Homepage

Endzeitprophezeiungen bis 2028 (Lorber, Dudde | SeherInnen)

Vorsorge-Tipps

BD 0668 Kundgabe vom 14.11.1938

Globale Naturkatastrophe als Strafgericht Gottes aus dem Kosmos. Warnung vor Flucht. Katastrophen im Vorjahr. Bedingungen für Hilfe Gottes.

Das Strafgericht Gottes (
Katastrophe aus dem Kosmos, d. Hg.) muß über die Menschen kommen, denn der Herr (Jesus Christus, d. Hg.) hat es verkündet in Wort und Schrift, und Sein Wort erfüllt sich in aller Wahrheit. Denn der Herr ersah den Willen der Menschheit sich so gestalten, wie er zur Zeit die Welt beherrscht. Und Er wies immer wieder auf das Strafgericht hin, um die Menschen zur Umkehr zu bewegen und so das Gericht abwenden zu können, denn es liegt nur allein am Willen der Menschheit, diesem zu entgehen, so aber die Menschen allen Warnungen und Mahnungen kein Gehör schenken, sind sie selbst schuld an dem Elend, das die Erde heimsuchen wird.

Es ist ein unaufhörliches Kommen und Gehen, ein Leben und Sterben auf der Erde, und eine jede Generation hat Kunde empfangen von oben und den Willen des Herrn vernommen .... Doch der Glaube ist immer schwächer geworden .... alles, was der Herr zwecks Belehrung den Menschen sandte, wurde ungläubig abgelehnt, und immer seichter wurde das Denken der Menschen. Desgleichen ist alle sogenannte Frömmigkeit nur mehr Formalität geworden, und das ist es, was die ewige Gottheit nun nötigt einzugreifen .... auf daß die Menschheit zurückgeführt werde zum wahren Glauben, und so wird geschehen, wie es der Herr gesagt hat.

Es werden die Kräfte des Himmels mit den Guten der Erde sich vereinen; ohne alle sichtbare Veranlassung wird in der Natur eine Veränderung eintreten (Heranrasen eines Himmelskörpers, d.Hg.), die alle Gemüter beunruhigen und dann vor Entsetzen erstarren lassen wird. Gegen Ende des Tages seht ihr der Wolken drohende Formen und wisst keine Erklärung dafür .... Eure Sinne vernehmen ein starkes Brausen um euch und über euch .... ihr sucht zu flüchten und euch zu retten und wisst doch nicht, wohin, denn rings um euch ist Nacht .... Und so seid ihr nun rettungslos den Gewalten preisgegeben und habt nur einen Schutz .... das Gebet zum Schöpfer .... zum himmlischen Vater .... Er allein ist euer Hort und Schutz, Er allein kann euch Rettung bringen und das Strafgericht euch fernhalten .... Und Er wird einem jeden nahe sein, der Ihn ruft in seiner Not.

Und darum flüchtet nicht, wo ihr auch seid .... Das Strafgericht (Katastrophe aus dem Kosmos, d. Hg.) ereilt euch überall, und die Hilfe Gottes ist ebenfalls für euch bereit überall .... es kann nicht einer dem Unheil entgehen aus eigener Kraft, denn der Arm Gottes erreicht alle, und ebensoweit reicht auch Seine Liebe und Erbarmung, wo diese begehrt wird. Jedem Unheil wird Einhalt geboten, so das Erdenkind erkannt hat und sich dem Vater zuwendet .... Wo aber die Herzen verstockt und verhärtet sind, dort wird die Erde zu bersten drohen, und gar mancher wird dem Strafgericht Gottes zum Opfer fallen, weil er der letzten Mahnung des Herrn kein Gehör schenkt und so für ihn keine Rettung ist.

Ein volles Jahr zuvor wird die Erde mit Drangsalen aller Art heimgesucht werden, auf daß der Sinn der Menschen sich wendet .... von der Welt ab und dem wahren Ziel entgegen, auf daß er gläubig werde und Gott suche. Und das Leid wird groß sein, doch unerläßlich .... denn der Herr ist langmütig und barmherzig, Er möchte das große Leid des Strafgerichtes abwenden, was nur geschehen kann, so die Menschheit sich dem Glauben zuwendet .... Und darum setzt auch eine so ungeheure geistige Arbeit ein, gilt es doch der Rettung von unzähligen Seelen aus der Nacht zum ewigen Licht .... Wer zum Herrn gefunden, wird dem Strafgericht nicht mit Bangen entgegenzusehen brauchen, er wird Trost finden in der Verheißung des Herrn, Der die Seinen kennt und sie schützen wird vor jeder Gefahr des Leibes und der Seele. Und alle Not wird an ihnen vorübergehen, so sie nur gläubig aufschauen zum Herrn und Heiland.

