Homepage

Endzeitprophezeiungen bis 2028 (Lorber, Dudde | SeherInnen)

Vorsorge-Tipps

BD 6828 Kundgabe vom 12.05.1957

Begründung der Neubannung statt Hölle. Erbarmungsakt zwecks Höherentwicklung

Das Zutiefst-Gefallene erbarmt Mich (Jesus Christus, d. Hg.), und immer wieder werfe Ich ihm den Rettungsanker zu, daß es wieder zur Höhe gelangen kann, und jede Seele, die sich daran festhält, wird emporgezogen, denn sie beweist nun ihren Willen, der Tiefe zu entfliehen, und wird nun auch die Erbarmung ihres Vaters von Ewigkeit erfahren dürfen. Es gibt aber im Bereich dieses zutiefst Gefallenen auch einen Grad des Widerstandes gegen Mich, der keine Rettung mehr zuläßt, wo der Wille noch nicht im geringsten sich gewandelt hat und wo die Verhärtung der geistigen Substanz fast erfolgt ist, wo es nun keine andere Hilfsmöglichkeit mehr gibt, als dieses Geistige erneut zu bannen in der Materie .....

Auch diese Neubannung ist ein Erbarmungsakt Meinerseits, weil ohne diesen niemals die Seele wieder die Höhe erreichen könnte, wo ihr die letzte Willensprobe abverlangt wird, die ihr das ewige Leben bringen kann. Der Gang der Entwicklung im geistigen Reich muß sich in Meiner göttlichen Ordnung vollziehen, es kann keine Phase übersprungen werden, und es ist dies im Stadium des Ich-bewußtseins.... auf Erden oder auch im jenseitigen Reich.... Immer ist der Wille des Wesens selbst bestimmend.... Wird dieser nun gänzlich mißbraucht, dann muß Ich das Geistige wieder binden und es im Mußzustand durch die Schöpfungen dieser Erde gehen lassen, weil Ich nicht will, daß es ewig in einem Zustand verharrt, der überaus qualvoll und unselig ist.

Immer wieder neu erstehende Schöpfungen, das ständige Werden und Vergehen in der Natur, ist gleichbedeutend mit immerwährendem Wechsel der Außenformen für das in der Aufwärtsentwicklung sich befindliche Geistige, das immer näherkommt seiner letzten Verformung als Mensch auf dieser Erde .... Doch das in die tiefsten Tiefen zurückgesunkene oder dort sich schon Ewigkeiten befindliche Geistige muß als Beginn seiner Aufwärtsentwicklung in härtester Materie eingezeugt werden. Es kann nicht in schon bestehende Schöpfungen einverleibt werden, die schon reiferem Geistigen zum Aufenthalt dienen ....

Es kann die erste Phase der Bannung nicht übersprungen werden, sondern der Entwicklungsgang muß begonnen werden in der Außenform, die dem ungebrochenen Widerstand gegen Mich entspricht .... in der harten Materie, weil dies wieder Mein Gesetz der Ordnung verlangt. Und darum müssen nach langen Zeiträumen immer wieder Neuschöpfungen entstehen, die dieses Geistige aufnehmen, wie aber auch undenklich-lange-Zeiten-bestehende Schöpfungen .... harte Materie .... einmal aufgelöst werden müssen, um das darin-sich-befindliche Geistige freizugeben zum weiteren Entwicklungsgang in gelockerten Formen ....

Es sind die Zeiträume sehr lang, nach denen solche Totalzerstörungen und Neugestaltung von Erdschöpfungen vor sich gehen, und zumeist ist von den Menschen auch nicht die Zeitdauer beweisbar festzustellen. Zudem mangelt es ihnen auch an Wissen um jenen Entwicklungsgang des Geistigen, um die eigentliche Bestimmung aller Materie und um die entsetzlich qualvollen Zustände im geistigen Reich, wenngleich das Wort „Hölle" allen Menschen bekannt ist.... Was aber in Wirklichkeit darunter zu verstehen ist, wissen sie nicht, ansonsten ihnen auch jene Totalumwandlung der Erde und ihrer Schöpfungen glaubwürdiger wäre. Doch es wird auch stets den Menschen unbeweisbar bleiben ....

