha Dudde


Zusammenfassung


Wer kann für Jesus und sein Reich wirken?

Mithelfen an der Aufklärung der Mitmenschen für Jesus und sein Reich vor dem Endegericht dieser Erdperiode kann jeder, der dazu willens ist. (BD 7052; BD 5259; BD 7440)
Zu Jesu Anhängern zählt, wer in der Wahrheit ist, an Ihn als Gott glaubt, zu Ihm betet, sich mit Ihm verbindet, seinen Willen erfüllt und für ihn und sein Reich tätig sein will. (BD 7052; BD 5259; BD 7440)
Jesus kann in der Endzeit nur solche dienstbereite Helfer brauchen, die sich aus Liebe zu Ihm mit Eifer für ihre Arbeit einsetzen. (BD 7080)
  • "Zu den Meinen zählen alle, die an Mich glauben, die zu Mir beten, die also sich Mir verbinden und darum auch immer Meines Schutzes und Meiner Hilfe gewiß sein können .... Und diesen liegt die Aufgabe ob, auch ihre Mitmenschen hinzuweisen auf Mich, damit auch sie den Weg nehmen zu Mir, wenn die Stunde gekommen ist, die das Wohl und Wehe aller Menschen entscheidet ...." (BD 7052)
  • "Nachdem ihr Mir euren Willen zur Arbeit für Mich und Mein Reich bekundet habt, nehme Ich euch alle an und gebe euch Meinen Segen zu dieser Arbeit, weil die große geistige Not viel Hilfe erfordert und diese durch Menschenmund gebracht werden muß, soll den Mitmenschen der freie Wille belassen, ihnen aber dennoch ein Weg gezeigt werden, der aus der großen Not herausführt. Jeden guten Willen segne Ich, der den Seelen der Mitmenschen gilt, und Ich helfe euch zur Ausführung." (BD 5259)
  • "Ich nehme euch alle in Meinen Dienst, die ihr willig seid, denn Ich benötige viele Mitarbeiter in der letzten Zeit vor dem Ende, die sich erlösend betätigen sollen. Erklärt ihr Mir eure Bereitschaft, so wickelt sich auch euer Lebensschicksal entsprechend eurem Willen ab, d.h., ihr werdet immer Gelegenheit haben, nach Meinem Willen euch zu betätigen für Mich und Mein Reich." (BD 5259)
  • "Wer die Wahrheit selbst in sich aufgenommen hat, der ist auch von ihr durchdrungen, und er ist tauglich als Mitarbeiter in der letzten Zeit vor dem Ende, denn ihn drängt es stets und ständig, die Wahrheit zu geben, wo sie fehlt." (BD 5259)
  • "Ich brauche euch alle, daß ihr eure Mitmenschen aufklärt darüber, was Ich von ihnen verlange .... daß alle standhalten und sich nicht ängstigen sollen, wenn sie nur des Willens sind, Mir anzugehören und Meinen Willen zu erfüllen. Und wenn sie euch hören werden, dann werden sie auch Mut fassen und Widerstand leisten, und dann kann der Gegner nicht wider diese Gläubigen an.... Er muß ablassen von ihnen, weil Meine Engel schützend vor allen denen stehen, die Mein sein und bleiben wollen." (BD 7440)

Wirken unter Jesu Endzeitdienern auch ehemalige Jünger Jesu mit?

In der Endzeit werden auch viele ehemalige Jünger Jesu auf der Erde inkarniert sein, um wieder für ihn zu wirken und Menschen vor dem Ende den Weg zu Ihm zu zeigen. Normalerweise wissen sie nicht um ihre frühere Tätigkeit bei Jesus. (BD 7080) Auch reinkarnierte Jünger Jesu müssen ihre seelische und geistige Ausbildung wie andere Menschen selbst vollziehen. Sie müssen sich ihrer menschlichen Schwächen bewußt werden, um starken Glauben ringen, sich Liebe, Wissen und Weisheit tätig erwerben. Sie müssen lebendiges Wissen über Jesu und Sein Erlösungswerk erhalten. Die enge Bindung an Jesus erleichtert ihnen die Entwicklung. (BD 7080)
Die reinkarnierten ehemaligen Jünger Jesu werden fähig sein, die Wahrheit von oben zu empfangen und sie zu verstehen. (BD 7080)
  • "Auch ihr gehört zu denen, die in der letzten Zeit als Meine rechten Jünger das Evangelium der Liebe künden sollen, die um Mich waren in der Zeit Meines Erdenwandels und denen Ich die Verheißung gab, zur Zeit Meines Wiederkommens Mir dienen zu dürfen. Wenn ihr diese Worte vernehmt, so werdet ihr es erst verstehen, wie wichtig eure Mission ist, mit der Ich euch betreue .... Denn Ich kann dazu nur solche Menschen brauchen, die in ihrer Dienstbereitschaft und Liebe zu Mir sich mit Eifer für ihre Arbeit einsetzen..
    Und ein solcher Diensteifer würde nicht mehr zu finden sein bei den Menschen dieser Erde .... Ich mußte also euch darum zur Erde senden, aber Ich konnte euch nicht die Rückerinnerung geben an euer einstiges Wirken. Ihr müsst den Erdenweg genauso zurücklegen wie alle Menschen, bewußt eurer menschlichen Schwächen und ringend um starken Glauben ....
    Aber es kann Mein Geist durch euch wirken .... Ihr seid fähig, die Wahrheit von oben zu empfangen und sie zu verstehen .... und ihr könnt darum auch sie weitertragen in die Welt, wie es einstmals eure Aufgabe gewesen ist.
    Ich gebe euch darum einen Hinweis auf eure Herkunft, weil ihr daraus ersehen sollt, daß ihr nur eine kurze Zeit das Amt verwaltet auf dieser Erde, was ihr auch im geistigen Reich verwaltet, und daß dieses Amt ein außerordentlich bedeutsames ist, denn was Ich damals begann .... den Weg anzubahnen ins Vaterhaus .... das sollt ihr nun noch einmal mit aller Eindringlichkeit den Mitmenschen vorhalten und auch ihnen den Weg zeigen, bevor das Ende kommt, bevor ein neuer Zeitabschnitt folgt in völlig neuer Ordnung." (7080
  • "Weil ihr als selbst Mensch nicht anders beschaffen sein konntet, wenngleich ihr aus dem Lichtreich gekommen seid, müsst ihr zuvor durch Meinen Geist ein lebendiges Wissen über Mich und Mein Werk der Erlösung erhalten, um nun auch überzeugt für Mich eintreten zu können." (7080 Und es läßt eure Seele das Wirken des Geistes in euch zu .... ein Vorgang, den die Menschen der Jetztzeit selten nur aufweisen und darum auch schwer zum Glauben daran zu bewegen sind. Es ist eure Aufgabe wichtig, und darum habe Ich euch wieder ausgebildet wie einst .... d.h., euer Menschliches mußte zuvor himmlische Weisheit entgegennehmen, um nun auch mitten unter Menschen wieder predigen zu können, wie ihr es einst getan habt." (7080)
  • Es mußte sich auch eine jede Lichtseele auf Erden im freien Willen wieder den Liebegrad erwerben, der das „Wirken des Geistes“ zuläßt (7080)
  • "Es ist das Ringen des Menschen nicht weniger schwer als das eines jeden anderen Menschen, nur wird die Seele immer den Willen und die Bindung zu Mir haben und darum auch ein Leben in Liebe führen, das dann auch das Geisteswirken gewährleistet. Und dann kann auch wieder Mein Wort zur Erde geleitet werden, Ich kann Selbst wieder das Evangelium der Liebe predigen jedem, der Ohr und Herz nicht verschließt ..." (7080).

Wie sollen sich die Endzeitjünger Jesu auf ihre Aufgaben vorbereiten?

Sich von materiellen Gütern und Tätigkeit lösen, Geistigem den Vorzug geben.

Sie sollen sich frühzeitig innerlich von Bindungen ans lieb gewordene Materielle und Weltliche lösen. (BD 6235; 4126)
Alle irdischen Gedanken und Sorgen Jesus übergeben. (8002; *BD 3669)
Sich für die geistige Aufgabe stählen, sie der irdischen vorziehen. (*BD 3669; *BD 5629; 4126)
  • "Löst euch im Herzen schon von allem, was euch (im Glaubenskampf) doch genommen wird, wenn ihr Mir treu bleiben wollt." (BD 6235)
  • "Lasst die irdische Welt nicht über euch Herrschaft gewinnen, sondern setzt ihr stets die geistige Welt voran." (BD 5629)
  • Stellt eure geistige Arbeit vor die irdische .... Denn letztere wird hinfällig sein, erstere aber wichtig, so Ich gesprochen habe von oben." (BD 3669)
  • "Geht zielsicher und ruhig dem Kommenden entgegen, löst euch von der Welt und erwartet Mich." (4126)
  • "Ihr sollt alle irdischen Gedanken fallenlassen, jede .... auch die kleinste .... Sorge Mir übergeben .... ." (8002)
  • "Sorgt euch nicht mehr um nichtige irdische Dinge, sondern stählt euch nur noch für eure Arbeit, für eure Mission, die zu erfüllen ihr euch Mir angetragen habt. Bald wird sie ihren Anfang nehmen." (BD 3669)

Nächstenliebe ausüben, Glauben und Vertrauen aufbauen und stärken

Der eigenen seelischen Entwicklung und Ausreifung Vorrang vor Weltlichem geben. (BD 8982; *BD 4735)
Mitmenschen über den Ernst der Zeit aufklären. (*BD 4735)
In der Liebe selbst tätig werden und zur Nächstenliebe auffordern. Sie führt Kraft zu. (*BD 4735)
Selbst stark im Glauben tätig werden. (BD 8982; *BD 4735)
Die Überlebenden sollen auf die Wichtigkeit und den Segen der tätigen Nächstenliebe für die eigene Seele und zur Linderung der Not hingewiesen werden. Sie sollen auf Jesu ständige Hilfsbereitschaft und seine Allmacht, in jeder Not helfen zu können, vertrauen lernen. Der Glaube an Jesus soll geweckt oder gefestigt werden. (0356; BD 3709)
  • "Diese Zeit (vor der Katastrophe aus dem Kosmos, d.Hg.) sollt ihr alle gut nützen, ihr sollt unentwegt Liebe üben, die euch selbst immer wieder Kraft vermittelt, ihr sollt nur an eure Seelen denken, weil ihr nicht wisst, wie lange Zeit ihr noch auf Erden weilen dürft, denn nur noch kurz bemessen kann die Zeit sein, die euch noch bleibt, besonders wenn ihr nicht die Stärke des Glaubens erreichen könnt, die euch ein Ausharren bis zum Ende möglich macht." (BD 8982)
  • "So ihr also wisst, daß nicht mehr viel Zeit ist, bis die Erde eine große Umwälzung (Katastrophe aus dem Kosmos, d.Hg.) erfährt, so bereitet euch darauf vor; beachtet nicht die Welt, sondern zollet eurem Seelenleben die größte Aufmerksamkeit, schafft eurer Seele Gelegenheit zum Ausreifen, indem ihr um euch blickt, und wo ihr Not seht, helfend eingreift, klärt auch die Mitmenschen auf über den Ernst der Zeit und predigt ihnen die Liebe, weil nur die Liebe ihnen Kraft gibt, das Leben zu ertragen, das noch vor ihnen liegt. Und zeigt ihnen durch Beispiel die Auswirkung eines Liebelebens, seid selbst stark im Glauben und tätig in der Liebe, und eure Kraft wird sich steigern, und alles werdet ihr bewältigen, was euch aufgebürdet wird. Ihr werdet auch die schwerste Zeit überstehen, weil Ich euch helfe.... Und ihr werdet ausharren bis zum Ende ...." (BD 4735)

