Homepage

Erschaffung von Engeln und Geistern

Ziele Gottes mit den Engeln; Prüfungen

Rebellion Luzifers und seiner Engel

Der Rettungsplan Gottes mit verlorenen Kindern

Ziele Satans

Strategien Satans und seiner Helfer

Menschwerdung Gottes wegen Satan

Sieg über Satan - Tipps

Folgen der Fehlentwicklungen von Eigenschaften durch Gebotsübertretungen

Verknüpfung zu den Texten des Propheten Jakob Lorber (1800-64)


    Kurzfassung der Aussagen in Lorbers Werken

    Wenn sich durch Gebotsübertretungen Eigenschaften ins Extreme entwickeln oder Gegenkräfte mehr oder weniger ausgeschaltet werden, hat dies erhebliche Nachteile:

    1) Extrem ausgeprägte und gegen die Ordnung gerichtete Fähigkeiten schwächen oder blockieren sich gar, wenn sie sich bekämpfen. Durch die Unterdrückung anderer Kräfte berauben sie sich der Gelegenheit, ihre Kraft zu äußern, zu entfalten, daran zu wachsen und stärker zu werden. {a jl.ev02.229,10}

    2) Daraus entsteht ein 'Teufelskreis': je mehr Kräfte gefangengenommen werden, desto mehr beschneidet sie sich die Kraft selbst und will zur Freiwerdung noch mehr Kräfte einfangen.

    3) Das eigene Verhalten entscheidet über Freiheit oder Gebundensein, über Zugehörigkeit zu Gott (=Jesus) oder zu Satan. Freiwilliges Einhalten der göttl. Gebote macht erst frei und führt zur Einung mit dem Gottesgeist in sich und dadurch zur wahren Selbständigkeit und zu ewigem Leben. {a jl.ev05.229,03}


    Originaltexte zu Folgen der Fehlentwicklungen von Eigenschaften:

    zu 1) Über die Folgen, wenn sich Eigenschaften ins Extreme entwickeln oder Gegenkräfte mehr oder weniger ausgeschaltet werden, wird mitgeteilt: a  »Nun seht, wo sonach irgendeine Kraft in einem sich frei konsolidierenden Wesen durch ihr überwiegend hartnäckiges Bestreben alle andern Gegenkräfte zum untätigen Schweigen in ihrer Sphäre bringen will und auch zum größten Teile bringt, da tötet sich gewisserart so eine Kraft selbst, dadurch, daß sie sich alle Gelegenheiten aus dem Wege räumt, bei denen sie ihre Kraft hätte äußern können. Eine Kraft aber ohne eine entsprechende Gegenkraft ist, wie schon gesagt, so gut wie gar keine Kraft.« {a jl.ev02.229,10}

    zu 2) Ein Extrem strebt noch mehr zum Extrem: a  »Solch eine sich selbst in allem gefangengenommene Kraft muß dann ja aber auch immer das Bestreben haben, noch mehr Kräfte in sich gefangenzunehmen, um sich selbst ihrem schmerzlichen Gefangensein lediger zu machen. Und seht nun, das ist eben das, was man 'Satan' und 'Teufel' nennt!« {a jl.ev02.229,11}

    zu 3) Über das Maß an Befreiung aus geistiger Bindung entscheidet die Einhaltung der göttl. Ordnung: a  »Die ganze Schöpfung und alles, was ihr mit euren Sinnen nur immer wahrnehmet, sind fixierte Gedanken, Ideen und Begriffe Gottes, - auch ihr Menschen eurem sinnlichen Leibe nach; und inwieweit die Seele mit dem Leibe durch seinen Nerven- und Blutäther verbunden ist, ist auch sie im Gerichte und somit im Tode desselben haftend, von dem sie sich aber dadurch, daß sie durch ihren freien Willen nach den Gesetzen Gottes dem rein Geistigen nachstrebt, befreien und ganz eins werden kann mit ihrem Geiste aus Gott, und sie sonach als selbsttätig und selbständig von ihrem alten Tode in das freie, ewige Leben übergegangen ist.« {a jl.ev05.229,03}

Home |  Zurück zur Themaübersicht Satan