Ein liebender und erbarmender Gott (Jesus Christus, d. Hg.) aber sucht Seine Geschöpfe zu retten, Er läßt sie nicht ewig in der Finsternis, und Meine Liebe und Erbarmung ist Mein Urwesen, das sich ewiglich nicht verändern wird. Meine Liebe und Erbarmung wird ewig Meinen Geschöpfen gelten, die zur Tiefe abgesunken sind, und immer wieder Mittel und Wege finden, sie der Tiefe zu entreißen. Doch bevor wieder eine Neubannung erfolgt, wird alles versucht von Mir und Meinen geistigen Mitarbeitern, daß die Seelen noch im geistigen Reich den Weg zur Höhe nehmen, damit ihnen das qualvolle Los einer Neubannung erspart bleibt.

Doch der Wille des Wesens entscheidet selbst, und wie sein Wille ist, so ist auch sein Los. Mein Heilsplan aber gelangt auch zur Ausführung, und er wird nicht erfolglos sein .... Einmal werde Ich das Ziel erreichen, und einmal wird auch die Finsternis alles preisgegeben haben, weil Meine Liebe niemals aufhört und dieser kein Wesen auf ewig widerstehen kann

Amen

BD 6828 received 12.05.1957

Reason for the destruction and new creation. Hell - banishment.

I take pity on the lowest fallen spirit, and time and again will provide a rescue anchor enabling its ascent, and every soul holding on to it will be raised up, for it is demonstrating its will to escape the abyss and thus it will also be allowed to experience its eternal Father's mercy. But there is also a degree of resistance to Me in the region of the lowest fallen spirits which no longer allows for a rescue, where the will has not changed in the slightest and where the spiritual essence has become almost solid and there is no other possible help but to banish this spiritual essence into matter again ....

 
This new banishment is also an act of mercy on My part, for without it the soul would never be able to reach the point again where it has to pass its last test of will by which it can attain eternal life. The path of development in the spiritual kingdom has to take place within My divine order, no phase can be left out, and in the stage of self-awareness .... either on earth or in the kingdom of the beyond .... the being's will is at all times decisive .... Consequently, if this is utterly abused I have to constrain the soul again and make it take the path through the creations of this earth in the state of compulsion once more, because I don't want it to remain in an extremely agonising and wretched state forever.

 
Ever new arising creations, the continuous growth and decay in nature, is equivalent to the perpetual change of external forms by the progressing spiritual substance which steadily approaches its final form as a human being on this earth .... But the spiritual essence which had descended back into the deepest abyss or which has already been there for an infinitely long time will have to be placed into the hardest matter at the start of its higher development. It cannot be placed into already existing creations which serve already more mature spiritual substances as an abode ....

The first phase of the banishment cannot be skipped, instead the path of development has to start in the external form which corresponds to the unbroken opposition to Me .... in hardest matter, because this in turn is required by My law of order. For this reason new creations have to arise again and again after long periods of time to accept these spiritual substances, just as creations having existed for incredibly long periods of time .... hard matter .... need to be disintegrated one day in order to release the spiritual substance therein to continue its path of development in less compact forms ....

 
The periods of time which pass after such outright destructions and redevelopment of earthly creations occur are very long, and as a rule the length of time cannot be demonstrably established by people either. Furthermore, they lack the knowledge of the spirits' process of development, of the true purpose of matter and of the appallingly agonizing conditions in the spiritual kingdom, even though the word 'hell' is known to all people .... But they don't know what is meant by it in reality, otherwise the total transformation of earth and its creations would be more credible to them. Yet it will always remain unverifiable to people ....

 
However, a loving and merciful God aims to save His living creations, He will not leave them in darkness forever, and My love and mercy is My fundamental nature which will not ever change. My love and mercy will forever apply to My living creations which have descended into the abyss, and time and again will find ways and means to rescue them from there. Yet before a new banishment happens again, every effort will be made by Me and My spiritual co-workers so that the souls will take the path of ascent in the spiritual realm in order to spare them the agonising fate of a new banishment.

Yet the will of the being makes its own decision, and its fate depends on its will. But My plan of Salvation will be implemented and not be without success .... One day I will reach the goal, and one day the darkness will also have surrendered everything, because My love will never end and no being will be able to resist it forever ....

Amen

Links zu Endzeit-Themen aus Bertha Dudde's Kundgaben


Quelle der deutschen und englischen Dudde-Kundgaben: www.bertha-dudde.info
Herzlichen Dank an Franz-Josef Davids und die ÜbersetzerIn für die Erlaubnis zur Textverwendung!


Zurück zur Themaübersicht Endzeitprophezeiungen (Dudde) Bertha Dudde | FAQs Endzeitprophezeiungen | Sitemap | Volltext-Suche

Letztes Update: 16.08.2017