Wissenserweiterung, Lehre Jesu eifrig studieren

Sie sollen Jesu Worte eifrig studieren, denn sie sind geistige Nahrung und geben Stärke und Kraft für das Kommende und gegen Feinde im Glaubenskampf. (8780; BD 7643; BD 7287; BD 4635; *BD 5496; *BD 3669)
  • "So wisst denn, daß euch nicht mehr lange Zeit bleibt und jeder Tag noch wertvoll ist für euch, um Kraft und Licht aufzunehmen aus Meinem Wort... Nehmt Stärke und Kraft in euch auf durch Mein Wort, um standhalten zu können dem Kommenden, das auch euch in eurer Ruhe sehr erschüttern wird." (BD 3669)
  • " Je größer euer Wissen ist, je mehr ihr eingedrungen seid in die Wahrheit, die nur Ich euch vermitteln kann, desto mehr werdet ihr auch standhalten, denn ihr werdet alle (ihre) Einwände und Gegenäußerungen als sinnlos und unbegründet erkennen, es werden immer nur leere Worte sein ohne tiefen Sinn und Wert.... Ich aber will, daß das Licht in euch verstärkt wird, daß ihr immer helleren Geistes erkennen lernet alle Zusammenhänge und daß euch darum auch kein Einwand mehr erschüttern kann.." (8780)
  • "Öffnet alle eure Herzen, wenn euch Mein Wort berührt, und wisst, daß es eine ungewöhnliche Gnadengabe ist, die Meine Liebe euch noch zuwendet vor dem Ende. Wisst, daß es (Wort Gottes, d. Hg.) eine Kraftzuwendung ist, die euch fähig macht, unbeschadet an eurer Seele die kommende Zeit zu überstehen, wo es euch schwerfallen wird, Widerstand zu leisten gegen die Kräfte der Finsternis.." (BD 5496)
  • "Ihr alle müsst euch zuvor schon viel Kraft sammeln, weil die Not sehr groß sein wird, aber Ich versichere euch, daß ihr durchhalten könnt, wenn ihr euch nur an Mich haltet, und Ich erfülle jeden Menschen mit Kraft, der Meiner gedenkt in Stunden höchster Not.... Im Glauben und Vertrauen auf Meine Hilfe werdet ihr alle stark sein und jegliche irdische Not bezwingen. Denn ihr sollt nur den Weg zu Mir nehmen." (BD 7643)
  • "Für diese Zeit (des Redeverbotes und der Verfolgung im Glaubenskampf, d. Hg.) bereitet euch vor, und sammelt euch Kraft, die ihr selbst nur aus Meinem Wort schöpfen könnt, denn ihr werdet sie benötigen für alles, was kommt." (BD 7287)
  • "Der Glaubenskampf wird schwer sein, und darum müsst ihr euch zuvor schon darauf vorbereiten, indem ihr eure Seelen stärkt durch rechte Nahrung, indem ihr Mein Wort aufnehmt und mit ihm die Kraft, mit der Ich Mein Wort gesegnet habe. Denn bei der Entgegennahme des Wortes verbindet ihr euch mit Mir und müsst sonach von Kraft durchflutet werden und also widerstandsfähig sein gegen eure Feinde und bleiben bis zum Ende .... bis Ich kommen werde und euch erlösen aus aller Not." (BD 4635)

Starken Glauben und Vertrauen auf Jesu Liebe, Güte und Macht aufbauen

Durch entsprechende Führung und Prüfungen werden sie auf einen starken Glauben und auf das Spüren der ständigen Gegenwart Jesu vorbereitet. Der Glaube an Jesu Lehre und Zuversicht auf Seine Liebe und Macht soll gestärkt werden. Die Glaubensstärke soll so groß werden, dass man alles bedenkenlos Jesus überlassen, sich ihm übergeben und seinem Willen unterstellen kann. (3766; BD 6590; BD 7954; *BD 8524)
  • Betet, daß euer Glaube jene Stärke erreicht, wo ihr alles bedenkenlos Mir überlasst, wo ihr selbst euch Mir hingebt und unter Meinen Willen stellt.... Und wahrlich, der Vater wird Seine Kinder nicht verlassen, Er wird einen jeden Ruf hören und austeilen die Gaben Seiner Liebe, wo sie im tiefen, lebendigen Glauben erwartet werden." (BD 8524)
  • "Ihr müsst aus freiem Willen zu jener Glaubensstärke gelangen, die euch kraftvoll und unüberwindlich macht den ärgsten Angriffen gegenüber, auf daß ihr die Menschen wieder belehren könnt mit Überzeugung, auf daß ihr sie ziehen könnt zu euch, wie Ich euch zu Mir gezogen habe." (3766)
  • "Wenn Ich euch nun durch oft harte Prüfungen gehen lasse, so geschieht dies nur zu eurem Besten, denn ihr sollt als Meine Streiter in der letzten Zeit vor dem Ende tätig sein, und deshalb bereite Ich euch darauf vor. Ich will euren Glauben festigen durch mancherlei Proben, die ihr zu bestehen habt.... Ihr werdet nicht abfallen von Mir durch jene Proben, sondern immer fester werden, ihr werdet immer gläubiger Meine Gegenwart spüren, und das ist es, was Ich bezwecken will durch jegliche Not, die auch an euch, ihr Meine Diener auf Erden, herantritt." (3766)
  • "So ihr diese Zeit noch gut nützt, um euren Glauben zu festigen, wird euch auch der dann folgende Glaubenskampf nicht schrecken, er wird euch gewappnet finden, und die irdische Not wird euch nur wenig berühren, weil ihr dann mit Sicherheit auf Mein Kommen wartet, weil euer Glaube dann so stark geworden ist, daß weder Drohungen noch Maßnahmen gegen euch ihn erschüttern können .... Dann werdet ihr gute Streiter sein für Mich und Meinen Namen, und alle Mächte der Hölle werden euch nicht überwinden können, denn Ich Selbst kämpfe mit euch, und Ich führe euch wahrlich zum Sieg." (BD 6590)
  • Je fester euer Glaube ist, je zuversichtlicher ihr euch an Mich haltet, desto leichter wird der Glaubenskampf für euch sein, denn Mir steht wahrlich die Macht zu, auch das Schwerste von euch abzuwenden, und die Meinen werden Meine Liebe und Macht erfahren dürfen, und sie können darum getrost und furchtlos dieser Zeit entgegensehen." (BD 7954)

Häufiger Rückzug in Stille für Gebet und Zwiesprache mit Jesus. Sich seiner Kraft und Führung öffnen

Die geistige Vorbereitung beinhaltet u.a. täglichen Rückzug in die Stille, bewußtes sich öffnen für Jesus und seine Führung, Erfahrungen mit Gebet sammeln. (BD 6235; *BD 5629)
  • "Verweilt des öfteren bei geistigen Gedanken, zieht euch in die Stille zurück, haltet Zwiesprache mit eurem Vater von Ewigkeit, und stellt so die Verbindung her mit der geistigen Welt, daß dann ihre Strahlungen euch berühren können, ihr also geöffneten Herzens seid .... daß in euch kein Widerstand ist gegen den Gnadenstrom von oben. Die Liebekraft Gottes kann nicht an euch wirksam werden, solange ihr euch verschließt, also es muß euer Wille bereit sein zur Entgegennahme der Kraft aus Gott. Dieses bewußte Sich-Öffnen müsst ihr sehr oft üben, und ihr werdet mit Beglückung eine geistige Kräftigung wahrnehmen, ihr werdet das Gefühl des Alleinseins nicht mehr haben, ihr stellt dann ein Verhältnis her mit der geistigen Welt, das euch eine gewisse Sicherheit gibt gegenüber der irdischen Welt. Lasst diese nicht über euch Herrschaft gewinnen, sondern setzt ihr stets die geistige Welt voran .... d.h., lasst Gott Selbst immer euch gegenwärtig sein durch bewußtes Verlangen nach Ihm .... So nur könnt ihr reifen an eurer Seele, denn dann tut ihr alles bewußt, ihr sucht in allem dem göttlichen Willen gemäß zu leben.... Ihr habt alle eure Sinne geistig gerichtet ....
    In der kommenden Zeit werdet ihr diese Einstellung sehr nötig haben, denn die Welt wird euch arg zusetzen, ihr werdet viel Kraft brauchen und diese immer nur empfangen können durch lebendige Verbindung mit Gott, mit der Welt, die euch unterstützt im Streben nach oben. Und es wird immer schwerer werden für euch, die Sinne nur geistig zu richten .... Darum übt euch zuvor eifrig, lebt keinen Tag rein weltlich, zieht euch immer wieder in die Stille zurück, nützt jede Gelegenheit, eure Gedanken zur Höhe zu senden, und ob ihr auch nur einen kurzen Ruf aus eurem Herzen aufsteigen lasst.... er wird Gehör finden, und die Wesen des Lichtes werden euch nicht allein lassen, so ihr von ihnen Unterstützung anfordert .... ringt darum, euch Gottes Gegenwart zu sichern.... bleibt in der Liebe.... und vertraut auf Ihn, daß Er gerade richtet, was krumm ist, daß Er heilt, die krank sind, und glaubt, daß Er stärker ist als alles, was ihr fürchtet, was euch bedroht.... Vertraut auf Ihn und gebet euch Ihm zu eigen .... Und Er wird wahrlich euch nicht verlassen .... Beginnt und beendet jeden Tag mit Ihm, und Er wird euer ständiger Begleiter sein, Er wird euch führen aus aller Not ...." (BD 5629)
  • "Darum ermahne Ich euch, Mich zuvor sooft als möglich zu euch sprechen (zu = d. Hg.) lassen .... Ich ermahne euch deshalb, damit ihr schon Kraft in euch aufspeichert, damit ihr nicht erst in die inneren Bedrängnisse kommt, damit ihr wisst, was vor euch liegt, und euch im Herzen schon von allem löst, was euch doch genommen wird, wenn ihr Mir treu bleiben wollt. Ihr habt wahrlich nichts zu fürchten, wenn euer Herz Mir voll und ganz gehört; nur für die Lauen ist dieser Kampf schwer, und zu diesen rede Ich darum eindringlich, daß sie sich vorbereiten sollen auf die Kampfzeit, wo es darum geht, Mir die Treue zu beweisen oder um der Welt und ihrer Güter willen Mich zu verleugnen." (BD 6235)

Übergabe von Leben und Willen an Jesus. Dienst als Werkzeug für Jesu Willen.

