Homepage

Endzeitprophezeiungen bis 2028 (Lorber, Dudde | SeherInnen)

Vorsorge-Tipps

BD 3421 Kundgabe vom 29.01.1945

3. Weltkrieg endet anders als geplant durch göttl. Eingriff aus dem Kosmos. Noch größere Not danach.

Durch das Weltgeschehen soll der geistige Tiefstand behoben werden, und die große Not soll zur Annäherung an Gott (= Jesus Christus, d. Hg.) beitragen - also hat das irdische Geschehen den Zweck, die Menschen ihrer eigentlichen Bestimmung zuzuführen, sie zu bilden für das eigentliche Leben dereinst im geistigen Reich. Es ist das gesamte Geschehen daher dem göttlichen Plan von Ewigkeit entsprechend, wenngleich niemals etwas Gottes Zustimmung finden wird, was menschlicher Wille verschuldet (3. Weltkrieg, d. Hg.), weil es offensichtlich das Werk Seines Gegners ist. Dennoch nimmt Er auch dieses Wirken mit in Seinen ewigen Heilsplan auf, Er läßt es geschehen, gewissermaßen als Auftakt aller Umwälzungen in der Endzeit.

Es kann für die Menschen nur noch eine Besserung geben, so sie sich von Grund aus ändern, also einen höheren Reifezustand anstreben. Und wenn das Schicksal des einzelnen oder das gesamte Geschehen in der Welt diesen höheren Reifegrad der Seele eingetragen hat, dann war es nicht ohne Erfolg, und es hat dann selbst der Gegner Gottes indirekt dazu beigetragen, daß Gott Seine Schäflein zurückerhält, daß sie sich Ihm anschließen und von Ihm Selbst betreut werden. Und es ist die Seele nicht mehr rettungslos verloren. Und so dient alles im gesamten Universum und ist Seinem ewigen Willen unterworfen. Also auch die Kräfte der Finsternis sind Gott untertan, und folglich bestimmt Gott Selbst den Verlauf alles dessen, was sich im Universum abspielt, ganz gleich, ob es guten oder bösen Willen zum Anlaß hat.

Gott ist gerecht, Er wird niemals einen schlechten Gedanken oder eine schlechte Tat belobigen, doch zur Ausführung läßt Er sie kommen, auf daß die Mitmenschen erkennen sollen, daß sie nicht Gott-gewollt sind, daß sie die Auswirkung solcher Gedanken oder Taten spüren, um aus freiem Willen davon Abstand zu nehmen. Doch Er wird die Menschen auf das Unrecht ständig aufmerksam machen, und besonders in der Weise, daß Er die schlechten Pläne der Menschen nicht gelingen läßt.

Und so lenkt Er auch nun wieder einen durch menschlichen Haß und Zerstörungswillen erkenntlichen Plan (3. Weltkrieg, d. Hg.) einem völlig anderen Ende zu, als die Menschen rechnen. Er zeigt aber vorher erst die Verworfenheit jener, auf daß die Menschen sich besinnen, auf daß sie sich zu wandeln bemühen, auf daß der geistige Tiefstand behoben werde und die Menschen Gott näherkommen, der ihr einziges Ziel sein soll auf Erden.

Denn wenngleich ihnen der freie Wille belassen bleibt, so greift doch Gott ein, wenn dieser freie Wille mißbraucht wird und die Menschen dadurch geistig in Gefahr kommen. Und ein solcher Eingriff Gottes (Katastrophe aus dem Kosmos, d. Hg.) wird auch nun das Weltgeschehen in andere Bahnen lenken, weil der Wille der Menschen es zu einem Unrecht werden ließ, das ihre Verdorbenheit deutlich kennzeichnet.

Doch die Not auf Erden wird nicht geringer werden, denn sie ist nötig, da sich die Menschen nicht wandeln und in Lagen gebracht werden müssen, wo sie die Verbindung suchen sollen und können mit Gott, auf daß ihre Seelen gerettet werden aus größter geistiger Not. Denn es ist die Zeit des Endes, die noch genützt werden soll, ehe es zu spät ist.

Amen.

BD 3421 received 29.01.1945

Struggle Between Nations. Intervention of God. Plan from eternity.

Through world events the spiritual low is to be removed, and the great misery is to contribute to the approach to God – therefore earthly events have the purpose to lead men to their actual purpose, to form them for the actual life some day in the spiritual kingdom. Therefore the entire events are according to the divine plan from eternity, although something will never find God's approval what human will is to blame for, because it is obviously the work of his opponent. Nevertheless he also takes up this work into his eternal plan of salvation; he lets it happen, so to speak as start of all revolution in the time of the end.

There can be only still one improvement for men when they change fundamentally, therefore strive for a higher state of maturity. And when the fate of the individual or the entire happenings in the world have brought in this higher degree of maturity to the soul, then it was not without success, and then even the opponent of God has indirectly contributed to it, that God gets his little sheep back, that they join him and are cared for by himself. And the soul is no longer hopelessly lost. And so everything in the entire universe serves and is subject to his eternal will. Therefore also the powers of darkness are subjugated to God, and consequently God himself determines the course of all that what takes place in the universe, no matter whether it is caused by good or evil will.

God is just; he will never commend a bad thought or a bad act, but he lets them be executed so that men are to recognize that they are not wanted by God, that they feel the consequences of such thoughts or acts, to refrain from them out of free will. But he will constantly draw the attention of men to the wrong, and particularly in that way that he does not let the bad plans of men succeed.

And so he also now again directs a plan, which is recognizable through human hate and will to destroy, towards a completely different end than men reckon. But he first only shows the depravity of those, so that men think things over, so that they make an effort to change, so that the spiritual low is removed and men come closer to God, who is to be their only aim on earth.

Because even though free will is left to them, God still intervenes when this free will is abused and men get spiritually into danger through it. And such an intervention of God will also now direct world happenings into other courses because the will of men let them become a wrong, which clearly marks their depravity.

But the misery on earth will not become less because it is necessary, because men do not change and must be brought into situations where they are supposed to and can seek the union with God so that their souls are rescued from greatest spiritual trouble. Because it is the time of the end, which is still to be used before it is too late.

Amen.

  Anm. d. Hrsg.: Die prophezeite weltweite Naturkatastrophe mit 3tägiger Finsternis könnte durch erdnahen Vorbeizug und damit einhergehende Impakte des sog. 'Planet X' bzw. 'Nibiru' ausgelöst werden. Sein Herannahen und bereits jetzt erkennbares Einwirken auf alle Planeten unseres Sonnensystems wird in immer mehr Internetbeiträgen und Videos erörtert, wirkliche Beweise dafür sind aber noch rar.

 

Links zu Endzeit-Themen aus Bertha Dudde's Kundgaben


Quelle der deutschen und englischen Dudde-Kundgaben: www.bertha-dudde.info
Herzlichen Dank an Franz-Josef Davids und die ÜbersetzerIn für die Erlaubnis zur Textverwendung!


Zurück zur Themaübersicht Endzeitprophezeiungen (Dudde) Bertha Dudde | FAQs Endzeitprophezeiungen | Sitemap | Volltext-Suche

Letztes Update: 16.08.2017