Jakob Lorber: 'Himmelsgaben', Band 2


   08] Mit dieser ewig wahren und heiligen Versicherung segne Ich dich mit Meiner Liebe, Gnade und Erbarmung und beschließe zugleich die Formel dieser meiner für ewig geltenden Hauptaktie an dich.
   09] Ich Selbst bin ihr Preis für dich, du mein Sohn, Bruder und Freund für ewig! Amen.

Vom Feigenbaum-Gleichnis (lk.13,06-09; 15.12.1843)

   01] Siehe, im Lukas, Kapitel 13, vom 6. bis 9. Vers, steht ein Gleichnis von einem Herrn, der in seinem Weinberge einen Feigenbaum gepflanzt hatte, der aber drei Jahre hindurch keine Früchte tragen wollte!
   02] Ich sage dir: Dieses Bild enthält für jedermann Großes! - Jetzt ist seine Zeit! - Betrachtet es in euch, und wohl dem, der sich in diesem Bilde finden wird!
   03] Dieses Bild ist wie ein geheimer, verborgener Schatz. Wohl dem, der ihn findet!
   04] Doch nun ist's genug! Mehr sage Ich dir nicht darüber, und du brauchst daher auch nicht mehr zu schreiben. Amen.

Lesen und betätigen (20.12.1843)

   00] Mit dieser, dem Abschluß des großen Werkes »geistige Sonne« folgenden Kundgabe begann eine Reihe von »Nebenworten«, welche als »Nacherinnerungen zur Geistigen Sonne« bezeichnt werden. Sie sind in den »Schrifttexterklärungen« veröffentlicht.
   01] Meine lieben Kinder! Mit diesen folgenden ,Nacherinnerungen' will Ich euch eine gar wichtige und nützliche Regel geben, ohne die ihr euch durch die Lesung was immer für geistiger guter Bücher keinen Nutzen verschaffen könnet. Ihr mögt die Heilige Schrift wie auch dieses neue Wort tausendmal nacheinander durchlesen, so werdet ihr aber dennoch ohne diese Regel stets auf dem alten Flecke stehenbleiben!


Home  |    Inhaltsverzeichnis  |   Werke Lorbers