Sie sollen sich Jesus ganz übergeben und ständig in seinem Willen und nach seinen inneren Weisungen - aber ohne Übereifer - wirken. (8002)

  • "Ihr sollt euch Mir ganz zu eigen geben und als Meine Werkzeuge ständig in Meinem Willen wirken." (8002)
  • "Ihr sollt völlig aufgehen in eurer Weinbergsarbeit, jedoch immer Meiner inneren Weisungen achten. Denn Übereifer schadet nur, weil Weisheit alles Gelingen fördert und die Weisheit immer auf euch übertragen wird, wenn ihr gänzlich in Meinen Willen eingeht, wenn ihr nur die Ausführenden Meines Willens seid." (8002)

Alles aus Gottes Perspektive der Liebe und Fürsorge sehen, Sinn und Zweck erkennen.

Sie sollen Ursachen, Sinn und Zeck der kommenden Ereignisse aus göttlicher Sicht als Geschehen der Liebe und Weisheit Gottes sehen lernen. (BD 7287; 8002)
  • "Alles ist vorgesehen in Liebe und Weisheit und soll und kann darum auch euch allen nur dienen zur Vollendung, zur Erreichung des Reifegrades schon auf Erden, wenn ihr in allem nur Mich Selbst und Mein Walten und Wirken erkennt, das immer nur Meine Liebe zu euch zur Begründung hat." (BD 7287)
  • "Ihr sollt alles Geschehen um euch nur noch von dieser Seite aus betrachten lernen." (8002)

Ständige, lebendige, enge Beziehung und Bindung zu Jesus herstellen. Sich der Gegenwart und Hilfe Jesu bewußt sein.

Sie sollen die ständige innere Beziehung zu Jesus durch Anrufen und Bitten herstellen und so ständig von ihm Kraft beziehen und die feste Überzeugung bekommen, dass Er stets an ihrer Seite ist, mit ihnen und für sie kämpft. Dadurch werden sie mutig, kraftvoll und widerstandsfähig. (BD 6235; BD 4768; 3766; *BD 5629)

  • "Immer sollt ihr Menschen bedenken, daß es Einen gibt, Der wahrlich die Macht hat über Himmel und Erde, für Den nichts unmöglich ist und Dessen Liebe unbegrenzt ist.... Und zu diesem Einen sollt ihr rufen jetzt schon und dann in der großen Not, die über euch Menschen hereinbricht ...." (BD 8524)
  • "Auch ihr werdet den Weg des Kreuzes gehen müssen, doch auch ihr könnt zu Überwindern des Todes werden, denn Meine Liebe wird euch stets hilfreich zur Seite stehen, sowie ihr nur bereit seid, für Mich zu zeugen. Doch immer wieder muß Ich euch darauf hinweisen, daß es ein Kampf sein wird, daß ihr nicht mühelos die Siegespalme euch aneignen dürft .... daß ihr aber fähig seid, den Kampf zu bestehen, und darum nur euch vorbereiten sollt, daß ihr in ständiger Verbindung bleiben sollt mit Mir und dann auch ständig Kraft beziehen werdet, auszuhalten bis zum Ende." (BD 6235)
  • "Sowie ihr alle Anzeichen eines kommenden Glaubenskampfes erseht, wisst ihr, daß ihr in die letzte Phase des Bestehens dieser Erde eingetreten seid, und dann wappnet euch, die ihr Mir treu bleiben wollt, und geht mit Zuversicht und Kraft in diesen Kampf, und wisst, daß Ich euch vorangehe, daß ihr für Mich streitet und wahrlich unbesiegbar seid und bleiben werdet, und ob ihr auch zahlenmäßig weit unterlegen seid der Schar Meines Gegners gegenüber." (BD 6452)
  • "Ihr sollt in ständiger Verbindung bleiben mit Mir und werdet dann auch ständig Kraft beziehen, auszuhalten bis zum Ende." (BD 6235)
  • "Ihr werdet viel Kraft brauchen und diese immer nur empfangen können durch lebendige Verbindung mit Gott, mit der (göttlichen, d. Hg.) Welt, die euch unterstützt im Streben nach oben." (BD 5629)
  • Ihr sollt standhalten und den Beweis liefern, daß die innige, lebendige Verbindung auch den lebendigen Glauben zur Folge hat, der euch die Kraft gibt, auszuharren bis an das Ende." (BD 4768)
  • "Der Glaubenskampf fordert mutige Streiter, er erfordert viel Kraft, denn er wird außergewöhnlich schwer sein. Und die ihn bestehen wollen, die als Sieger aus dem letzten Kampf auf dieser Erde hervorgehen wollen, müssen so eng mit Mir verbunden sein, daß sie die Kraft ständig von Mir beziehen können. Sie müssen in der festen Überzeugung leben, daß Ich stets an ihrer Seite bin, daß Ich mit ihnen und für sie kämpfe, und das Bewußtsein Meiner Gegenwart macht sie mutig und kraftvoll und widerstandsfähig. Sie müssen selbst an Mich so fest glauben, daß sie auch überzeugt sind von dem guten Ausgang dieses Kampfes, und diesen festen Glauben müssen sie zuvor gewinnen, ehe der letzte Kampf auf dieser Erde einsetzt." (3766)

Wozu werden Endzeitdiener Jesu außerhalb der kirchl. Institutionen herangebildet?

Die geistige Ausbildung zu einem geeigneten Werkzeug Jesu im Glaubenskampf erfolgt vielfach außerhalb der christlichen Organisationen. Daher werden sie eher wirken können, wenn im Glaubenskampf vor allem kirchl. Organisationen verfolgt werden. Sie werden aufgrund ihres wahren Wissens bei Zweifelnden und Wankenden den Glauben stärken oder wieder erwecken und aufklären können, wenn Kirchenchristen über fragwürdige bzw. falsche Lehren ihrer Organisation nachzudenken und zu zweifeln anfangen werden. (BD 6235; BD 4768)
  • "Ihr werdet besonders für diese Kampfzeit ausgebildet, und ihr braucht auch kein Versagen zu fürchten, weil ihr euch als Streiter für Mich angeboten habt und Ich Selbst an eurer Seite kämpfe." (BD 6235)
  • "Dem letzten Ende geht eine Zeit voraus, wo Mein Wort angegriffen werden wird und auch alles, was auf Mich als Schöpfer und Erhalter hinweist. Man wird jeglichen Glauben an einen Gott zerstören wollen, was also offener Kampf gegen alles Geistige bedeutet.... Und nun werden am meisten betroffen sein die kirchlichen Organisationen und ihre Anhänger, denn man geht gegen alles vor, was nach außen hin erkenntlich ist als Vertreter Meines Reiches und Meiner Lehre.... Und darum lasse Ich außerhalb dieser (kirchlichen, d.Hg.) Organisationen Vertreter Meines Wortes erstehen, die nun von Mir berufen sind, Meine Lehre zu verbreiten, denn sie sind im Besitz der vollsten Wahrheit und somit auch geeignet, in der letzten Zeit ihre Mitmenschen zu belehren. Denn es wird not tun, in der letzten Zeit vor dem Ende, die Menschen im Glauben zu stärken oder ihn zu erwecken, denn nun erst werden sie nachzudenken beginnen über die Beständigkeit der Lehren, die ihnen traditionsmäßig vermittelt wurden... Und sie werden erkennen, daß Ich nicht mit denen bin, die nur durch die Kirche mit Mir verkehren, die im Glauben sind, ein Privileg zu haben durch die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Kirche ... So nun aber auf Betreiben Meines Gegners den Menschen ihre Kirche genommen wird, werden nur die Menschen nicht wankend werden, die im wahren Glauben stehen und mit Mir so innig verbunden sind, daß Ich ihnen jederzeit nahe sein kann... Diese werden von den harten Maßnahmen und brutalen Verfügungen (gegen die kirchl. Institutionen, d.Hg.) nicht betroffen werden, denn sie wissen es, wo die wahre Kirche Christi zu suchen ist (im Herzen, d. Hg.), und werden nur immer eifriger eintreten für Mein Wort, wie sie aber auch vor Verfolgungen derer nicht sicher sind, die gegen alles ankämpfen, was zum Glauben gehört." (BD 4768)
  • "Die Zeit ist nahe, wo jener Kampf einsetzt, und dann müsst ihr gewappnet sein .... ihr müsst standhalten, wenn alle versagen, die einem Scheinglauben anhängen, die sich in der Wahrheit stehend wähnen, ohne jemals darüber nachgedacht zu haben, was zu glauben von ihnen gefordert wird. Sie werden wanken und abfallen, ihr aber sollt standhalten und den Beweis liefern, daß die innige, lebendige Verbindung auch den lebendigen Glauben zur Folge hat, der euch die Kraft gibt, auszuharren bis an das Ende." (BD 4768)

Wie erhalten sie ihrer Aufträge und Argumente?

Innerer Herzensdrang wird in jedem Einzelfall zu erkennen geben, bei wem und was zu reden ist. Die Worte werden Jesu Jüngern in den Mund gelegt und brauchen nur ausgesprochen zu werden. (BD 5259; BD 3709)
  • "Ihr werdet Meinen Auftrag im Herzen empfinden, ihr werdet, so ihr euch einmal zum Dienst Mir angetragen habt, empfindungsmäßig Mich vertreten bei euren Mitmenschen, ihr werdet euch innerlich angetrieben fühlen, zu reden für Mich und Meinen Namen, und Meine Lehre künden allen denen, die euren Weg kreuzen, mit denen ihr geistige Debatten führen könnt und die eure Hilfe benötigen, ansonsten Ich sie euch nicht in den Weg führe." (BD 5259)
  • "Wer die Wahrheit selbst in sich aufgenommen hat, der ist auch von ihr durchdrungen, und er ist tauglich als Mitarbeiter in der letzten Zeit vor dem Ende, denn ihn drängt es stets und ständig, die Wahrheit zu geben, wo sie fehlt. Darum braucht ihr keine besonderen Aufträge Meinerseits, weil Ich durch euer Herz euch sage, was ihr tun sollt und diese Herzensäußerung als eigener Wille, als innerer Drang zu spüren ist.... Darum tut, wozu ihr euch innerlich gedrängt fühlt, nachdem ihr Mir euren Willen zur Arbeit für Mich und Mein Reich bekundet habt. Ich nehme euch alle an und gebe euch Meinen Segen zu dieser Arbeit, weil die große geistige Not viel Hilfe erfordert und diese durch Menschenmund gebracht werden muß, soll den Mitmenschen der freie Wille belassen, ihnen aber dennoch ein Weg gezeigt werden, der aus der großen Not herausführt. Jeden guten Willen segne Ich, der den Seelen der Mitmenschen gilt, und Ich helfe euch zur Ausführung." (BD 5259)
  • "Ihr werdet nicht zu sorgen brauchen, was ihr reden werdet, denn Ich lege euch alle Worte in den Mund, so ihr nur für Mich tätig sein wollt, so ihr euch selbst nicht weigert, den Auftrag zu erfüllen, den Ich euch gebe durch Mein Wort. Deutlicher denn je werdet ihr Meine Stimme in euch vernehmen, und dann fürchtet keine Gegenmacht, denn Ich will es, daß ihr für Mich tätig seid und weiß euch auch zu schützen denen gegenüber, die euch hindern wollen an der Ausübung eurer Tätigkeit. Sprechet unbesorgt, und lasst keinen Zweifel aufkommen, ob euer Handeln Meinem Willen entspricht, denn so die Zeit eures Wirkens für Mich gekommen ist, nehme Ich Besitz von euch, und widerstandslos sollt ihr Mir folgen, d.h. tun, was das Herz euch zu tun heißt. Und ihr werdet es deutlich fühlen im Herzen, es wird euch selbst innerstes Bedürfnis sein, zu reden zu allen, die euch in den Weg treten und sie hinzuweisen auf das nahe Ende, das ebenso sicher kommen wird, wie Mein Eingriff durch die Naturgewalten, wie auch alles, was Ich euch durch Meinen Geist verkündet habe, sich erfüllen wird " (BD 3709)

Welche Aufgaben sollen vor der Katastrophe aus dem Kosmos erfüllt werden?

