Homepage

Sterbe-Vorbereitung

Der Sterbevorgang

  • Suizid
  • Rechte und falsche Trauer

    Ankunft im Jenseits

    Jüngstes Gericht; Verdammung oder Rettung

    Das Mittelreich

    Existenz von Höllen

    Können Selbstmörder aus dem Jenseits auf Menschen einwirken?

    Infos aus der unsichtbaren Realität


      Selbstmörder können aus dem Jenseits u.U. beträchtlichen negativen Einfluß auf Menschen ausüben, wenn sie Menschen umlagern oder gar besetzen. (Beispiele)

      Kurzfassung der Thesen:

      • FN 1) Selbstmörder versuchen mitunter auch im Jenseits, sich weiterhin umzubringen. Wenn sie einen Menschen umlagern oder gar besessen gemacht haben, kann dieser fortdauernde Selbstzerstörungsdrang auch den besessenen Menschen zum Selbstmord verlocken oder gar zwingen!

      • FN 2) Wer in sich den Drang zum Selbstmord verspürt, steht meist schon unter dem Einfluß von Selbstmordgeistern oder ist evtl. bereits von ihnen besetzt (besessen)!


      Erklärung:

        zu 1) Selbstmörder versuchen mitunter auch im Jenseits, sich weiterhin umzubringen. a  »Solch ein Mensch will sich noch gar lange hin (jenseits) immer mehr und mehr zerstören, weil er schon einmal gegen das Sein doch sicher den allertödlichsten Haß geschöpft hat, ohne den er nicht ein Selbstmörder geworden wäre.« (jl.ev04.126,05
        Der letzte Hinweis zeigt eine ganz wichtige Ursache für viele Selbstmorde bei Menschen auf!!
        Menschen, die in depressiver Verstimmung oder in tiefer Verzweiflung sind oder aus irgendwelchen Gründen mit dem Gedanken an Selbstmord spielen, ziehen durch ihre Stimmung, Gedanken oder Absichten verstorbene Selbstmörder und zugleich Dämonen des Selbstmordes an! Sofern diese Selbstmörder noch gar nicht begriffen haben, daß ihr Tod bereits eingetreten ist, versuchen sie aus Haß aufs Leben auch im Jenseits immer wieder, den Selbstmord zu wiederholen.
        Dieser Wiederholungsdrang kann evtl. jahrzehntelang oder länger in den verstorbenen Selbstmördern wach bleiben. Werden nun solche Selbstmordseelen von einem Menschen durch dessen Gedanken oder depressive Stimmungen angezogen und besetzen sie ihn, dann gerät der besessene Mensch unter dieselben Gefühle und inneren Zustände, wie der jenseitige Selbstmörder. Von dem jenseitigen Selbstmörder gezwungen bringen sich dann solche beeinflußte Menschen meist auf dieselbe Art um, wie es der jenseitige Selbstmörder zu seinen Lebzeiten gemacht hatte.
           Wenn eine Selbstmordserie - z.B. nach dem Tode eines Idols, eines Mitschülers, durch Internet-Chat-Absprachen etc.- auftritt, hat dies in der Regel mit dieser Ursache zu tun. (Beispiele)

        zu 2) In der Regel darf man davon ausgehen, daß Selbstmörder vor ihrer Tat schon von ehemaligen Selbstmördern (Beispiele) oder von Dämonen des Selbstmordes (Beispiele) a  besessen waren und die Tat maßgeblich unter deren Einfluß stattfand. ( jl.Him1.282,09)
           Jedesmal, wenn ich in meiner Praxis bei der Erkundung des Lebenslaufs eines Patienten auf einen Selbstmordversuch stoße, bitte ich um eine genaue Schilderung, wie der / die PatientIn dazu kam und was sie innerlich dabei empfunden habe.
           Praktisch in jedem Falle stellte sich bisher heraus, daß ein äußerst starker innerer Zwang, der teils überfallsartig das Bewußtsein und den Willen des Menschen völlig blockierte, dabei eine zentrale Rolle spielte. Die Stimmung habe sich bei ihnen dann so grundlegend gewandelt, daß sie den Eindruck hatten, nicht mehr sie selbst zu sein. Unter diesem Eindruck von Resignation, Überfordernung, Rat- oder Hilflosigkeit oder Depression hätten sie praktisch kaum mehr etwas anderes denken oder fühlen können. Alles aus dieser fremden inneren Macht habe zum Selbstmord gedrängt.
            Gar nicht selten hörten die Betroffenen innere Stimmen, die ihnen genaue Anweisung gaben, was sie zu tun hatten, um sich umzubringen. Auch scheinbar logische Gründe wurden von dieser inneren Stimme für diese Tat angeführt, in manchen Fällen wurde der Selbstmord sogar als der angebliche Wille Gottes deklariert! Wenn solche verführerische Argumente, die den Suizid noch als etwa Rühmliches und Gottgefälliges anpreisen, im Spiele sind, darf man allerdings von der Beeinflussung durch dämonische Selbstmordgeister ausgehen.
           Meist ist es wohl so, daß das vordergründige Symptombild von einem verstorbenen Selbstmörder geprägt wird, der den Menschen besetzte. Dahinter versteckt führen aber meist zusätzlich noch 'Dämonen des Selbstmordes' Regie.

    Home |  Tod und Weiterleben |  Zurück zur Themaübersicht Suizid