Jakob Lorber: 'Himmelsgaben', Band 2


   08] Ganz am Ende kommt noch das: »sonst nichts als die gewöhnliche Gage!« Diese ganz gewöhnliche Gage für all die eitel törichten Weltrenner ist das jedermann wohlbekannte Grab, die Verwesung, und anstatt der Auferstehung der ganz gewöhnliche ewige Tod oder die Hölle!
   09] Und seht, da haben wir dann unsere »Weltrennerschaft« und »Weltkunstreiterei« samt Preis und »sonst nichts als die gewöhnliche Gage« so schön beisammen unter dem Bilde der heutigen Kunst- und Weltrennproduktion, daß wir es uns nicht schöner wünschen und malen könnten! - Geht hin, so ihr wollt, und betrachtet aus einiger Ferne ihr loses Getriebe, und ihr habt die enthüllte Welt vor euch, oder, so ihr es lieber annehmet, auch die enthüllte Hölle!
   10] Nur der Unterschied ist anbei noch zu bemerken: Diese Kunstreitergesellschaft sorgt durch dieses ihr halsbrecherisches Unternehmen und eitles Mühen doch wenigstens für ihren irdischen Lebensunterhalt, wenn auch für sonst nichts. Aber die Weltrenner sorgen meistens nicht einmal für das, weil sie in diesem Punkte gewöhnlich ohnehin versorgt sind. Sie sorgen daher lediglich nur für das, was da ist des ewigen Todes. Denn vom Leben wissen sie nichts und sorgen sich daher auch nicht um selbes. Und so sie auch irgendwann an selbes gemahnt werden, so glauben sie aber dennoch nicht und bleiben nach wie vor »Weltkunstreiter« und »Weltrenner« für obigen Preis und gewöhnliche Gage.
   11] Hütet euch daher vor solchen (darunter entsprechend gemeinten) Weltkünsten, die einen so schnöden Preis zur ewigen Folge haben! - Das sage Ich, der Allgewaltige! Amen.

Blindenheilung zu Bethsaida (Mk.08,22-26; 20.07.1847)

   01] Ich weiß es nur zu überaus gut, wie sehr diese etwas saumselig scheinende Heilung des Blinden von Bethsaida gar vielen zu einem Steine des Anstoßes geworden ist und noch fürder bleiben wird. Aber Ich weiß es auch, warum und wes Grundes Ich eben diesen Blinden also behandelte, zum ewigen Zeugnisse wider die arge Welt. Diese aber soll sich nun stoßen nicht nur an dieser, sondern an noch tausend anderen Stellen, auf daß sie sich zerschelle.


Home  |    Inhaltsverzeichnis  |   Werke Lorbers