Hinweis auf die nahe Katastrophe aus dem Kosmos

Die Zeit vor der Katastrophe aus dem Komos soll voller Eifer für sich und andere genutzt werden, um darauf hinzuweisen und vorzubereiten. (BD 8908; 0678; 8908; BD 8781; 8002)
  • "Ihr habt noch eine große Aufgabe zu leisten, bevor Mein Eingriff (Katastrophe aus dem Kosmos, d.Hg.) stattfindet, durch den ihr dann in ganz andere Verhältnisse geratet, die eure Tätigkeit für Mein Reich erschweren. Doch zuvor sollen noch die Seelen erfaßt werden, die sich Meinem Wort (nicht) ablehnend entgegenstellen .... " (8908)
  • "Bearbeitet den Boden gut im Weinberg des Herrn, nützt die Zeit und predigt Gottes Wort .... und ihr werdet selbst reifen in der Liebe um die Geschöpfe des Herrn .... und ihr werdet auch klarstens erkennen, wo euch der Herr die Liebestätigkeit anweist, auf daß ihr wirken könnt zu Seiner Ehre." (0678)
  • "Sie sollen erfahren, was den Menschen bevorsteht und ob sie auch zweifeln .... das große Geschehen wird sie sehr bald überzeugen, daß ihr die Wahrheit gesprochen habt. Darum kündet es allen an, weist die Menschen auf diesen Eingriff hin, der immer näher rückt und der sie alle berühren wird, wenngleich euch noch das Land verborgen bleibt, das betroffen wird .... Ich lege es euch an das Herz, durch den Hinweis auf das gewaltige Naturgeschehen alle Menschen anzusprechen, denen ihr Mein Wort zuführt .... Es wird dies nötig sein, daß sie alle sich einmal damit befassen, daß sie auch sich selbst angesprochen fühlen und je nach ihrer Einstellung Trost und Kraft schöpfen können in der kommenden Notzeit. Überall, wo Mein Wort hingeleitet wird, soll davon Kenntnis gegeben werden, überall sollen die Menschen es erfahren, was ihnen bevorsteht, und ob es ihnen auch schwerfällt, zu glauben .... Sie werden dann aber auch an das bald nachfolgende Ende glauben, wenn jenes Ereignis eintrifft, das von oben .... aus dem Kosmos, kommt, das also keines Menschen Wille veranlaßt hat." (8908)

Selbstformung nach Gottes Willen, sich frei machen von Materiellem.

Sich selbst sollen die Anhänger Jesu nach Gottes Willen formen, verstärkt beten und vom Materiellem, woran ihr Herz noch hängt, loslassen. (BD 1885)
  • "Sowie die große (Naturkatastrophe ihre Anzeichen voraussendet, ist er doppelt bedacht, sich zu formen nach dem Willen Gottes und zu beten .... Denn ihm sagt es die innere Stimme, wenn die Zeit gekommen ist. Er sieht sich vor große Aufgaben gestellt, doch es muß der Mensch abgeschlossen haben mit allem, was sein Herz noch erfreut hat, dann wird ihm die Naturkatastrophe keinen nennenswerten Schaden anrichten, denn ihr Zweck ist, daß der Mensch lerne, sich zu trennen von irdischen Gütern. Wer freiwillig letztere hingibt, wird wieder von Gott empfangen, was er zu seinem Leben nötig hat." (BD 1885)

Auf das Ende dieser Erdperiode und Menschheit und evtl. Neubannung hinweisen

Jene Seelen sollen vor dem Verderben gerettet werden, die die Mahnungen und Warnungen annehmen, den Willen zum Guten haben und ihre Gesinnung und Lebensführung ändern. (BD 4631; *BD 4870)
  • "Ihr werdet zwar erst dann darüber (herannahende Katastrophe aus dem Kosmos, d. Hg.) sprechen können, wenn die ersten Vorgänge stattgefunden haben, denn zuvor wird kein Mensch eure Rede anhören wollen .... ihr werdet erst dann offene Ohren und Herzen finden, wenn eine Erschütterung vorangegangen ist, die die Menschen fragen lässt, und dann erst sollet ihr reden, und von der Willigkeit der Menschen wird es abhängen, welchen Nutzen er/sie aus jenen Geschehen ziehen." (BD 8781)
  • "In dieser Zeit werden Seher und Propheten erweckt, die als Mahner und Warner vor die Menschen hintreten und ihnen den Untergang der Erde künden sollen. Sie werden wenig Glauben finden, und dennoch sollen sie immer wieder ihre Stimme ertönen lassen, sie sollen reden gegen jedermann von dem bevorstehenden Gericht, von der Dringlichkeit eines Wandels der Gesinnung und der Lebensführung der Menschen, sie sollen reden von der Liebe und Barmherzigkeit Gottes, aber auch von Seiner Gerechtigkeit, auf daß ihr Verantwortungsgefühl geweckt werde und sie aufwachen aus dem Schlafe. Die Seher und Propheten werden nicht gelten im eigenen Lande, denn niemand will sie hören, und von den Vertretern der Welt werden sie angefeindet werden." (BD 4870)
  • "So soll ständig des nahen Endes Erwähnung getan werden und auch dessen, daß Ich Mich zuvor noch einmal offensichtlich äußern werde durch ein gewaltiges Naturgeschehen (Katastrophe aus dem Kosmos, d.Hg.) .... denn es ist dies Meine letzte Mahnung, wenn Ich durch die Elemente der Natur zu den Menschen spreche, die Mein Wort nicht hören wollten." (8002)
  • "In der Endzeit beschreiten nur wenige den rechten Weg, und darum ist die Not riesengroß und erfordert dringende Abhilfe. Darum soll von seiten der Diener Gottes auf Erden des schrecklichen Loses (Neubannung, d.Hg.) Erwähnung getan werden, das die Menschenseele erwartet, so sie sich nicht wandelt in der letzten Zeit vor dem Ende. Es soll ihnen das Ende immer wieder vorgestellt werden als nahe bevorstehend, denn es eilt die Zeit und es ist höchste Tätigkeit geboten, um noch die Seelen vor dem Verderben zu retten, die die Mahnungen und Warnungen annehmen und den Willen haben zum Guten. Denn es wird der Tag kommen unerwartet und unzählige Menschen ins Verderben stürzen, in den Tod, d.h. den gefesselten Zustand in der Materie (Neubannung, d.Hg.), aus dem sie sich erst in endlos langer Zeit frei machen können. Ihr Menschen lasst euch warnen, denn es geht um die Ewigkeit, es geht um euch selbst, um eure Seelen, die in größter Gefahr sind und doch noch gerettet werden können, so ihr guten Willens seid." (BD 4631)

Zeit der Redefreiheit soll für Evangelisieren und Glaubensstärkung genutzt werden

Die Zeit der Freiheit, das Evangelium zu verkünden und für Jesus wirken zu können, soll genutzt werden, bevor die Zeit der Redeverbote eintritt und jede Missionstätigkeit verboten wird. Jede Gelegenheit soll ergriffen werden, den Menschen Jesu Lehre nahe zu bringen und durch die Kraft seines Namens zu wirken. Der meist nur noch schwache Glaube der Menschen gestärkt werden, um in der Verfolgungszeit stand zu halten. Sie sollen auch auf die kommende Katastrophe aus dem Kosmos hingewiesen werden. (BD 7068; *BD 7574)

  • "Ihr sollt nicht die Menschen fürchten, die eurer Seele keinen Schaden antun können, und ihr sollt eures Amtes walten, in das Ich euch eingesetzt habe. Und dazu gehört die Verbreitung Meines Wortes, die wichtig und nötig sein wird bis zum letzten Tage, weil immer noch Menschen gerettet werden können vor dem Verderben. Und darum ermahne Ich euch auch immer wieder dringlich, soviel Weinbergsarbeit zu leisten, wie es möglich ist, bevor diese Zeit kommt.... Ihr sollt die Äcker schon zuvor urbar machen und reichlich mit Saatgut versehen, auf daß schon die Saat aufgegangen ist und nun auch ihre Früchte tragen kann." (BD 7574)
  • "Noch steht es euch frei, das Evangelium zu künden, noch könnt ihr ungehindert eintreten für Mich und Meinen Namen .... noch stellen sich euch keine Machthaber entgegen, die euch euer Reden und Tun verbieten. Aber es wird die Zeit kommen, wo ihr nicht mehr frei werdet wirken können, sondern in aller Verborgenheit nur noch arbeiten könnt für Mich und Mein Reich. Darum sollt ihr die Zeit gut nützen und also wirken und schaffen, solange noch Tag ist .... Ihr wisst nicht, was es für euch bedeutet, reden zu können in aller Freiheit und niemanden fürchten zu müssen, daß euch eure Arbeit für Mich untersagt wird.
    Und darum sollt ihr kämpfen mit dem Schwert des Mundes, ihr sollt jede Gelegenheit ergreifen, den Menschen Mein Wort und also die ewige Wahrheit nahezubringen, und ihr sollt auch durch die Kraft Meines Namens wirken. Ihr sollt des Erlösungswerkes Jesu Christi Erwähnung tun und überall Ihn verkünden, denn es ist überall totes Gebiet, wo die Menschen ohne den Glauben an den göttlichen Erlöser dahingehen ....
    Und zu ihnen sollt ihr das Leben bringen, ihr sollt Mein Wort verkünden mit allem Eifer, weil euch nicht mehr viel Zeit bleibt für ein solches freies Wirken unter euren Mitmenschen." (BD 7068)
  • "Jegliche Arbeit, die zuvor schon für Mich geleistet worden ist, trägt zur Stärkung des Glaubens der noch schwachen Menschen bei und ihr könnt darum nicht genug Vorarbeit leisten, auf daß die Menschen dann standhalten in den Bedrängungen durch den Antichristen, der wohl diese nun wird hindern wollen in ihrem geistigen Streben, es aber niemals wird erreichen bei denen, die schon den lebendigen Glauben an Mich gefunden haben." (BD 7068)
  • "Ihr aber sollt, solange ihr die Möglichkeit freier Rede und freien Wirkens habt, Mich und Meine Liebe und Macht den Mitmenschen künden, ihr sollt ihnen Meine Liebelehre predigen und sie hinweisen auf die Zeit, die kommen wird und die nur im tiefen Glauben an Mich in Jesus Christus überstanden werden kann, die allen denen den Sieg bringen wird, die treu zu Mir halten und Mich und Meinen Namen auch offen bekennen vor der Welt, wenn dieses Bekenntnis von ihnen gefordert wird." (BD 7068)

Welche Aufgaben sollen nach der Katastrophe aus dem Kosmos erfüllt werden?

