Jakob Lorber: 'Himmelsgaben', Band 1, Seite 20


   04] Er soll wissen: für den Lebendigen ist alles lebendig und für den Toten alles tot. Wer Meine Liebe (d.h. die reine, himmlische Liebe zu Gott und zum Nächsten) hat, der hat Mich Selbst, das Leben alles Lebens, in sich. Wer aber Meine Liebe nicht hat, der ist gleich der Materie, die tot ist aus dem Tode des Zornes Gottes; er ist selbst tot, und das Leben geht stumm an ihm vorüber, wie er selbst stumm fürs Leben ist.
   05] Daher sehe du, Samuda (ein Freund Lorbers), nur nach Meiner großen Liebe und suche sie überall! Und wo du sie finden wirst, da, glaube Mir, ist auch Leben. Und darum lasse dich an nichts binden, als nur einzig an Meine Liebe, so wirst du leben, und wenn du auch stürbest zu tausend Malen!
   06] Suche nicht das Licht, welches tot ist, sondern die Liebe - so wird dir Licht werden in großer Fülle lebendig aus Mir, der Ich bin die Liebe und das Leben selbst von Ewigkeit zu Ewigkeit. - Amen. - Ich, Jesus-Jehova, Amen.

KapitelinhaltUnnötige Sorgen (24.05.1840)

   00] Frage: Dürfen wir Dich, o Vater in den Himmeln, nicht in kindlicher Demut bitten, daß die Rekrutierung aufhöre, wodurch der Mann dem Weibe, der Vater den Kindern, der Sohn seinen Eltern, der Bürger seinem Gewerbe und der Landmann dem Feldbaue entrissen und oft zu einem Stand gezwungen wird, in welchem wenig Christentum zu finden ist. - Wie lange soll dieses Übel nach Deinem Willen noch währen? - Möge es Dir wohlgefällig sein, von uns ein Opfer zu fordern, damit das harte Joch, dessen Anblick uns mit bitterer Wehmut erfüllt, von unseren Brüdern genommen werden! - Doch nicht unser, sondern Dein heiliger Wille geschehe in alle Ewigkeit!
   01] Als euer guter, heiliger Vater habe Ich allezeit Freude, so ihr euch in was immer für Anliegen an Mich wendet. Nur müßt ihr Mich nicht um irgendein närrisches Zeug fragen, worauf Ich euch dann keine Antwort geben möchte, da es unsinnig wäre, euch in einem Irrtum oder Aberglauben zu bestärken.


Home  |    Inhaltsverzeichnis 'Himmelsgaben' Band 1  |   Werke Lorbers