Jakob Lorber: 'Himmelsgaben', Band 2


   14] Ich aber kann also hinfort nicht unter euch verweilen, sondern um eures ewigen Heiles willen muß Ich auffahren in die Höhe Meiner ewigen Herrschaft, auf daß Ich euch bereite eine bleibende Wohnstätte im Reiche der Himmel.
   15] Jetzt könnt ihr zwar noch nicht dahin, wohin ihr Mich werdet ziehen sehen; wenn aber eure Stunde kommen wird, da werdet ihr auch dahin ziehen können, wohin ich nun ziehen werde.
   16] Wenn ihr aber den Geist aus Mir werdet überkommen haben, dann zieht aus nach allen Landen der Erde und lehrt alle Völker, was Ich euch gelehrt habe und was ihr gesehen habt, und tauft sie dann im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes in euch.
   17] Und welche da eure Lehre annehmen werden und werden von euch getauft werden, wie Ich getauft ward im Flusse Jordan von Johannes, über die wird auch sobald der Heilige Geist aus Mir kommen und wird in ihren Herzen zeugen von Mir vor euren Augen.«
   18] Nach diesen Worten hauchte der Herr alle Seine Apostel an und sagte darnach zu ihnen:
   19] »Dies ist Mein Geist! Wie Ich einst dem Adam eine lebendige Seele in seine Nüstern hauchte, also hauche Ich in euch nun Meinen lebendigen Geist zum voraus, auf daß ihr auch nicht einen Augenblick als Waisen dastehen sollet!
   20] Nehmt also hin diesen Meinen Geist, auf daß ihr wissen möget, wer da ist ein Sünder! Dem Reuigen wird dieser Mein Geist die Sünden erlassen in Meinem Namen; dem Verstockten aber wird Mein Geist in euch die Sünde vorenthalten. Desgleichen (tuet) auch ihr in Meinem Namen!
   21] Löst also und bindet auf Erden - und es wird desgleichen auch im Himmel gelöst oder gebunden sein!
   22] Richtet aber niemanden und verdammt keine Seele, wollt ihr der Rache der Welt nicht zu früh in den Rachen fallen!«
   23] Nach diesen Worten bestieg der Herr den kleinen Berg, und aÿeine lichte Wolke nahm Ihn auf. Und Er ward sobald unsichtbar vor den Augen aller Anwesenden. Und viele Ungläubige wurden dadurch bekehrt. (a apg.01,09*; mk.16,19; lk.24,51)


Home  |    Inhaltsverzeichnis  |   Werke Lorbers