Überlebende der Naturkatastrophe in Rat und Tat unterstützen

Überlebende Christen sollen andere Überlebende der Naturkatastrophe in Rat und Tat unterstützen. (BD 7609)
  • "Kein Mensch von euch weiß, ob er zu den Überlebenden (der Katastrophe aus dem Kosmos, d.Hg.) gehört, keiner von euch weiß, wo das Geschehen stattfinden wird und welche Länder davon betroffen sind. Ihr alle sollt damit rechnen und Mir danken, wenn es an euch vorübergeht.... Denn dann habt ihr noch Aufgaben zu erfüllen, an den Unglücklichen Liebedienste zu verrichten, die betroffen sind, und ihnen den Weg zeigen zu Mir, auf daß Ich sie trösten und aufrichten kann, auf daß Ich sie herausführen kann aus aller Not. Denn Mir ist wahrlich nichts unmöglich, und die Innigkeit eines Gebetes vermag viel Leid und Not abzuwenden, wo es auch sei." (BD 7609)

Positiven Zweck der Naturkatastrophe erklären

Nach der Katastrophe aus dem Kosmos werden viele Überlebende an Gottes Allmacht, Liebe und Barmherzigkeit zweifeln und ganz von Gott abfallen. Daher ist Aufklärung über den Sinn der Katastrophe wichtig. (BD 3709; *BD 2295)

  • "Selbst die Menschen, die bisher noch im traditionellen Glauben standen, werden diesen aufgeben angesichts der großen Naturkatastrophe und ihrer Auswirkung. Und dann ist es unbedingt nötig, zu sprechen von der Liebe Gottes, die um der menschlichen Seelen willen eingreifen mußte, und von der übergroßen Gefahr, so das Sinnen und Trachten des Menschen nur der Materie gilt." (BD 2295)
  • "Die Menschen werden zweifeln an Meiner Liebe, sie werden zweifeln an Meiner Allmacht, so sie das große Elend sehen, das durch Menschenwillen und zuletzt durch Meinen Willen über die Erde geht, und wer nicht feststeht im Glauben und durch seinen Lebenswandel auch in der Erkenntnis steht, der wird in Gefahr sein abzufallen, d.h., Mich gänzlich aufzugeben, so ihm nicht Aufklärung gegeben wird." (BD 3709)
  • "Was ihr vernehmt durch die innere Stimme, das verkündet laut euren Mitmenschen, so die Zeit gekommen ist. Denn dies ist eure Mission, die ihr erfüllen müsst, daß ihr den Menschen Aufklärung gebt, so ihnen das Weltgeschehen nicht mehr begreiflich ist und so es ihnen durch Meinen Eingriff schwerfällt, zu glauben an einen Schöpfer des Himmels und der Erde, an einen liebenden Vater, der das Schicksal Seiner Kinder auf Erden lenkt. Dann tretet auf und belehrt sie, und stellt ihnen Meine große Liebe vor.... schreckt sie nicht mit dem Gott des Zornes und des Gerichtes, denn noch sind es keine Strafen, sondern nur Erziehungsmittel, die Ich anwende, um die Seelen der Menschen zu retten... ." (BD 3709)

Ratsuchende aufklären über Jesu Gottheit, seine Lehre, seine Liebe hinter der Naturkatastrophe und die Wichtigkeit der Treue im Glaubenskampf"

Viele Menschen werden drängende offene Fragen aufgrund des Geschehenen haben. Diese Zeit soll daher eifrig genutzt werden, um im Geschehenen einen liebevollen, weisen, allmächtigen Gott aufzuzeigen, an den man glauben und zu dem man um Hilfe in der Not rufen soll. (4135; BD 7287; BD 7643; BD 6538; BD 7331; *BD 4090)
  • Ihr sollt "Mich verkünden allen denen, die Ich euch zuführe. Und dann zögert nicht, sondern dient Mir, geht den Weg, den Ich euch vorschreibe, und arbeitet für Mich und Mein Reich." (4135)
  • "Den Mitmenschen sollt ihr Aufklärung geben, ist es ihnen doch unbegreiflich, daß ihnen alles genommen ist und der ewige Schöpfer solches zugelassen hat. Es ist zu eurem Besten, denn ihr seid mit der Materie noch zu eng verbunden."(BD 4090)
  • "Sehr viel Arbeit wird euch erwarten, die ihr tätig seid in Meinem Weinberg, denn es liegt die Zeit noch vor euch, wo ihr alle eure Kräfte einsetzen müsst, um dem großen Ansturm gerecht zu werden, von dem ihr heimgesucht werdet. Denn viele werden Aufklärung verlangen von euch, viele werden wissen wollen, wo Gott zu suchen ist, wenn das große Geschehen (Katastrophe aus dem Kosmos, d.Hg.) über euch hereingebrochen ist, das sich nur wenige werden recht erklären können. Und diese wenigen, die von Mir Selbst zuvor Aufklärung erhielten, werden nun reden müssen und ihr Wissen weitergeben und alles den Mitmenschen so erklären müssen, daß sie verstanden werden und daß auch aus allem Geschehen ein weiser und liebevoller Machthaber zu erkennen ist, an Den sie glauben und zu Dem sie rufen sollen um Hilfe.
    Es wird große Not sein und darum auch manches Herz aufgeschlossen für Predigten dieser Art.... es werden einzelne Menschen hungern nach dem Wort Gottes, durch das allein sie Aufklärung erhalten und das sie auch anerkennen als rechtes Wissen, das der Wahrheit entspricht. Aber es wird diese Arbeit im Weinberg des Herrn viel guten Willen, viel Geduld und Ausdauer erfordern... Nehmt euch derer an, die euch suchen, die Ich auch durch euch Selbst ansprechen will, denen Ich Mein Wort bringen will, auf daß in ihnen Licht werde nach der tiefen Dunkelheit zuvor." (BD 7287)
  • "Dann erwarte Ich von den Meinen, daß sie für Mich reden und auch ihre Mitmenschen hinweisen zu Mir, daß sie diese im Glauben zu bestärken suchen an Meine endlose Vaterliebe und daß sie also tätig sind für Mich und Mein Reich, denn dann werden sie auch offene Ohren und Herzen finden, wenngleich die Mehrzahl der Menschen ihnen wenig Gehör schenken wird .... Aber es gilt, noch die wenigen zu gewinnen, um derentwillen Ich diese Katastrophe über die Erde kommen lasse. Denn Mir ist jede einzelne Seele wichtig, Ich will keine einzige Seele verlorengehen lassen, die noch zu retten wäre, und Ich will auch Meinen Dienern Redegewandtheit geben, auf daß sie erfolgreiche Knechte sein können in Meinem Weinberg." (BD 7643)
  • "Ihr müsst, Meine Diener, noch überaus eifrig tätig sein, denn dann werden sich noch viele Gelegenheiten ergeben, wo ihr aufklärend wirken könnt unter denen, die nun .... in Zweifel gestürzt .... nicht selbst urteilsfähig sind und Rat begehren. Und es wird euch auch gelingen, Schwächgläubigen zu einem starken Glauben zu verhelfen; es wird euch gelingen, einige wenige in euer Lager zu ziehen, ihr werdet ihnen klar und verständlich Auskunft geben können und Mich ihnen als liebenden Gott und Vater vorstellen, Der nur einen festen Glauben verlangt, um auch ihnen dann beistehen zu können in größter Not und ihnen die Kraft zu schenken, auszuharren bis an das Ende " (BD 6538)
  • "Dann ist auch viel Gelegenheit für Meine Diener, Mein Wort den Menschen zuzuleiten, das aufgenommen werden wird mit einem Hunger, wie er nur selten wird zu finden sein.... Die Ungläubigen aber werden desto haßerfüllter sein denen gegenüber, die Mein Wort predigen, wie auch, die Meine Hilfe sichtlich erfahren."" (BD 7331)

Auf Umkehrnotwendigkeit, Nähe des Endgerichtes und einer möglichen Neubannung hinweisen

Außer der Vermittlung des Evangeliums soll auch auf das nahe Ende der Menschheit durch Verbrennung der Erdoberfläche hingewiesen werden, damit sie sich rechtzeitig darauf vorbereiten können. (BD 6235; BD 3709; BD 5936; *BD 8524)
  • "Fürchtet euch nicht, von Mir und Meiner Liebe zu reden zu denen, die Mich noch nicht gefunden haben, die Mich nicht kennen als einen Gott der Liebe und die darum auch nichts wissen um Ursache und Zweck ihrer Not.... Ihr sollt ihnen dann das Evangelium predigen, genau wie Ich Selbst euch belehrt habe.... ihr sollt Mir Selbst die Möglichkeit geben, durch euch zu reden, und ihnen auch ein bevorstehendes Ende ankünden, auf daß sie sich darauf vorbereiten, ehe es zu spät ist.." (BD 8524)
  • "Ihr müsst rastlos tätig sein, Mich und Mein Wort auch zuvor zu vertreten, ihr müsst euch beweisen als Meine rechten Diener auf Erden, die immer nur den Auftrag ihres Herrn ausführen und Mich verkünden und auch das nahe Ende...." (BD 6235)
  • "Sucht ihnen verständlich zu machen, daß die Erlösungsperiode abgelaufen ist, daß nur noch kurze Zeit bleibt bis zum Ende und daß diese Zeit ausgenützt werden muß zur Rückkehr zu Mir.." (BD 3709)
  • "Das Ende ist nahe, und jeder Tag ist ein verlorener, den ihr nicht auswertet, an dem ihr nicht eures Endes gedenkt. Und wer von euch weiß es, ob nicht auch sein Leben verkürzt wird; wer von euch kann es verhindern, daß er abgerufen wird vorzeitig.... Schon daran müsst ihr denken, wenn ihr nicht an ein Ende dieser Erde glauben wollt.... Für jeden einzelnen von euch kann der morgige Tag schon der letzte sein, und ein jeder einzelne soll sich darum fragen, ob er wohl bereit ist, vor den Richterstuhl Gottes zu treten? .... Ob er das Erdenleben recht genützt hat, um sich das ewige Leben zu erwerben? Gleichgültig geht ihr Menschen dahin und gedenkt nicht des Todes, der einen jeden von euch überraschen kann.... In welchem Zustand ist eure Seele, wenn auch ihr plötzlich die Erde verlassen müßtet?
    Denkt an euer Ende, wenn ihr nicht an das Ende dieser Erde zu glauben vermögt, und lebt euer Erdenleben bewußt, d.h. eingedenk der Aufgabe, die ihr zu erfüllen habt auf Erden, um eurer Seele ein Leben nach dem Tode zu sichern .... Und blickt um euch, achtet der Zeichen der Zeit, und ihr werdet erkennen, in welcher Stunde ihr lebt, denn ständig mache Ich euch Menschen aufmerksam, und so ihr aufmerkt, werden euch auch Meine Worte glaubhaft erscheinen.... Und ihr werdet Mich bitten, euch zu helfen .... Ihr werdet Mich bitten um Gnade und Erbarmung, um Kraft für diese letzte Zeit, auf daß ihr dem Ende wohlvorbereitet entgegengeht.... auf daß ihr es im Glauben an Meinen Beistand erwarten könnt, auf daß die letzte Stunde für euch die Stunde der Erlösung ist aus aller Not." (BD 5936)