Wer sich der kommenden Zeit bewußt ist und sich bemüht, den Willen Gottes zu erfüllen, wer immer den Herrn um festen Glauben bittet und Ihm und Seiner Gnade sich empfiehlt, den wird die Zeit des Gerichtes nicht überraschen .... Wer immer nur nach oben schaut, den kann das Gericht nicht erschrecken, sondern es erfüllt sich nur das Wort des Herrn, wie vorausgesagt, und es gibt der Herr nur sichtbar Seine Macht und Seinen Willen kund zum Schrecken derer, die Ihn nicht hören wollen .... Doch Seine wahren Kinder schreckt diese Stimme nicht .... Ihnen ist Er nahe in aller Liebe und Gnade und behütet sie, daß sie nicht Schaden nehmen und wankend werden in der großen Not, die über die Erde kommen wird. Darum betet ständig, daß ihr in Seiner Liebe bleibt, und ihr werdet verschont bleiben von allem Unheil ....

Amen

BD 0668 received 14.11.1938

Judgement of God

 
 
The judgement of God has to come over men for the Lord has announced it in word and script, and his word fulfils itself in all truth. Because the Lord saw the will of men shaping in such a form as it rules the world at present. And he again and again points to judgement to move people to turn back and so be able to avert judgement for it is only alone because of the will of mankind to escape from this, but when men do not listen to all warnings and admonitions they are themselves to blame for the misery which will strike earth.

 
It is an incessant coming and going, and living and dying, and each generation has received news from above and heard the will of the Lord. But faith has become weaker and weaker – everything what the Lord sent to men for the purpose of instruction has been rejected unbelievingly, and the thinking of me became shallower and shallower. Likewise all so-called religiousness has become just mere formality, and that is it what now forces the eternal divinity to intervene – so that mankind can be led back to true faith, and so it will happen as the Lord has said.

 
The forces of heaven will unite with the good of earth; without any visible instigation a change will occur in nature which will worry and then paralyze all people with horror. Towards the end of the day you see the threatening forms of clouds and know no explanation for it. Your senses hear a strong roar around and above you – you seek to flee and so save yourselves and still do not know where to, because all around you is night. And so you are beyond saving, exposed to the powers and just have one protection – prayer towards the creator – towards the heavenly father. He alone is your refuge and protection; he alone can bring rescue to you and keep judgement away from you. And he will be close to everyone who calls upon him in his trouble.

And therefore do not flee wherever you may be. The judgement catches up with you everywhere, and likewise God’s help is ready for you everywhere – not one of you can escape the disaster out of his own strength, because the arm of God reaches all, and also his love and mercy stretches exactly as far, where it is desired. Every disaster is stopped when the child of earth has recognized and turned to the father. But where the hearts are stubborn and hardened, there earth threatens to burst and quite many will be victims of the judgement of God, because they do not listen to the last admonition of the Lord and therefore there is no rescue for them.

 
Earth will be struck by distress of all kinds a full year before, so that the mind of men turns – away from the world and on towards the true aim, so that he becomes believing and seeks God. And suffering will be great, but essential – for the Lord is forbearing and merciful; he would like to avert the great suffering of the judgement, which can only happen when mankind turns towards faith. And that is why also such an enormous spiritual work starts, because the rescue of innumerable souls out of night is necessary towards eternal light. Who has found the Lord does not have to face the judgement with fear; he will find consolation in the promise of the Lord, who knows the ones who are his and will protect them of every danger of body and soul. And all trouble will pass them, when they are only believingly looking up to the Lord and saviour.

 
Who is aware of the coming time and makes an effort to fulfil the will of God, who always asks God for firm faith and commends himself for him and his mercy, he will not be surprised by the time of judgement. Who always just looks up, him judgement cannot frighten, but the word of the Lord is just fulfilled, as predicted, and the Lord just announces visibly his power and his will to the terror of those who do not want to hear him. But his true children are not afraid of this voice - to them he is near in all love and mercy and protects them that they do not come to any harm and become to stagger in the great trouble which will come over earth. Therefore pray constantly that you remain in his love, and you will escape all disaster.

Amen

  Anm. d. Hrsg.: Die prophezeite weltweite Naturkatastrophe mit 3tägiger Finsternis könnte durch erdnahen Vorbeizug und damit einhergehende Impakte des sog. 'Planet X' bzw. 'Nibiru' ausgelöst werden. Sein Herannahen und bereits jetzt erkennbares Einwirken auf alle Planeten unseres Sonnensystems wird in immer mehr Internetbeiträgen und Videos erörtert, wirkliche Beweise dafür sind aber noch rar.

 

Links zu Endzeit-Themen aus Bertha Dudde's Kundgaben


Quelle der deutschen und englischen Dudde-Kundgaben: www.bertha-dudde.info
Herzlichen Dank an Franz-Josef Davids und die ÜbersetzerIn für die Erlaubnis zur Textverwendung!


Zurück zur Themaübersicht Endzeitprophezeiungen (Dudde) Bertha Dudde | FAQs Endzeitprophezeiungen | Sitemap | Volltext-Suche

Letztes Update: 10.08.2017