Notleidenden zeigen, dass sie bei Jesus Hilfe, Trost und Hoffnung finden

Weil Not die Herzen öffnet, kann anfangs noch offen darüber geredet werden, dass Jesus Hilfe, Trost und Hoffnung bringt, wenn man wieder zum Glauben findet. (BD 3709; BD 7287)
Jesu Anhänger sollen Mitmenschen auf seine Liebe, Güte, Weisheit, Macht und Barmherzigkeit hinweisen und ihnen den Weg zu Ihm und dadurch aus der Not zeigen. BD 7052; BD 5259)
Sie sollen noch einmal mit aller Eindringlichkeit den Mitmenschen den Weg zu Gott zurück vor dem Ende zeigen. (BD 7080)
  • "Die Größe des Elends öffnet auch ihre Herzen, und sie werden euch anhören, und eure Worte werden nicht eindruckslos verhallen. Und darum muß diese Zeit besonders ausgenützt werden, und ihr müsst reden, sooft es euch drängt von innen heraus, denn dann ist es immer Mein Geist, der euch antreibt, tätig zu sein für Mich und Mein Reich." (BD 3709)
  • "Es gilt, jede Gelegenheit wahrzunehmen, um das große, gedankliche, geistige Elend zu bannen, das schon allein darin liegt, daß kaum ein Mensch noch recht zu glauben vermag an einen Gott der Liebe, Weisheit und Allmacht und daß eben dieser Unglaube für die Menschen weit größeres Elend bedeutet, weil sie nicht wissen, wohin sie sich wenden sollen in ihrer Not. Und denen wieder zum Glauben zu verhelfen ist ein großes Werk der Liebe und Barmherzigkeit, das ihr ausführen sollt, die ihr Mein Wort empfangt direkt aus Meiner Hand. Denn ihr seid dazu befähigt, euren Mitmenschen die rechte Aufklärung zu geben, ihr könnt ihnen ein Licht entzünden, und ihr könnt ihnen Trost geben und Hoffnung, daß sie von Mir Selbst geführt werden, wenn sie nur Mich Selbst anrufen um Hilfe .... Und es wird euer Wort nicht auf steinigen Boden fallen, denn durch Meinen Eingriff ist der Boden .... die Menschenherzen .... schon vorbereitet zur Aufnahme eines Saatgutes, das ihr nun reichlich werdet ausstreuen können, wo es auch sei. Dann werdet ihr auch offen hervortreten können und euch als Meine Boten ausgeben, denn niemand wird euch hindern, weil die Not so groß ist, daß jeder Hoffnungshalm ergriffen wird und die Menschen willig zuhören, wenn ihr predigt von Meiner Liebe, Weisheit und Macht." (BD 7287)

Mitmenschen durch Ruhe, Gelassenheit, festen Glauben Mut machen, sie aufrichten und stärken im Glaubenskampf

Die Ruhe und Gelassenheit der Anhänger Jesu dem irdischen Geschehen gegenüber, ihr starker, überzeugter Glaube, die offensichtliche, übernatürliche Hilfe, die sie erfahren, sind gute Voraussetzungen, auch andere aufzurichten, zum Nachdenken und zum Glauben an Jesus zu führen und ihnen Kraft durch das Wort Gottes zukommen zu lassen. (BD 6235; *BD 8524)
  • "Es wird euch auch leicht fallen, zu sprechen angesichts des großen Elendes der Menschen, die eben ihres Unglaubens wegen so hart getroffen werden und alles weit schwerer empfinden als ihr, die ihr wisst um Sinn und Zweck alles dessen, was kommt. An eurer Ruhe und Gelassenheit dem irdischen Geschehen gegenüber, an eurem starken Glauben und an der sichtlichen Hilfe, die ihr erfahrt, werden doch viele Menschen sich aufrichten, sie werden nachdenken und können auch zum Glauben gelangen, wenn sie nur guten Willens sind ...." (BD 8524)
  • "Wenn sie an euch die Auswirkung eines tiefen, lebendigen Glaubens sehen werden, dann wird auch in ihnen der Glaube aufleben oder stärker werden, und die kleine Schar der Meinen kann sich immer noch vergrößern, denn um eine jede Seele wird noch gerungen bis zum Ende, das aber dann nicht mehr weit ist." (BD 8524)
  • "Ihr, die ihr Mein Wort empfangen dürft, ihr seid gesegnet, denn ihr nehmt ständig Kraft entgegen, und ihr könnt auch das Wort mit seiner Kraft weitergeben .... Ihr werdet dann euch besonders einsetzen müssen, um auch den Schwachen zu Hilfe zu kommen, um sie aufzurichten und ihnen die Bedeutung eines Entscheides für oder wider Mich klarzumachen ....." (BD 6235)

Wie wichtig ist und welche Folgen hat die tätige Nächstenliebe nach der Katastrophe?

Ohne gegenseitige tatkräftige Unterstützung wird die Not kaum zu überleben und zu bewältigen sein. Hilfsbereitschaft wird von Jesus gesegnet und aktiv unterstützt. (BD 4724; BD 8982)
  • "Es wird großes Leid sein überall. Die Menschen werden auseinandergerissen werden, sie werden voneinander keine Kunde mehr haben, und jedem ist nun Gelegenheit geboten, die ganze Kraft einzusetzen zur Linderung der Notlage, die ihn umgibt. Und es kann der Mensch viel vollbringen, so er nur Gott um Unterstützung anruft und Hilfe begehrt für andere." (BD 4724)
  • "Ihr kehrt alle in den Zustand primitivster Lebensführung zurück, denn nur dadurch ist es möglich, euch zu dienender Nächstenliebe zu veranlassen, die allein euch erlösen kann. Allen Menschen ist nun Gelegenheit gegeben zum Wirken in Liebe, doch der freie Wille ist ausschlaggebend, wie weit die Gelegenheit genützt wird... Den Überlebenden aber ist noch eine letzte Gnadenfrist vergönnt, ein überaus schweres Erdenleben, das aber dennoch eine Gnadenzeit genannt werden kann, die vielen erhöhte Reife einträgt, die noch guten Willens sind." (BD 4724)
  • "Die Not wird groß sein und so allgemein, daß eine Hilfe von außen nicht zu erwarten ist. Nur gegenseitig können sich die Menschen beistehen, und in dieser Nächstenliebe werden sie kraftvoll unterstützt werden von oben, sie werden Arbeiten bewältigen können, die an sich über ihre Kraft gehen. Doch der Wille zu helfen trägt ihnen außergewöhnliche Kraftzufuhr ein, der Wille zu helfen wird sich segensvoll auch an ihnen selbst auswirken, so daß der hilfsbereite Mensch geistig und irdisch empfängt, was er abgeben möchte, und auch die eigene Not dadurch behoben ist. Die Kraft des Glaubens und der Liebe wird sichtlich in Erscheinung treten, und jeder Mensch kann sich sein Los erleichtern, sowie er des Nächsten gedenkt und nicht nur der eigenen Not. Um die Liebe aufleben zu lassen, kommt diese große Not über euch, weil nur die Liebe euch erlösen kann und sie stets mehr und mehr erkaltet, je näher das Ende ist. Und wer noch liebefähig und liebewillig ist, den wird die Not nicht niederdrücken, sondern er selbst wird sie bezwingen kraft seiner Liebe zum Nächsten." (BD 4724)
  • "Dann wird ein jeder Mensch Gelegenheit haben, uneigennützige Liebe zu üben, um dann noch zum Ausreifen zu kommen, denn es wird viel Not sein, und jeder wird helfen können, und ob es auch nur durch trostreichen Zuspruch ist, der darin besteht, daß er die Menschen hinweist auf einen Gott der Liebe, der nur ein vertrauensvolles Gebet zu Ihm verlangt, um ihm Seine Hilfe sichtlich beweisen zu können. Denn was ihr dem Menschen geistig noch zuwenden könnt, das hilft seiner Seele und bewahrt ihn vor dem schrecklichen Lose einer Neubannung." (BD 8982)
  • "Aber auch irdisch werdet ihr denen helfen können, denn der Wille, ihnen zu helfen, wird euch auch in den Zustand setzen, Hilfe leisten zu können, denn wo kein menschlicher Wille zu helfen vermag, stehen Mir noch immer zahllose Helfer zur Seite, und diese werden für euch sorgen in ungewöhnlicher Weise. Nur einen festen Glauben fordere Ich von euch, und dieser wird in euch vorhanden sein, wenn ihr sehen werdet, wie sich alles erfüllt, was Ich euch vorausgesagt habe und wenn ihr euch darum mit Leib und Seele ergeben werdet und nur noch für Mich und Mein Reich tätig sein wollt. (ihr werdet euch dann mit Leib und Seele ergeben und nur noch für Mich und Mein Reich tätig sein.)" (BD 8982)
Die Überlebenden sollen auf die Wichtigkeit und den Segen der tätigen Nächstenliebe für die eigene Seele und zur Linderung der Not hingewiesen werden. Sie sollen auf Jesu ständige Hilfsbereitschaft und seine Allmacht, in jeder Not helfen zu können, vertrauen lernen. Der Glaube an Jesus soll geweckt oder gefestigt werden.
  • "Lasst das Licht leuchten und helft denen, die schwach sind im Geiste .... legt ihnen ans Herz, daß sie nur gesunden in Meiner Liebe .... sucht sie zu veredeln .... sucht sie hinzuweisen auf die Macht Meines Willens .... gebt ihnen Kunde von Meinem Wirken auf Erden .... wie Ich immer unter euch wandle, die ihr Mir nahe sein wollt, wie Ich nahe bin einem jeden, der aus seiner Liebe zu Mir auch Liebe gibt den Nächsten.." (0356)
  • "Stellt ihnen die große geistige Not vor, macht sie aufmerksam, daß nur noch kurze Zeit ihren Körpern gegeben ist, daß aber die Seelen ewig leben und darum deren Los das Wichtigste ist; ermahnt sie zum Liebeswirken, ermahnt sie, die eigene Not weniger zu beachten und der Not der Mitmenschen mehr Anteilnahme zu schenken; stellt ihnen die Kraft und den Segen der Nächstenliebe vor, Meine immerwährende Bereitschaft zu helfen, und sucht ihren Glauben zu wecken oder zu festigen." (BD 3709)
  • "Forderungen wird die Welt an euch stellen, die ihr nimmermehr erfüllen könnt, so ihr Gottes Gebote achtet. Ihr sollt zwar der weltlichen Obrigkeit untertan sein, doch so offen von euch verlangt wird, daß ihr Seinem göttlichen Willen entgegenhandelt, daß ihr also das Gebot der Nächstenliebe unbeachtet lasst und sündigt durch liebloses Handeln, dann sollt ihr Gott allein als eure Obrigkeit anerkennen, auf daß ihr eure Seele nicht um irdischen Vorteils willen verlorengehen lasst. Und darum sollt ihr euch den Willen Gottes fest einprägen, ihr sollt wissen, warum ihr ihn erfüllen müsst und welche Folgen euch ein Handeln wider Seinen Willen einträgt. Ihr sollt wissen, wie überaus nötig das Liebeswirken auf Erden ist und daß nur die Liebe allein euch erlösen kann .... ihr sollt ferner wissen, wie unbeständig irdische Güter sind und welch unvorteilhaften Tausch ihr eingeht, so ihr um dieser Güter willen euer Seelenheil hingebet.

Wie mit irdischen Gütern vor und nach der Katastrophe aus dem Kosmos umgehen?

Vor der Katastrophe aus dem Kosmos sollen irdische Güter für Nächstenliebe genützt und geistige Güter erworben werden. Danach davon austeilen, was man noch besitzt. Jesus ersetzt alles als Beweis seiner Liebe und Macht.
  • "Noch stehen euch irdische Güter zur Verfügung, doch diese sollt ihr nützen zum Wirken in Liebe, ihr sollt euch geistige Güter erwerben, die Bestand haben, denn die irdischen Güter müsst ihr hingeben, wenn dies Mein Wille ist.... Und dann wird es erkenntlich sein, wer zu den Meinen gehört, denn dieser wird austeilen, was er noch besitzt, und er wird immer wieder empfangen von Mir Gnadenbeweise Meiner Liebe und Macht und wahrlich keine Not zu leiden brauchen." (BD 8524)

Hinweise für die Zeit des Glaubenskampfes

Welche Aufgabe sollen die Christen im Glaubenskampf erfüllen?

Gerade in dieser Zeit ist es wichtig, Mitmenschen darüber aufzuklären, was Gott = Jesus von ihnen verlangt. Sie sollen sich Jesus übergeben, Wahrheit verbreiten, mutig gegen Verleumderer, Lästerer, Irrlehren und alle, die Jesu Lehre feindlich gesinnt sind, auftreten. (BD 7440; BD 5719; *BD 3261; BD 3967)
  • "Ich bin bei euch allen, die ihr Mir dienen wollt, denn Ich brauche euch in der letzten Zeit des Glaubenskampfes, in der Zeit, wo es um die letzte Entscheidung geht .... Ich brauche euch alle, daß ihr eure Mitmenschen aufklärt darüber, was Ich von ihnen verlange .... daß alle standhalten und sich nicht ängstigen sollen, wenn sie nur des Willens sind, Mir anzugehören und Meinen Willen zu erfüllen. Und wenn sie euch hören werden, dann werden sie auch Mut fassen und Widerstand leisten, und dann kann der Gegner nicht wider diese Gläubigen an.... Er muß ablassen von ihnen, weil Meine Engel schützend vor allen denen stehen, die Mein sein und bleiben wollen." (BD 7440)
  • "Ihre Aufgabe besteht darin, Licht zu verbreiten, weil dunkle Geistesnacht die Menschen umfängt. Und es wird auch dann noch Menschen geben, die unschlüssig sind, wohin sie sich wenden sollen, und denen Gott so hinzustellen, wie Er wirklich ist, gehört gleichfalls zu der Arbeit für das Reich Gottes, denn die reine Wahrheit kann und wird auf ein wahrheitsverlangendes Herz auch ihre Wirkung nicht verfehlen, und es geht um die wenigen Unschlüssigen, die besonders liebevoll behandelt werden müssen, um sich in euer Lager zu schlagen und euch Freunde zu werden statt Feinde ...." (BD 5719)
  • Es "soll das stete Augenmerk der in der letzten Zeit in Meinem Auftrag wirkenden Diener auf Erden sein, den Menschen das rechte Wissen zu vermitteln vom Sinn und Zweck der Schöpfung und der Aufgabe des Menschen auf Erden, sie sollen ihnen die Zusammenhänge klarmachen und stets darauf hinwirken, daß ihnen Mein Wille kundgetan wird, denn dann werden sie in der Erkenntnis reifen, und ihr Glaube wird stark werden und unerschütterlich, und auch aus dem letzten Glaubenskampf werden sie als Sieger hervorgehen am Tage des Gerichtes" (BD 3967)
  • "Die Gegenarbeit, die von den Streitern Gottes gefordert wird, ist, aufklärend zu wirken, wo Zweifel bestehen, zu werben um die Seelen, daß sie sich Jesus Christus verschreiben möchten, der ihrer aller Retter und Heiland ist und der sie auch aus irdischer Not und Drangsal befreien wird, wenn das Ende gekommen ist .... Ihre Arbeit besteht darin, die erkannte Wahrheit zu verbreiten und mutig aufzutreten gegen Verleumder und Lästerer, gegen Vertreter von Irrlehren, gegen alle, die der Lehre Christi feindlich gesinnt sind." (BD 5719)
  • "Dann wird jeder Verkünder der göttlichen Liebelehre, des Wortes Gottes, doppelt gesegnet sein, denn dann leistet er eine gar dringliche Arbeit .... er kündet von Gott mit Überzeugung, Der verleugnet werden soll, er streitet für Ihn und fürchtet nicht, die ihn dafür mit dem Tode bedrohen .... Eine solche Arbeit aber kann nur der leisten, der in der Erkenntnis steht, der um alles weiß und auch um die Anzeichen des Endes und der darum nicht anders kann, als für Jesus Christus und Sein Erlösungswerk einzutreten, weil er von Seiner Liebe und Gnade erfaßt ist und Sein Wirken spürt und weil ihm dies eine Kraft gibt, die ihn zu allem fähig macht, auch zum offenen Bekenntnis seines Glaubens, das ihm das bitterste Erdenlos einträgt." (BD 5719)
  • "Wo Gott streitet, ist der Sieg.... Gott aber und Christus sind eins .... Und zu diesem Glauben, zu dieser Erkenntnis sollt ihr Menschen euren Mitmenschen verhelfen, die ihr von Gott Selbst unterwiesen werdet, auf daß es euch leicht falle, aufklärend zu wirken, wo noch tiefste Unkenntnis herrscht. Das ist eure Mission, zu der euch Gott berufen hat und die ihr stets und ständig ausführen sollt, auf daß der letzte Kampf erfolgreich sei auch für viele Menschen, denen noch der tiefe Glaube mangelt .... Denn einer jeden Seele erbarmt Sich Gott, die Ihm nicht Widerstand leistet, und Er sendet ihr deshalb Seine Boten entgegen, auf daß ihr Hilfe werde." (BD 3261)

Wie soll gekämpft werden?

Auch wenn der Antichrist und seine Anhänger hassvoll, völlig rücksichts- und lieblos den Kampf führen, sollen die Christen nur mit Liebe und allem Eifer kämpfen. (BD 5719; *BD 4955)
Jesu Anhänger wird es stets und ständig motivieren, die Wahrheit zu äußern, wo sie fehlt. Sie sollen Mitmenschen darüber aufklären, was Jesus von ihnen verlangt und dass sie standhalten und sich nicht ängstigen sollen. (BD 5259)
  • "Die Trennung wird stets mehr und mehr vollzogen, je näher das Ende ist, und die beiden Lager werden einen Kampf miteinander führen, die Kinder des Satans in Haß und Lieblosigkeit, die Meinen dagegen wollen sie noch bekehren und versuchen in Liebe sie zu gewinnen für Mich und Mein Reich." (BD 4955)
  • "Der Antichrist wird Waffen anwenden im letzten Glaubenskampf , die jegliche Liebe vermissen lassen, ihr aber sollt auch kämpfen mit allem Eifer, jedoch mit Waffen der Liebe .... ihr sollt ihnen das zu vermitteln suchen, was ihr selbst besitzt, was ihr von Gott empfangen habt .... sein Wort, das wirken wird auf jeden nach seinem Willen." (BD 5719)

Sollen sie vor dem Glaubenskampf eher im privaten Umfeld oder öffentlich wirken?

Im Alltagsleben kann unauffällig und segensreich gewirkt werden. Vor allem religiös ungebundene und bloß formelle Christen sowie Ungläubige sollen bei offenem Gedankenaustausch zum Nachdenken angeregt und durch das Evangelium zu Jesus geführt werden. Dazu müssen die Jünger Jesu aber selbst von der Gottheit Jesu und seiner Lehre überzeugt sein, um überzeugend reden zu können. (BD 5259; 3791)
  • "Die Arbeit für Mich und Mein Reich braucht nicht nach außen hin als Missionsarbeit erkenntlich zu sein, sie kann im täglichen Leben geleistet werden, unauffällig und doch segensreich, denn gerade die Menschen sollen gewonnen werden, die keinerlei Bindung haben in religiöser Richtung, die keinen kirchlichen Organisationen angegliedert sind oder ihnen nur noch der Form nach angehören. Gerade diesen Menschen soll Mein Evangelium nahegebracht werden, und es ist dies viel wirksamer, wo ein Gedankenaustausch stattfindet und jeder sich seiner eigenen Ansicht entäußert. Sowie Menschen zum Nachdenken angeregt werden, ist eher ein Erfolg zu erwarten, darum aber müssen Meine Vertreter, Meine Mir dienen wollenden Knechte auf Erden, selbst von Mir und Meiner Lehre überzeugt sein, so daß sie dem Mitmenschen gegenüber auch überzeugt reden können." (BD 5259)
  • "Es werden alle Erweckten wirken können in ihrem Kreise, denn überall werden Ungläubige den Meinen gegenüberstehen, und diese zu sich herüberzuziehen soll das Bestreben aller derer sein, die von Mir die Wahrheit empfangen haben, die Mein geworden sind durch die Liebe." (3791)

Wozu sollen Zweifler an der Gottheit Jesu aufgeklärt werden?

Wer zwar an Gott glaubt, aber nicht, dass in der Person Jesus dieser Gott Mensch wurde, wird während des Glaubenskampfes in große Not gelangen, wenn eine klare Entscheidung gefordert wird. Sie sollen daher diesbezüglich aufgeklärt werden. (*BD 3261)
  • "Denen der Glaube an Christus mangelt, wird der Glaubenskampf viel zu schaffen machen. Es sind dies die Menschen, die nicht ganz Gott-fern sind, die wohl glauben an eine höhere Gewalt, vor Der sie sich dereinst verantworten müssen, die auch diese Gewalt anerkennen, indem sie sich fürchten, Gott zu verleugnen, die jedoch mit Christus keine Verbindung haben, die Sein Erlösungswerk anzweifeln, die also Christus als Erlöser der Welt und Gottes Sohn ableugnen .... diese werden in arge Not geraten, so sie sich entscheiden müssen, denn ihnen wird die Kraft mangeln, alles zu ertragen, was gegen die Gläubigen unternommen wird. Und ihre Seelennot wird sich steigern, so sie die Kraft des Glaubens der Christen ersehen und dennoch nicht überzeugt an Jesus Christus glauben können, bevor sie nicht in das Wissen um die Bedeutung des Erlösungswerkes eingedrungen sind.
    Und darum werden die Christgläubigen die Aufgabe haben, jene zu unterweisen und ihnen in Liebe zu verhelfen zum Glauben an Jesus Christus. Und darum werden durch das Wort Gottes von oben immer wieder Menschen in das rechte Erkennen geleitet, und sowie sie den Willen haben, ihren Mitmenschen zu helfen, werden sie auch die Gabe verliehen bekommen, reden zu können, so es die Not der Zeit und der Menschen erfordert. Denn der Glaube an Jesus Christus ist nicht auszuschalten in der Endzeit .... Er allein gibt den Menschen die Kraft, auszuharren und furchtlos den Kampf aufzunehmen." (BD 3261)
  • "Wer aber ohne Jesus Christus in diesen Kampf eintritt, der wird Gefahr laufen, umgeworfen zu werden, er wird nicht fähig sein, Widerstand zu leisten und den kleinen Glauben an Gott, den er besitzt, zu erhalten .... er wird wankelmütig werden durch die Härte des Lebens, das der Tiefgläubige auf sich nehmen muß. Und er wird zuletzt abfallen, denn er ist kraftlos, sowie er nicht die Gnade des Erlösungswerkes in Anspruch nimmt. Dazu aber muß er glauben können an Ihn, er muß vollgläubig sich mit Jesus Christus verbinden und Ihn um Seiner erbarmenden Liebe willen bitten um Kraft und Gnade ..." (BD 3261)

Wie mit Argumenten und Irrtümern der Gegner umgehen?

Die Anhänger des Antichristen werden viele Irrtümer verbreiten und scharfe, spitzzüngige Argumente gegen die Anhänger Jesu und Verteidiger seiner Lehren vorbringen. Ein Stoßgebet um Jesu Beistand genügt, dass Er den Verteidigern unschlagbare Gegenargumente auf die Zunge legt, die sie nur auszusprechen brauchen. (8780; BD 7287)
  • "Ich will auch, daß ihr den Irrtum berichtigt, wo er an euch herangetragen wird .... Ich will, daß ihr ernste Streiter seid für Mich, daß ihr mit dem Schwert des Mundes kämpft, wo euch Irrtum entgegengesetzt wird, denn ihr seid als Lichtträger von Mir auserwählt, dorthin die Wahrheit zu leiten, wo der Wille ist, in der Wahrheit zu stehen ...." (8780)
  • "Es werden sich viele Menschen finden, die euch entgegenreden und euch so viele Einwände machen werden, daß es für euch wird schwer sein, ihnen Rede und Antwort zu stehen .... Doch nur ein Gedanke an Mich, eine Bitte um Meinen Beistand genügt schon, daß Ich nun Selbst durch euch reden werde und ihr euch nicht zu sorgen braucht, wie ihr eurer Aufgabe gerecht werdet .... Ich werde euch die Worte in den Mund legen, auf daß alle so ihre Antwort bekommen, wie sie erfolgreich ist für den einzelnen .... für die Gläubigen sowohl als auch für jene, die euch dagegenreden. Auch sie werden euch nichts zu erwidern vermögen, sie werden sich geschlagen fühlen und selbst darüber nachdenken, wenn sie nicht schon so tief in der Gewalt Meines Gegners stecken, daß dieser Oberhand behält und die Menschen euch unwillig verlassen oder gegen euch hetzen werden .... Dann lasst sie ziehen." (BD 7287)

Welchen Schutz verspricht Jesus seinen Anhängern und Bekennern?

Da Jesus alle Macht innehat, kann er seine Anhänger in jedem Fall so schützen, wie und so lange es angebracht ist. Daher können die Diener Jesu furchtlos und entschlossen sein beim Verbreiten seiner Lehre.
  • "Nichts vermag die irdische Gewalt, wenn es der göttliche Wille nicht zuläßt, alles aber kann der göttliche Wille zuwege bringen, und also kann Er auch die Menschen schützen, die sich Ihm hingeben. Und dies sei euch Trost und erfülle euch mit Zuversicht, daß ihr im Schutze Dessen steht, Der euch benötigt zum Wirken für Ihn, Sein Wille kann die irdische Macht hindern, auszuführen, was sie plant.... die irdische Macht aber kann nimmermehr auf den Willen Gottes einwirken, und folglich ist sie machtlos, so Gott Seine Macht dagegensetzt.... Darum bangt nicht, sondern glaubt.... seid furchtlos und entschlossen, wenn es gilt, das göttliche Wort zu verbreiten, denn euren Leib schützt der Herr zugleich mit der Seele, bis eure Mission erfüllt ist auf Erden ...." (BD 2399)
  • "Sie (Not) wird stets für euch erträglich sein, denn Ich kenne die Meinen, und die Meinen rufen zu Mir und werden nicht ohne Hilfe gelassen werden. Ihr sollt dann nicht verzagen, und ob euch noch so große Bedrängungen erwachsen .... Meine Macht ist stärker, und Meine Liebe hört nimmer auf, und so werde Ich stets bei euch sein, die ihr Mein Wort empfangt und zu verbreiten sucht, ihr, die ihr Mein Wort annehmt und es auslebt .... Ihr braucht niemals zu fürchten, daß der Vater Seine Kinder verläßt, denn Ich werde eines jeden Rufes achten und helfen, wo Hilfe erforderlich ist.... Nur glaubt fest an Mich, an Meine Liebe und an Meine Macht." (BD 8524)
  • "Er achtet des Schweren nicht, weil er wissend geworden ist und nichts mehr fürchtet auf dieser Welt .... weil er den rechten Herrn erkannt hat und für Ihn auch freudig sein irdisches Leben hingibt." (BD 5719)

Können Diener Jesu in der Notzeit und im Glaubenskampf Heilungen, Zeichen und Wunder wirken?

Um zweifelnde Christen im Glauben zu stärken oder im Glauben wieder aufzurichten, sind altbekannte Glaubenslehren in der Notzeit nach der Katastrophe und während des Glaubenskampfes oft nicht mehr ausreichend. Daher und um in Not zu helfen, dürfen und sollen Jesu Diener auch Zeichen und Wunder in Jesu Namen vollbringen. Ungläubige können dadurch zum Glauben zurück kommen. (BD 5843; *BD 2295)
Vor völlig Ungläubigen sollen aber keine Wunder gewirkt werden. (BD 5843)
  • "Anfänglich werden die Menschen noch reden dürfen, doch dann werden sehr scharfe Bestimmungen die lehrende Tätigkeit unterbinden, und dies wird die Zeit des Abfalls von Gott sein, und es werden die Menschen wenig Gehör finden, so sie den alten Glauben wieder aufrichten wollen. Und daher wird Gott Seine Diener mit großer Kraft ausstatten, und es werden Zeichen und Wunder geschehen, um die gläubigen Menschen zu stärken, die Ungläubigen aber zum Glauben zurückzuführen. Und darum werdet nicht ängstlich oder kleingläubig, sondern bauet fest auf Gott. Nach dieser Katastrophe (aus dem Kosmos, d.Hg.) wird die Menschheit aufnahmefähiger und aufnahmewilliger sein für die Wahrheit aus Gott, so sie ihr geboten wird. Und dann beginnt die Erdenaufgabe derer, die Gott dienen wollen. Dann sollen sie predigen und sich nicht zurückhalten lassen von den Stimmen der Gewalt. Denn Gott bietet ihnen Gnaden in außergewöhnlichem Maß, so daß der Mensch viel ausführen kann, sowie er nur willig ist, der leidenden Menschheit zu helfen.
    Und also werden die Lehrenden ihre Worte und Taten beweisen können, denn den Worten allein glaubt die Menschheit nicht mehr, so sie nicht Beweise sieht. Auf diese Zeit bereitet euch vor, auf daß ihr nicht schwach werdet und den Herrn verratet.... Ihr benötigt dazu wahrlich große Kraft, doch so ihr euch zuvor schon verbindet mit Gott im Gebet, wird euch die Kraft zugehen, wenn ihr sie am nötigsten braucht, denn Gott verläßt nicht, die für Ihn wirken wollen. Und so wird Er auch euer Vorhaben segnen und euren Willen vermehren, und so gestärkt werdet ihr dem Kampf des Geistigen Widerstand entgegensetzen können und euer Wirken wird nicht ohne Erfolg bleiben." (BD 2295)
  • "Mit ungeahnter Kraft werdet ihr wirken können, so ihr in tiefem Glauben Mich um Beistand anruft, um zu helfen. Die Liebe muß euch bestimmen, diese Meine Kraft anzufordern, und euer Glaube muß so stark sein, daß ihr nicht eine Sekunde zögert, wenn in euch der Gedanke aufbaucht, einem Notleidenden zu Hilfe zu kommen. In Meinem Namen sollt ihr dann wirken, und ihr werdet dazu angetrieben von Meinem Geist .... Glaubt also nicht, daß ihr etwas zu tun euch anmaßt, was nicht Meinem Willen entspricht, sondern wozu ihr euch angetrieben fühlt, das führt aus ohne Zweifel, und es wird euch gelingen. Denn Ich habe euch Meine Kraft zugesichert, so ihr starken Glaubens seid. Und Ich will es, daß in der letzten Zeit vor dem Ende eure Mitmenschen von der Kraft des Glaubens überzeugt werden sollen, also werde Ich euch nicht zuschanden werden lassen, wenn ihr Mir und gleichzeitig den Mitmenschen dienen wollt....Und so auch sind die vielen Krankenheilungen zu erklären, die in Meinem Namen bewerkstelligt werden. Dann werde Ich Selbst angerufen um Hilfe, es wird an Meine Verheißung appelliert: „Bittet, so wird euch gegeben werden, klopfet an, so wird euch aufgetan ..." und im vollen Glauben an die Wahrheit Meines Wortes wird gesund werden, wen der Heiler in Liebe in sein Herz schließt, denn dieser hat ihn Mir übergeben, und Ich bin nun wahrlich mit Meiner Kraft bei ihm .... er kann ihn nun heilen, weil er sich uneingeschränkt Meiner Kraft bedienen kann." (BD 5843)
  • "Tiefgläubige Menschen können daher zum Segen ihrer Mitmenschen auf Erden tätig sein, denn sie dürfen es tun, sowie sie damit ein lebendiges Zeugnis für Meinen Namen verbinden, sowie Mein Name dadurch verherrlicht wird.... sowie es geschieht, um wieder den Menschen zum festen ungezweifelten Glauben zu verhelfen, die Mir zustreben.... nicht aber, um die ungläubigen Menschen zum Glauben zu zwingen....

  • "Der völlige Unglaube ist Hindernis für das Wirken Meines Geistes .... Und es wird der Bekenner Meines Namens durch Meinen Geist davon zurückgehalten, vor dessen Augen Wunder zu wirken. " (BD 5843)

Links zu Endzeit-Themen aus Bertha Dudde's Kundgaben

* = Kundgabe nur in deutsch vorhanden.


Zurück zur Themaübersicht Endzeitprophezeiungen (Dudde) Bertha Dudde | FAQs Endzeitprophezeiungen | Sitemap | Volltext-Suche

Letztes Update: 16.02.2017